SteffibloggtErst einmal wünsche ich euch alle ein frohes Osterfest.

Am Samstag kam eine Freundin zum Osterbrunch und ich wollte ihr etwas Besonderes anbieten. Und da Hefeteig immer gut ankommt, habe ich einfach mein Heferezept genommen und mit Hilfe meiner neuen Minikastenförmchen kleine Brioche gebacken. Um diese abwechslungsreich zu gestalten gibt es drei verschiedene Sorten Brioche!

529964_3072021297134_1881496469_n-001

Und so gehts:

Zuerst müsst ihr die Milch in einem Topf erhitzen und vom Herd nehmen. Dann gebt ihr die Butter dazu und lasst sie in der Milch schmelzen. Als Nächstes verrührt ihr die Hefe mit 40ml lauwarmen Wasser und stellt diese Mischung beiseite. Mehl, Salz und Zucker mischen und eine Mulde in die Mischung drücken. Die Hefe- und die Milchmischung in die Mulde gießen. Nun verknetet ihr den Teig gut, deckt ihn ab und lasst ihr ca. 1,5h Stunden gehen bis er doppelt so hoch ist.

553122_3072020937125_930654156_n

529964_3072021297134_1881496469_n

Ist der Teig aufgegangen, fettet ihr die Förmchen (12-16 Stück) gut ein. Ihr könnt allerdings auch ohne Förmchen arbeiten.

Jetzt teilt ihr den Teig in drei Teile. In den Einen knetet ihr nun ein Drittel der Butterwürfel und füllt ihn in 4 Förmchen oder formt 4-5 Brötchen. Den Zweiten knetet ihr mit Butterwürfeln und den Schokotropfen durch und füllt ihn in weitere drei Förmchen bzw. formt 4-5 Brötchen. Und den dritten Teig füllt ihr mit der Butter und den Schokorosinen und füllt in die restlichen Förmchen oder formt Brötchen.

7194_3072021137130_1162483239_n

Tipp:

Ihr könnt die Brioche mit allem füllen. Probiert doch mal eine Haselnuss-Butter-Mischung oder einfache Rosinen.

Guten Appetit!

Eure Steffi

575866_3072021617142_1128779550_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.