ChristinebloggtBrunchen könnte ich jeden Tag. Frische Brötchen, Marmelade, Honig, Teeduft… da kann der Tag nur wunderbar werden. Ich lade wahnsinnig gerne Freunde und Familie zum Brunchen ein und habe mittlerweile ein ganzes Repertoire an Rezepten für die Brunchtafel.

Drei Rezepte aus Blätterteig, die wirklich blitzschnell gehen, habe ich heute einmal für euch herausgesucht. Denn manchmal muss es ja doch auch etwas schneller mit den Vorbereitungen gehen und da sind diese drei Häppchen einfach wunderbar.

Herzhaft sind die kleinen Schinkencroissants und die Räucherlachsquiches, Süße bringen die kleinen Apfel -Galettes auf die Tafel.

Apfel-Galettes (ca. 20 Stück)Galettes

1 Blätterteig (200 g)

1 Apfel (geschält und geviertelt)

2 Eßl Puderzucker

2 Eßl Aprikosenmarmelade

So geht es:

Der Backofen wird auf 200°  vorgeheizt. Zwei Backbleche werden mit Backpapier ausgelegt. Aus dem Blätterteig stecht ihr ca. 20 Kreise (ca. 5 cm) aus. Die Apfelviertel werden in dünne Scheiben geschnitten. Diese legt ihr auf die Galettes und bestäubt diese mit Puderzucker. 10 Minuten lang werde die Galettes gebackt, so dass der Teig goldbraun wird. In der Zeit wird die Aprikosenmarmelade leicht erhitzt (Mikrowelle). Die Galettes lasst ihr kurz abkühlen und bestreicht sie dann mit der Marmelade.

Mini-Quiches mit RäucherlachsMiniquiches

Zutaten:

Ein Blätterteig (200 g)

100 g Frischkäse

60 ml Sahne

2 Eier

125 g Räucherlachs

So geht es:

Aus dem Blätterteig werden ca. 8 cm große Kreise ausgestochen. Diese legt ihr in die Vertiefungen einer gebutterten Muffinform. Der Frischkäse, die Sahne und die Eier werden miteinander verquirlt, der Räucherlachs klein geschnitten und dazu gegeben. Auf die Blätterteig-Kreise geben.

Im vorhgeheizten Ofen (200°) ca. 20 Minuten backen. Warm oder kalt servieren. Wer mag, kann noch mit Dill garnieren.

Schinken-Croissants (auch als Käsecroissants zu variieren)croissant

200 g Blätterteig

ca. 3 Eßl süßer Senf

125 Schinken und/oder Käse

1 Eigelb

So geht es:

Der Backofen wird auf 200° vorgeheizt. Den Teig rollt ihr rechteckig aus (ich kaufe direkt immer den fertigen in der Rolle, der ist schon genau richtig). Den Teig halbiert ihr in der Mitte und schneidet schräg jeweils 10 Dreiecke. Der Schinken wird in Scheiben geschnitten (bzw. der Käse). Die Blätterteig-Dreiecke werden dünn mit Senf bestrichen, auf die breite Seite legt ihr die Schinken-Käsestreifen und rollt von der breiten Seite zur Spitze auf. Die Hörnchen noch leicht in Form biegen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit Eigelb bestreichen und ca. 15 Minuten backen. Warm oder kalt servieren.

Da kann einem Brunchvergnügen doch nichts mehr im Weg stehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.