body srub3

ChristinebloggtWisst ihr was ich unter anderem am Bloggen so lieben? Die vielen Ideen, die man beim Lesen anderer Blogs bekommt! Eine ganz wundervolle Idee, ein Peeling einmal selbst zu machen, habe ich auf dem herrlichen Blog von der Casa di Falcone gesehen. Anna hat dort ein Zitronenpeeling hergestellt, welches ich sofort ausprobieren musste. Zum Glück hatte ich noch ein paar Biozitronen im Haus. Meersalz wurde umgehend gekauft und Olivenöl aus dem Vorratsschrank hervorgekramt.

Im Garten wächst der Rosmarin und das war auch schon alles was es an Zutaten braucht. Klasse oder?

Diesen Beitrag solltet ihr übrigens undbedingt bis zum Ende lesen, denn dort wartet ein richtig schönes Give-Away für euch!

body srub5

body srub 6

body srub2

Ich liebe Peelings und finde sie sind auch ein herrliches Mitbringsel oder eben Weihnachtsgeschenk. Schön verpackt macht so ein Glas doch wirklich etwas daher und getestet habe ich es auch direkt schon im Selbstversuch. Ergebnis: wunderbar babyweiche Füße (für mehr hatte das Peeling nämlich nicht mehr gereicht, nachdem ich alles schon so hübsch verpackt hatte). Ich werde gleich noch einmal alle Zutaten besorgen und mir dann auch einmal ein Ganzkörperpeeling gönnen.

Die Zitronen bringen einen wunderbar frischen Duft zum Tragen wenn man das Glas öffnet. Wer es noch intensiver mag, gibt ein paar Spritzer Zitronenduftöl hinzu.

body srub 4

Nun noch einmal aufgelistet, was ihr für dieses (dieses Mal nicht eßbare) Geschenk-DIY braucht:

500 g Meersalz (ich habe den Tipp von Anna befolgt und Totes Meer-Badesalz im dm gekauft)

Olivenöl

eine Biozitrone

wer mag: etwas Rosmarin und/oder ätherisches Zitronenöl

So geht es:

Die Schale der Zitrone wird mit einem Sparschäler abgehobelt und grob gehackt. Gebt sie zusammen mit dem Meersalz und dem Olivenöl in eine Schüssel und vermischt das Ganze gut. Nach Belieben gebt ihr nun noch etwas Rosmarin oder das Zitronenöl hinzu. Dann füllt ihr die Mischung in Gläser. Ich hatte nur noch 200 ml Gläser und habe drei herausbekommen.

Nun nach Lust und Laune verzieren. Tolle Etiketten findet ihr bei der Casa di Falcone: Etiketten

Zum Verpacken habe ich mich übrigens einmal quer durch meinen Bastelschrank gewühlt. Bäckergarn, Masking Tape, Zeitungspapier (siehe nächstes Foto), Seidenpapier, Bänder, Packpapier, Stoffreste, Tortenspitze… da kam alles querbeet zum Einsatz. Die Idee mit den gemalten Zitronen stammt übrigens aus meinem neuen Lieblingsheft „Plätzchen und Geschenke aus meiner Küche“. Und weitere schöne Ideen findet ihr bei Anna auf ihrem Blog.

body srub1

body srub7

body srub

Und nun darf ich euch noch ein ganz tolles Give-Away verkünden! Bei Anna habe ich lieb angefragt, ob sie uns passend zu unserem heutigen Blogpost einen Bogen der schönen Body-Srub-Etiketten zur Verfügung stellt.

Anna war sofort dabei und es kommt sogar noch besser: sie hat euch ein richtig schönes Paket zusammen gestellt das ihr gewinnen könnt. Im Paket (das ich selbst am Liebsten gerade behalten würde) enthalten sind:

Körperpeeling_Zitrone_0768-600x799

– Aufkleberbogen Body Srub
– 5 Gläser (100 ml) wie auf Annas Foto
– 5 Holzspaten
– 1 Rolle Bäckergarn

Na, was sagt ihr? Wer will da nicht ins Lostöpfchen hüpfen? Und wie ihr das machen könnt erzähl ich euch jetzt: schreibt uns unter diesem Beitrag ob ihr selbst auch gerne Sachen aus eurer Küche verschenkt, egal ob süß oder salzig, zum essen oder wie hier als Kosmetik. Gerne dürft ihr uns auch Links zu passenden Blogposts schicken. Wir sind gespannt, welche Ideen in euren Küchen schon umgesetzt wurden.

Und natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn ihr diesen Post auf fb teilt. Das Give-Away läuft bis zum 30.12. Weihnachtstag. An Silvester geben wir die Gewinner bekannt. Da die Casa die Falcone bis zum 06.01.2014 Weihnachtspause macht, wird der Gewinn nach der Pause an den oder die glückliche GewinnerIn versendet.

 

Auch hier steht nun die Gewinnerin fest: es ist Karin Frodyma, die sich über dieses schöne Give-Away freuen darf. Herzlichen Glückwunsch liebe Karin. Bitte sende mir deine Adresse zu: christine_sinnwell@web.de

0 comments on “Geschenke aus meiner Küche – Bodysrub homemade und ein Give Away von der Casa di Falcone”

  1. Ich verschenke auch gerne selbstgemachte Sachen. Ob das nun meine Plätzchen sind,Pralinen,Schoko Crossies, Kleine Seifen oder oder oder.
    Grade in der heutigen Zeit werden selbstgemachte Sachen wieder viel mehr
    geschätzt,da es sowas nicht zu kaufen gibt.

    Liebe Grüße Dany

  2. Oh das ist ja eine ganz ganz tolle Idee ! Ich mag gerne selbstgemachtes und verschenke es auch gern. Leider fehlen mir manchmal die Ideen was ich denn machen könnte. So blieb es dann bisher nur bei selbstgemachten Plätzchen oder Pralinen <3 Aber mit dem tollen Give Away würde ich sofort ne Runde Peeling machen *-*

    Liebe Grüße

    Stefanie

    Dein Bild hab ich natürlich auch geteilt : https://www.facebook.com/stefanie.pur/posts/254319821393134

  3. Ich verschenke sehr gerne Sachen aus meiner Küche, hab schon Chutney, Chai Sirup, Marmeladen, Chiliöl, usw. verschenkt und es kommt immer super an.
    Liebe Grüsse, Laura

  4. Oh. Wie schön. Das ist mal ein tolles Geschenk aus der Küche und da ich noch ein paar Kleinigkeiten brauche werde ich den Scrub gleich mal nachmachen.
    Ich verschenke total gerne Backmischungen, die ich schön geschichtet habe. Oder Marmeladen und Kekse.
    Das Give-Away ist total schön. Ich stöbere total gerne bei Casa di Falcone.
    Liebe Grüße Ina

  5. Hallo, das Peeling werde ich bestimmt bald ausprobieren. Ich verschenke gerne selbstgemachte Liköre, wie Heiße Liebe Likör, Mon Cheri Likör, Weihnachtszucker, Badepralinen und Badebomben u.s.w.

    Liebe Grüße Susanne

  6. Oh das hört sich ja toll an.
    Ich verschenke sehr gerne Kuchen, aber Grad zur Weihnachtszeit auch gerne Plätzchen.
    Mein letztes Geschenk aus meiner Küche War Selbstgemachter Toffee – Likör. Lecker lecker sag ich euch 🙂

  7. guten abend!
    dasist eine tolle idee!
    ja ich verschenke eigentlich gerne was aus meiner küche 🙂 dieses jahr wirdes sehr mau ausfallen… mir fehlt einfach die zeit. gebrannte nusssorten, caramel und plätzchen habe ich letztes jahr verschenkt 🙂
    vlg mia he

  8. Das ist eine tolle Geschenkidee, das werde ich ausprobieren! Und solche Sachen gibt es unter anderem aus meiner Küche…
    http://boulancheriechen.wordpress.com/2013/11/19/sternenzauber-oder-brot-backen-in-der-parallelwelt/
    http://boulancheriechen.wordpress.com/2013/12/04/weihnachtskakao-warmt-von-innen/
    http://boulancheriechen.wordpress.com/2013/12/08/orangenmarmelade-mit-weihnachtlicher-note/
    http://boulancheriechen.wordpress.com/2013/12/08/orangenmarmelade-mit-weihnachtlicher-note/
    aber das ist noch längst nicht alles, ich könnte mich da richtig reinsteigern..

    Eine schöne Zeit noch und liebe Grüße von Küche zu Küche!
    Cheriechen

  9. Moin Moin aus dem schönen Hamburg

    Ich verschenke gerne Dinge die ich selbstgemacht habe, sei es in der Küche oder am Werktisch. Meist ist das Selbstgemachte allerdings bei mir nur als Beigabe zu sehen, weil ich hasse einfach so Geld zu schenken.

    Lieber Gruß

    Inga Sooth

  10. Das ist ja eine wirklich wunderschöne Idee. Ich schenke sehr sehr gerne selbst gemachte Sachen. Aber meist können sich nur die wirklich freuen und schätzen die selber kreativ sind.
    Zuletzt habe ich Keksmischungen im Glas verschenkt.
    Gerne bei Facebook geteilt.

    Ganz liebe Grüße
    Ines

  11. So tolle Ideen,

    ich bin begesitert.
    Leider, leider hatte ich die letzten Tage viel zu wenig Zeit alle Artiekel zu lesen oder gar zu Kommentieren.
    Ich finde das Du / Ihr Euch hier selber übertroffen habt.
    Toll <3

    Verschenken .. aber klar.
    Am liebsten Dinge die länger halten.
    Sirup, Öl, Liköre oder besondere Marmelanden.

    Euch allen mit Euren Familiene wünsche ich ein sehr schönes Weihnachstfest.
    Ganz besonderes Christine und Ihrem kleinen Julian, der sein erstes Fest feiern wird.

    Liebe GRüße Stephie

  12. Wow, was für eine tolle Idee! Auf sowas bin ich bisher noch nie gekommen, muss ich mir aber auch unbedingt merken! 😉 Ich habe bisher immernur Plätzchen oder Cupcakes verschenkt, auch schonmal ganze Torten! 🙂
    LG und schöne Weihnachtsfeiertage! 😉

  13. Ich verschenke sehr gerne selbstgemachtes!!! Habe schon Handpeeling, Seife, Pralinen, Marmelade und Kuchen verschenkt. Jedes Jahr zu Weihnachten gibt’s für alle Freunde eine selbstgemachte Tüte mit Plätzchen und dieses Jahr gab’s zum ersten mal, Gewürzmischungen, Cappuccino Pulver und Duschpralinen 🙂

  14. Hallo,
    ich finde eure Seite echt klasse und hole mir gerne Anregungen um meine Familie und Freunde zu verwöhnen. Auf Kosmetik bin ich bisher nicht gekommen, das wird aber sicher bald getestet 🙂
    Bisher bestand meine Verwöhnung eher aus lecker kochen und backen, egal ob Suppen, kalte Vorspeisen, Fisch, Fleisch, Vegetarisch und Desserts (süß u salzig) u im Moment probiere ich mich an Cupcakes und Pralinen, auf das die Badefigur leidet 🙂

  15. Hallöchen… Deine Seite ist echt immer der Hammer und ich verfolge deine sachen immer mit begeisterung..
    Natürlich verschenke ich auch immer wieder süßes oder auch Brotaufstriche schön verpackt wie z.B meine Bratapfel-Marmelade
    https://www.facebook.com/notes/eves-zucker-himmel/meine-brat-apfel-marmelade/654058574615584

    Sehr lecker kann ich nur empfehlen.
    Aber auch pralinen oder Törtchen gibt es mal als geschenk ! Ich versuch jeden mal glücklich zu machen 🙂
    Sende ganz liebe Grüße und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!!!

    GLG Eve´s Zucker-Himmel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.