Mann o Mann, jetzt schulden wir (genauer gesagt ich – Christine -, denn ich wollte die Auslosung vornehmen) euch schon über eine Woche die Gewinner unseres 1.000-Däumchen-Give-Aways. Aber ich kann euch sagen: bei uns war Land unter! Genauer gesagt: Land unter Büchern, denn Steffi und ich hatten alle Hände voll mit einem ganz besonderen Großereignis zu tun.

Wer unserem Blog regelmäßig folgt, hat vielleicht das ein oder andere Mal schon einmal ein von der Lese- und Schreibwerkstatt gehört. Das ist Steffis und mein großes Projekt, in dem wir seit fast neun Jahren Kinder und Jugendliche für die Welt der Geschichten und Bücher begeistern wollen. Jede Woche investieren wir reichlich Freizeit, um unseren Leseratten ein buntes Programm zu bieten und sie zum Lesen und Schreiben zu animieren. Wenn ihr neugierig seid, was wir da so machen, schaut mal auf unserem neuen Blog der Lesenische vorbei.

Ein bis zweimal im Jahr haben wir dann ein gigantisches Projekt: den Bücherflohmarkt. Wir suchen im Vorfeld Buchspender, also Menschen die uns Bücher spenden. Tausende von Büchern kommen so zusammen, die wir dann zu jeweils fünzig Cent verkaufen. Kuchen gibt es, Kaffee, ein Kinderprogramm. Und von dem Erlös können wir dann viele Leseprojekte durchführen. Lesenächte, Autorenlesungen und vieles mehr. Seit ein paar Jahren haben wir mit unseren Leseratten zudem ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen: Bücher helfen! Das bedeutet, dass wir einen Teil des Erlöses spenden, z. B. an den Kinder-Hospizdienst.

3

So erfahren die Kinder, dass sie selbst ganz leicht anderen Menschen helfen können und wir denken, dass das eine ganz wichtige und gute Erfahrung ist. An dem Bücherflohmarkt besetzen sie auch die Kassen, sie bauen den Flohmarkt auf, verkaufen Getränke etc. Hunderte von Menschen kommen dann an diesem Tag zu uns und decken sich mit Lesestoff ein und wir können danach den Kindern jede Menge Buchwünsche erfüllen.

Tja, und genau dieser Bücherflohmarkt fand am vergangenen Sonntag statt und die Woche(n)  vorher haben wir jede freie Minute in die Vorbereitung gesteckt. Und wenn man zwei kleine Kinder zuhause hat, bleibt eh irgendwie nie so wirklich viel Zeit vom Tag übrig.

1Wir hoffen also sehr, dass ihr uns die Verspätung nachseht! Jetzt wollen wir aber die Gewinnerin bekannt geben. Ihr habt ja wirklich lange genug warten müssen!

Trommelwirbel für…

Kerstin He

Herzlichen Glückwunsch, liebe Kerstin. Bitte melde dich bei mir (Christine) und schreib mir deine Adresse an christine_sinnwell@web.de

Euch allen sagen wir nur: nicht traurig sein, wir bereiten gerade ein Blogevent vor, das bestimmt richtig schön wird. Seid gespannt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

Machts gut!

Christine und Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.