Was wären Cookie-Wochen ohne den ewigen Klassiker, den Chocolate Chip Cookie? Da würde doch wirklich etwas fehlen.
Mara, die einen meiner absoluten Lieblingsblogs betreibt, hat deshalb diesen wunderbaren Evergreen der Cookiegeschichte für euch gebackt und das Rezept verrät sie euch heute hier ).
Life Is Full Of Goodies heißt ihr wunderschöner Blog und ich bin sicher, die meisten von euch kennen ihn bereits. Sollte es wirklich noch jemanden geben, der ihn nicht kennt, dann schaut ganz schnell mal bei ihr vorbei. Die Rezepte und die Fotos sind so toll!
Und hinter jedem Beitrag kann man auch ein gutes Stück Mara erkennen. Vielleicht ist es diese persönliche Art zu schreiben, warum mir ihr Blog so schnell ans Herz gewachsen ist. Bezeichnenderweise war es dann auch ein Beitrag der gar nichts mit Backen zu tun hatte, bei dem ich meiner Herz vollends an den Blog verloren hatte. Da schrieb sie von ihrem Vater, einer Karusselfahrt und glücklichen Kinderaugen. Wunderschön und wer neugierig geworden ist, muss nun wirklich mal auf dem Blog stöbern.
Liebe Mara, ich danke dir auf jeden Fall sehr, dass es deinen Blog gibt und dass du uns heute hier besuchst.
cookie11
Hi, ich bin Mara und blogge seit Februar 2013 auf Life Is Full Of Goodies. Mein Blog ist mein „Baby“, aber das geht ja den meisten Bloggern so. Man verbringt Unmengen an Zeit damit und liebt es einfach abgöttisch! Man backt, kocht, probiert, fotografiert und tippt sich die Finger wund, um seinen Blog mit Leben zu füllen.

Aber ein Blog wäre ohne seine Leser rein garnichts. Insofern freue ich mich natürlich riesig, dass mich Little Red Temptations zu einem Cookie-Gastbeitrag eingeladen hat und so der ein oder andere neue Leser vielleicht auch den Weg zu mir, beziehungsweise zu meinem Blog, findet. Womöglich gefällt es Euch dort ja auch. Es erwartet Euch ein Allerlei aus Leckereien aus der Küche, sowohl süß als auch herzhaft, eine kleine FIT FOOD Ecke und einige DIYs.

Ich freu mich auf Euch!

Jetzt aber zu Little Red Temptations, denen ich auf diesem Wege nochmals vielen lieben Dank für die Einladung sagen möchte! Ich bin total gerne Euer Gast, vor allem, weil ich Euch mit Eurem Blog ja schon ziemlich lange verfolge. Vor allem Eure kleinen Gugl-Leckereien haben es mir echt angetan! Das war wirklich ein schöne Rezeptreihe! Genauso wie Eure jetzigen Cookies-Wochen…

Ich habe übrigens ganz schlichte Chocolate Chip Cookies im Gebäck, ein Klassiker, der einfach immer und überall geht. Was wäre die Welt ohne Chocolate Chip Cookies… Aber wer keine Schokolade in seinen Keksen mag, der macht einfach ein paar Nüsse oder einige Rosinen in den Teig. Geht auch. Wir sind ja schließlich flexibel 😉

(Kleine Anmerkung von Christine: Morgen gibt es übrigens eine weitere Variante dieses Klassikers mit einem Rezept aus dem Buch „Cookies“)

cookie111

Das Rezept:

130 g weiche Butter
50 g weißer Zucker
50 g brauner Zucker
1 Ei
200 g Mehl
1/2 Teelöffel Natron
1 Prise Salz
150 g Schokoladentröpfchen oder ganz klein gehackte Schokolade

Die weiche Butter mit dem weißen und dem braunen Zucker schaumig rühren. Danach das Ei unterrühren. Mehl, Natron und Salz mischen und dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Schokolade (oder alternativ Nüsse oder Rosinen) einkneten und den Teig ca. 1 Stunde kaltstellen.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mit dem Esslöffel gleichgroße Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und etwas platt drücken. Ca. 13-15 Minuten backen. Die Cookies danach gut auskühlen lassen. In einer Dose oder einem Cookieglas aufbewahren.

Zum Reinbeißen lecker!!!

☆ Mara

 Cookie

0 comments on “Den Klassiker gibt es von Mara: Chocolate Chip Cookies”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.