per anhalter durch die galaxis

Durch Ilona und ihren Süßblog habe ich von einem wirklich nerdigen Backevent erfahren: Per Backofen durch die Galaxis heißt es und wird von den Backschwestern veranstaltet.

galaxis

Natürlich kenne ich das Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“, naja… zumindest vom Namen nach und den halben Film habe ich auch geschaut bis mich der Schlaf bezwungen hatte. Wer mich kennt weiß, dass ich eine wirkliche Leseratte bin. Mein Haus ist voll Bücher, ich habe eine kleine Kinder- und Jugendbücherei gegründet und durch die Lese- und Schreibwerkstatt habe ich jede Woche mit vielen kleinen Bücherjunkies zu tun. Wenn man an einem so speziellen Backevent mitmachen möchte und absolut keinen Schimmer hat, um was es eigentlich geht, hilft eigentlich neben googlen nur noch eins: man ruft den belesensten Freund an, den man hat und vertraut auf dessen Ideenreichtum.

Den größten Bücherjunkie von allen habe ich deshalb auch direkt einmal um Hilfe gebeten und der hat ein wahres Ideenfeuerwerk gezündet. Wow! An dieser Stelle vielen Dank, Ret Samys. Wie immer: genial!

Was mir ganz besonders gut gefallen hat war seine Idee Babelfische zu backen und auch die Logikwolke (von mir immer versehentlich Chaoswolke genannt – mein Mann meint, dass ich sie unterbewusst deshalb so nenne, weil ich einfach aus allem Chaos herstellen kann – leider haben meine Kinder dieses Talent von mir geerbt).

per anhalter durch die galaxis

Da wir in der Lese- und Schreibwerkstatt zudem gerade literarisch mit dem Thema Fisch jonglieren, habe ich mir gedacht, dass ich die galaktischen Plätzchen einfach mit meinen Leseratten gemeinsam backe. So ist ein wundervoller Ozean voll glitzernder, wundersüßer Babelfische entstanden und auch das ein oder andere Logikwölkchen schwebte in die Münder der Leseratten, die an diesem Tag zu Naschkatzen wurden.

Wenn ich mit Kindern arbeite, freue ich mich immer, wenn ich einfache Rezepte anwenden kann, die diese auch schnell mal nachbacken können. So habe ich für die Kekse auch ein einfaches Butterplätzchenrezept verwendet, das mit etwas Zitronenschalenabrieb verfeinert wurde. Allerdings lassen sich die Kekse ganz leicht variieren und so hat man ganz verschiedene (bestimmt 42) Möglichkeiten, wie man die Kekse gestalten kann.

 per anhalter durch die galaxis 

per anhalter durch die galaxis

Ihr braucht für ca. 2-3 Bleche:

300 g Mehl

100 g Zucker

200 g Butter

1 Ei

1 EL Vanillezucker

etwas Zitronenschalenabrieb (je nachdem wie stark ihr die Zitrone herausschmecken wollt)

Für die Deko:

Puderzucker

etwas Wasser oder Zitronensaft

Lebensmittelfarbe

und reichlich Zuckerdeko

auch Fondant lässt sich gut verwenden

per anhalter durch die galaxis

So geht es:

Vermischt die trockenen Zutaten für den Teig miteinander. Dann gebt das Ei und die kalte Butter (in kleinen Würfel geschnitten) dazu.

Verknetet alles kräfig bis ihr einen geschmeidigen Teig habt.

Dieser muss mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Heizt den Backofen auf 180° C Umluft vor und legt zwei große Bleche mit Backpapier aus.

Rollt den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 5 mm dick aus und stecht die Plätzchen aus.

Die Plätzchen backt ihr ca. 8-10 Minuten, bis sie am Rand leicht (wirklich nur hell)braun werden.

Lasst sie abkühlen und rührt den Zuckerguss an: dazu gebt ihr einige Tropfen Wasser oder Zitronensaft in den Puderzucker und verrührt gut. Wer mag, färbt mit etwas Lebensmittelfarbe den Zuckerguss ein.

Nach Herzenslust mit Streudeko verzieren.

Variante: Wer Cookie-Pops daraus machen möchte, kann vor dem Backen einfach Cake-Pop-Stiele in den Teig drücken und mit etwas Teig fixieren.

Variante mit Fondant: Fondant dünn ausrollen und mit den gewählten Ausstechförmchen ausstechen.  Plätzchen mit Marmelade oder Nutella dünn bestreichen und den Fondant auflegen. Man kann den Fondant aber auch nur ganz sachte mit Wasser bestreichen und ohne Zwischenschicht auftragen.

Don´t panic, wenn die Plätzchen ganz schnell aufgegessen sind, einfach schnell neue backen und ich werde auf jeden Fall demnächst, irgendwann das Buch lesen. Versprochen!

per anhalter durch die galaxis

0 comments on “Logikwolken, Babelfische und die Antwort ist 42”

  1. Ein ganz toller Beitrag zu unserer Aktion. Und klasse, dass es gerade so gut zu eurem Lesethema passt. Und da ihr Saarländerinnen seid, schaut doch mal bei uns vorbei. Wir würden uns freuen.

  2. Die Babelfische und deine Logikwolken sind wirklich sehr putzig geworden und vielen Dank für den Hinweis auf das tolle Event! Da muss ich mir auch noch schnell etwas ausdenken!
    Liebe Grüße, Becky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.