Monat: Juli 2017

Dino-Kekse, fantastische Welten und ein spannendes Give Away

Leckere Dino-Kekse für hungrige Dinoforscher

Gefährliche Dinokekse sind genau das Richtige für Kindergeburtstage oder kleine Dinofans. Mit Schoko gefüllt sorgen sie für Begeisterung.

Reisen kann gefährlich sein…

Heute nehme ich euch mit nach Konduula. Doch gebt gut auf euch Acht, denn es wimmelt dort nur so vor Gefahren und Schrecken. Nun handelt es sich bei der Reise nach Konduula nicht um eine gewöhnliche Reise, deren Gefahren aus Sonnenbrand, Insektenstichen oder totaler Völlerei am Buffet bestehen. Nein, eher bräuchtet ihr dort euren scharfen Verstand, ein paar Klingenwaffen oder auch einfach nur eine gehörige Portion Glück.
Denn Konduula liegt nicht im afrikanischen Hinterland oder in der mongolischen Steppe, sondern ist ein fiktives Land, das Bestellerautor Jens Schumacher in seiner Reihe Welt der 1000 Abenteuer erfunden hat.

Warum ich heute zwischen Rezeptideen und Basteltipps über abenteuerliche Bücher erzähle, hat natürlich einen Grund und der hat seinen Ursprung in unserer letzten Reise. Wir waren drei Wochen unter der spanischen Sonne und mit im Gepäck hatten wir zwei Bände aus der Reihe. Am Pool und auf der Terrasse sind wir dann gemeinsam in die gefährliche Welt Konduulas eingetaucht. Das Spannende beim Lesen ist, dass diese Abenteuer-Spiel-Bücher nicht von vorne nach hinten durchgelesen werden, sondern dass der Leser immer wieder aktiv entscheiden muss, wie es weitergeht. Verstecke ich mich, wenn jemand kommt oder spreche ich denjenigen an? Nehme ich die Ampulle an mich oder lasse ich sie liegen? Gehe ich rechts oder links?

Kein Autor vermag es, Abenteuer-Spielbücher so atmosphärisch, kniffelig und spannend zu gestalten wie Jens Schumacher. Wir haben schon einige Workshops und Autorenbegegnungen mit ihm in unserer Lese- und Schreibwerkstatt gemacht. Kürzlich haben wir dort zum Beispiel eigene interaktive Geschichten geschrieben, eine davon könnt ihr auch online ausprobieren (da seht ihr in einfacher Form auch das Prinzip des Abenteuer-Spielebuches).

Doch zurück unter die spanische Sonne: Wir lagen also am Pool und mein Mann und meine Tochter schwitzten (in dem Fall nicht von der Sonne, sondern der kniffligen Rätsel wegen) und hatten reichlich Spaß. Gemeinsam mussten die Beiden immer entscheiden, wie es weitergeht und ich las Kapitel um Kapitel vor. Es war herrlich! Wir sind gescheitert, gestorben, haben es neu probiert und gemogelt haben wir auch. Im Grunde die perfekte Familienlektüre für den Urlaub, weil man die Geschichten gemeinsam herrlich erleben kann, weil man darüber diskutiert, welche Entscheidung wohl besser wäre.

Die Welt der 1000 Abenteuer

GIVE-AWAY

Zurück aus dem Urlaub habe ich den Autoren angeschrieben und gefragt, ob er uns Bücher zum Verlosen zur Verfügung stellt. Denn vielleicht mag ja der ein oder andere von euch nun auch ein solches interaktives Abenteuer ausprobieren? Nun könnt ihr nicht nur Bücher gewinnen, denn Jens Schumacher ist auch einer der Autoren der Black Stories. Die kennen bestimmt einige von euch. Ihr könnt also ein handsigniertes Buch und ein Spiel aus der Black Stories-Reihe gewinnen, einmal direkt hier, indem ihr mir einen Kommentar schreibt und mir verratet, ob ihr schon einmal interaktive Bücher gelesen oder Black Stories gespielt habt.

Und auf der Lesenische gibt es parallel dazu ein (fast) identisches, handsigniertes Abenteuerpaket zu gewinnen. Beide Gewinnspiele laufen bis zum 30. Juli und der Gewinn wird innerhalb Deutschlands verschickt. Teilt ihr den Beitrag in euren Social-Media-Kanälen, oder folgt dem Blog als fester Leser über fb, Instagram, oder per Mail, dann schreibt das dazu, denn dann gibt es ein Extralos für euch. Am 31. Juli veröffentliche ich den Gewinner dann hier auf dem Blog.

Dino-Kekse für hungrige Abenteurer

Gefährliche Dinokekse sind genau das Richtige für Kindergeburtstage oder kleine Dinofans. Mit Schoko gefüllt sorgen sie für Begeisterung.

Zuhause habe ich dann passende Kekse gebacken, denn auf Heldenreise muss natürlich auch Verpflegung her. Kreaturenkekse – von meinem Sohn Dino-Kekse – genannt, schienen mir genau die richtige Heldenmahlzeit zu sein um ein weiteres Abenteuer in Angriff zu nehmen. Für die Drachenabdrücke in den Keksen hat der große T-Rex aus dem Kinderzimmer herhalten müssen. Der durfte einmal durch die Kekskreise stampfen und dabei tiefe Abdrücke hinterlassen. Seine Fußabdrücke haben wir dann im Anschluss mit Schokolade aufgefüllt.

Gefährliche Dinokekse sind genau das Richtige für Kindergeburtstage oder kleine Dinofans. Mit Schoko gefüllt sorgen sie für Begeisterung.

Gefährliche Dinokekse sind genau das Richtige für Kindergeburtstage oder kleine Dinofans. Mit Schoko gefüllt sorgen sie für Begeisterung.

Lust auf ein Blech voller Dino-Kekse? Dann verrate ich euch das Rezept.

Dino-Kekse

Zutaten (für zwei Backbleche)

300 g Mehl und etwas Mehl für die Arbeitsfläche

100 g Zucker

1-2 TL Zitronenschalenabrieb (kommt ganz darauf an wie dominant der Zitronengeschmack sein soll)

200 g kalte Butter

1 Ei

Für die Abdrücke:

etwas Vollmilchkuvertüre

So geht es:

Gebt das Mehl in eine Schüssel. Nun den Zucker, die Zitronenschalen und die in Würfel geschnittene Butter untermischen und mit dem Ei rasch zu einem glatten Teig verarbeiten.

Diesen in Frischehaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Anschließend den Teig auf etwas Mehl ca. 5 mm dick ausrollen. Wichtig: der Teig darf nicht zu dünn ausgerollt sein, sonst wird der Fußabdruck nicht tief genug. Kreise ausstechen und auf zwei mit Backpapier ausgelegten Blechen auslegen.

Einsatz Dino: dieser wird nun fest aber vorsichtig in die Kreise gedrückt, so dass der Fußabdruck deutlich zu erkennen ist.

Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen und die Kekse darin ca. 8-10 Minuten backen bis sie anfangen sich leicht zu bräunen.

Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Kuvertüre schmelzen und die Fußabdrücke damit auffüllen.

Ausgestattet mit einem weiteren Band der Welt der 1000 Abenteuer, den KreaturenDino-Keksen und zum Trinken Drachenblut (Traubensaft), kann nun die nächste Heldenreise bei uns starten.

Ich sende euch ein Lächeln.

Christine

Wir haben einen Gewinner: Das Set geht an Tine. (Du hast eine Mail bekommen)

Roaaarrr! Diese Dino-Kekse sind genau das Richtige für kleine Dino-Fans! Perfekt für die Dino-Party!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Urlaub in der Tüte – mit Freebies zum Download

Urlaub in der Tüte - eine kleine schnelle DIY Idee mit der ihr schnell für Urlaubsfreude sorgt

Urlaub in der Tüte - eine kleine schnelle DIY Idee mit der ihr schnell für Urlaubsfreude sorgt

DIY Geschenke

Ich liebe ja kleine, selbstgemachte Geschenkideen. Ob das das mittlerweile recht populäre „15 Minuten Weihnachten“ ist, ein Geburtstag im Glas oder andere liebevolle kleine DIY-Ideen rund ums Schenken. Auf Pinterest könnte ich mir manchmal Hornhaut an die Fingerkuppen pinnen, weil es so viele wundervolle Ideen gibt.

So wundert es auch nicht, dass ich die Grundidee für „Urlaub in der Tüte“ auch auf Pinterest entdeckt habe. Die Idee, ein kleines Stück Urlaub in der Sommerzeit zu verschenken ist ja denkbar einfach umzusetzen und gleichzeitig eine süße Geste. (Psst! Am Ende des Beitrages könnt ihr eine Ladung Urlaub in der Tüte auch gleich gewinnen!)

Ob man den „Urlaub in der Tüte“ an die ErzieherInnen oder LehrerInnen der Kinder verschenkt, an Arbeitskollegen oder Freundinnen: ich könnte gleich in die Großproduktion gehen und meine Kinder mit mir.

Denn die hatten beim Befüllen der Tüten wahnsinnig viel Spaß. Da wurde mit viel Liebe ausgesucht welche Schirmfarbe in welche Tüte kommt, welche Muscheln wir dazu packen, wie viel Sand in die Tüte soll. An letztgenannter Stelle musste ich regulierend tätig werden, weil wir sonst ein Sandmassaker in und um die Tüten herum gehabt hätten. Sand ist doch immer wieder etwas wunderbares.

Urlaub in der Tüte

In der Tütenvariante die ich gesehen habe, war ein Tütchen Tee, Schokolade, Schirmchen, Sand und Muscheln drin. Ich habe meine Urlaubstüten nun einfach noch etwas erweitert und neben Tee Entspannungsbad und Brause dazu gepackt und dann folgende Etiketten entworfen:

Urlaub in der Tüte - eine kleine schnelle DIY Idee mit der ihr schnell für Urlaubsfreude sorgt

Gerne könnt ihr euch die Etiketten als Freebies gratis downloaden: Urlaub in der Tüte. Auf ein DIN A 4 Blatt gehen zehn Etiketten drauf.

Urlaub in der Tüte - eine kleine schnelle DIY Idee mit der ihr schnell für Urlaubsfreude sorgt

Ein wenig doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite. Die Tüten mit Masking Tape aufgehübscht. Und fertig ist euer Urlaub in der Tüte auch schon.

Urlaub in der Tüte - eine kleine schnelle DIY Idee mit der ihr schnell für Urlaubsfreude sorgt

Der Tüteninhalt noch einmal im Überblick:

Urlaub in der Tüte - eine kleine schnelle DIY Idee mit der ihr schnell für Urlaubsfreude sorgt

Sand (z. B. Vogelsand)

Tüten

Eisschirmchen

Muscheln

Tee

Entspannungsbad

Brausepulver

optional Masking-Tape

und Etiketten

Und dann könnt ihr den Urlaub in der Tüte gleich schon weiterverschenken.

Urlaub in der Tüte - eine kleine schnelle DIY Idee mit der ihr schnell für Urlaubsfreude sorgt

GIVE-AWAY

Ist jemand von euch urlaubsreif? Ich hätte hier noch eine Ladung „Urlaub in der Tüte“ zum Verschenken. Schreibt mir doch einfach in einem Kommentar, was euch in Urlaubsstimmung versetzt. Bis zum 16.07.2017 könnt ihr in den Lostopf hüpfen. Ich versende innerhalb Deutschlands.

Nachtrag: Gewonnen hat Bastelanja. Bitte schreibe mir deine E-Mailadresse.

Ich sende euch ein Lächeln.

Christine

Urlaub in der Tüte - eine kleine schnelle DIY Idee mit der ihr schnell für Urlaubsfreude sorgt

 

Hier findest du Freebies für einen Urlaub in der Tüte. Die DIY-Idee ist perfekt für Erzieherinnen, Lehrerinnen oder Menschen, denen man eine kleine Freude machen möchte.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Melonenpizza und Melonensticks

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

Mit Melonenpizza Geburtstag feiern

Jedes Jahr aufs Neue stelle ich mir Anfang Juli die Frage, wo die Zeit da nur immer wieder hinrennt. Denn dann wird meine Tochter, mein Backfräulein, ein Jahr älter. In diesem Jahr nun schon sieben Jahre und damit habe ich bald ein Schulkind. Da stehen Veränderungen ins Haus!

Aus dem Kleinkind, das mit mir auf dem Blog schon so unzählige Rezepte gebacken hat, ist ein junges Mädchen geworden. Mein Backfräulein ist sie wie eh und je.

Nichts lässt einen das Vergehen der Zeit so absolut erkennen, wie das Größerwerden der Kinder. Zu sehen, wie aus einem kleinen, komplett von dir abhängigen Säugling ein eigenständiger Mensch wird, mit Interessen, Vorlieben, Hoffnungen: das ist ein unglaublich schöner Prozess.

Wie spannend ist es festzustellen, welche Persönlichkeit sich im Laufe der Zeit entfaltet und welche Neigungen oder auch Abneigungen sich entwicklen. Was hat das Kind von dir? Was hat es von Papa? Wo stecken Oma und Opa drin und wo ist da etwas, das neu ist und noch nie in der Familie war?

Meine Tochter hat die Backleidenschaft ebenso von mir geerbt, wie die Liebe zum Basteln und Kreativsein, zum Malen, zum Geschichtenerfinden und natürlich auch zu den Büchern. Meinem Mann verdankt sie mit Sicherheit ihre Musikalität, denn da kann ich aufrichtig sagen, dass von meiner Seite da nicht viel zu holen war und von meinen Eltern auch nicht.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass unsere Familie im Ganzen immer ein wenig so klingt, wie eine Versammlung streunender Katzen die nachts den Mond anheult. Motto: nicht schön muss es sein, sondern laut. Und einstimmen kann jeder, wann er will. So sind unsere Geburtstagsständchen nicht unbedingt die musikalisch wertvollsten, werden aber aus tiefstem Herzen und mit voller Kehle gesungen geschmettert.

Der musikalische Mann bekommt regelmäßig die Krise wenn er diverse Instrumente für uns spielt und wir den Einsatz doch jedes Mal grandios vergeigen. Ja, vergeigen können wir, wenn das auch zur Musikalität zählt.

Doch weg von schiefen Tönen, hin zum Geburtstagskind. Gefragt nach Kuchenwünschen, kam in diesem Jahr neben der obligatorischen Buttercremetorte von Oma Anne: „Ich will was mit Melone.“

Gerade aus Spanien zurück gekommen, stecken da bestimmt noch die Erinnerungen an die Melonen von spanischen Märkten in dem Backfräulein, die wir immer auf der Terasse der Finca gegessen hatten.

 

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Aber einfach klein geschnittene Melone ist ja jetzt nicht so der Partybringer. Bei Pinterest hatte ich vor Ewigkeiten einmal eine Melonenpizza entdeckt und ehrlich gesagt schon längst wieder vergessen. Auf dem sehr süßen Blog Mama Kreativ habe ich dann gerade ganz frisch die Idee der Melonenpizza wieder entdeckt und direkt Melone auf den Einkaufszettel geschrieben.

Um eine Melonenpizza zu machen, braucht ihr lediglich die Melone in dicke Scheiben zu schneiden und diese wiederum wie Kuchenstücke einzuteilen. Wir haben Erdbeerjoghurt darauf verteilt, Blaubeeren und Bergpfirsische darüber gestreut. Beim nächsten Mal werde ich noch „Parmesan“  in Form von weißer, geraspelter Schokolade darüber streuen.

Bei dem Belag ist es wie bei Pizza: erlaubt ist, was schmeckt.

Die Melonenpizza kam bei den Kindern wahnsinnig gut an und war ratzifatzi aufgegessen.

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Zudem hatten wir sehr spontan auch noch aus den restlichen Blaubeeren und ein paar ausgestochenen Melonenstücken Melonenspieße gemacht. Das sind kleine Küchenspielereien die nicht viel Zeit kosten, auf der Kaffeetafel aber (gerade bei Kindern) gleich Begeisterung auslösen können.

Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.
Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.

Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.

Und bei knackigen 32° C kommt nicht nur Kindern jede Erfrischung recht. Deshalb haben wir abends das Fest auch mit großer Wasserbombenschlacht und dem intensiven Einsatz des Gartenschlauchs ausklingen lassen.

Habt ihr ein paar coole Erfrischungstipps für den Sommer?

Ich sende euch ein Lächeln!

Christine

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenspieße
Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenspieße
Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

Urlaub mit Kindern – TIC TAC TOE aus Strandgut

TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

Zurück aus dem Urlaub

Drei wundervolle Urlaubswochen liegen gerade hinter uns. Unter der Sonne Spaniens haben wir für drei Wochen eine Finca gemietet und entspannt. Zum letzten Mal konnten wir die Vorsaison ausnutzen, denn mein Backfräulein wird in wenigen Wochen ein Schulkind sein. Dieses Jahr haben wir also noch einmal all die vorsaisonalen Vorteile ausgenutzt, angefangen mit bezahlbaren Preisen was Flug und Logis angeht, bis hin zu weniger Betrieb an Stränden, in Zoos und Restaurants.

Zum ersten Mal waren wir als Familie drei Wochen am Stück weg und diese dritte Woche, die macht schon etwas aus. Wir sind so richtig im Urlaub angekommen und waren alle so tiefenentspannt. Soll ich euch demnächst ein wenig mehr über die drei Wochen erzählen und euch mit in die sonnige Großregion Alicantes nehmen?

Ihr wisst ja, dass meine Kinder und ich äußerst sammelwütigfreudig veranlagt sind. Und so hat ein Tag am Strand auch schon ausgereicht, dass diverse Muscheln und Steine in unsere Taschen gewandert sind (von den Massen an Sand in Schuhen, Kleidern und Handtüchern ganz zu schweigen).

Zuhause angekommen stehen wir dann immer vor der Überlegung, was wir mit unseren Urlaubssouvenirs anstellen. Muscheln und Steine lassen sich ja herrlich verbasteln. Vor zwei Jahren hatten wir unser Strandgut genutzt, um einen Ozean in der Flasche zu bauen. Das ist nach wie vor immer noch ein Highlight im Kinderzimmer und (das verrate ich euch vorab) wird auch im neuen Bastelbuch von mir drin sein. Die Freude, die meine Kinder mit ihrem Ozean haben, wollte ich auf jeden Fall in dem Buch weitergeben. Da der Ozean aber noch vorhanden ist und wir zudem eine ganze Menge an Steinen und Muscheln mitgebracht haben, denken wir uns nun weitere kleine Bastelideen aus.

Heute haben wir Muscheln und Steine vergoldet und daraus dann TIC TAC TOE Spiele gemacht. Das ist eigentlich eine ganz praktische Idee, denn so liegen die Sachen nicht einfach nur irgendwo in der Wohnung sondern werden auch noch zum Spielen genutzt. Vergoldet sind die Muscheln und Steine aber auch so ein schöner Blickfang, wenn man sie nur als Deko nutzen möchte.

Für jedes Kind haben wir ein Spielfeld gemalt. Mein Vorschulkind konnte da direkt schon üben mit dem Lineal umzugehen. Die Spielfelder haben wir laminiert, damit wir sie auch draußen gut nutzen können und nicht ständig neue Felder brauchen.

TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

Tic Tac Toe im Garten

Und dann konnte es losgehen und wir begannen Runde um Runde zu spielen. Der Regen hat heute endlich aufgehört. Wir haben am Wochenende ja einen richtigen Temperaturschock bekommen, als wir aus dem sonnigen Süden ins verregnete Saarland zurück gekommen sind. TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

Für die Schultüte: ein Tic Tac Toe für die Pause

Und weil bei uns alles so langsam auf Schulstart steht, habe ich für diejenigen von euch, die ebenfalls noch auf der Suche nach Inhalt für die Schultüte sind (für Tipps bin ich euch äußerst dankbar), folgende Idee:

Verpackt das Spiel in ein kleines Organzasäckchen und schenkt es eurem Kind als Pausenspiel. Denn Tic Tac Toe nimmt keinen Platz und kein Gewicht im Ranzen weg und ist doch eine süße Spielidee für die Schulpausen.

Idee für die Schultüte: homemade Tic Tac Toe

Ich werde jetzt noch die ein oder andere Runde mit meinen Muschelsammlern spielen.

Euch sende ich wie immer ein Lächlen zu!

Christine

TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

 

Merken

Merken

Kleines DIY: Glücksschweine als Geldgeschenk

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Segen und Fluch der Geldgeschenke

Geld zu verschenken setzt mich manchmal ganz schön unter Druck. Einerseits ist es die schnellste und einfachste Methode ein Geschenk zu machen. Andererseits ist es natürlich auch recht unpersönlich. So rein nen Geldschein in ne Karte legen, finde ich immer ein wenig schlicht. Gerade wenn es dann ein Geldgeschenk für Kinder werden soll, tue ich mich besonders schwer einfach nur den Schein zu überreichen. Allerdings kann ich auch gut verstehen, dass Kinderzimmer oft schon voll gestopft mit einem Sammelsurium an Spielsachen sind und unterstütze auch gerne, wenn dann etwas Größeres von dem Geld angeschafft werden soll. Deshalb habe ich mir heute einfach einmal überlegt, wie ich das Ganze ein wenig aufpimpen kann.

Bei Pinterest habe ich eine Anleitung gefunden, wie man 10-Euro-Scheine zu Schweinen falten kann. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung findet ihr auf Geschenke24. Schweine sind ja perfekt für Geburtstage, denn Glück wünschen wir dem Geburtstagskind in der Regel ja immer. Aus einem Smoothie-Becher habe ich mit etwas Stroh einen kleinen Schweinestall gebaut, in den die fertigen Ferkelchen dann gezogen sind.

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Ausgestattet mit Masking Tape und ein wenig Bastelschnickschnack von SU, habe ich den Becher dann noch schnell ein klein wenig aufgewertet. Und fast schon fertig. Meine Tochter hat in der Zeit ein von mir gestempeltes Schwein aquarelliert, welches wir dann noch oben auf den Deckel geklebt haben. Eine kleine Schweingefigur aus Plastik ist sicherlich aber auch sehr süß.

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Geburtstagskarte mit Glücksschweinen

Eine passende Karte habe ich gemeinsam mit meinem Back- und Bastelfräulein Elisa (das am Samstag tatsächlich schon 7! Jahre alt wird) gebastelt. Schweinische Geburtstagsgrüße sozusagen. Und schon waren wir bereit für den Geburtstag. Bei so viel Schwein kann das neue Lebensjahr für das Geburtstagskind dann doch eigentlich nur noch glücklich werden.  Schweine von Stampin Up als Geburtstagskarte   Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Das Thema „Glücklich sein“ beschäftigt mich gedanklich sehr oft und auch mit meinen Kindern und meinen Leseratten in der Lese- und Schreibwerkstatt denke ich immer wieder über das Glück nach. Dabei finde ich es sehr wichtig, dass Kinder sich bewusst sind, dass Glück nichts mit materiellen Dingen zu tun haben muss und dass jeden Tag ganz viele Momente darauf warten, als glücklich erkannt zu werden. Ein sehr schönes Zitat passend zum Glück habe ich für euch herausgesucht:

Wie sieht das bei euch aus? Seid ihr eher Glückssucher oder wartet ihr einfach darauf, dass das Glück ganz von alleine im Alltag zu euch kommt?

Ich sende euch ein Lächeln!

Christine

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

.

Merken

Merken

Merken