Kategorie: Ätherische Öle

Dufte Badecupcakes – Rosenblätter Blütenduft

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Atempause und Seele baumeln lassen

Dieser Beitrag enthält Werbung*

Seit Monaten habe ich eine neue Leidenschaft, die mich total begeistert. Ich glaube angefangen hat es mit dem Einzug des Zirbenlüfters vor über einem Jahr. Ungefähr da habe ich festgestellt, welche unglaublichen Auswirkungen Düfte auf uns haben können.

Waren meine Beduftungsversuche vorher noch recht unbeholfen, bin ich durch das Zirbenöl zum ersten Mal darauf aufmerksam geworden, wie wichtig ein gutes, absolut natürliches Öl als Grundlage für dein Einsatz ist. Also tat ich das, was ich immer tue, wenn mich etwas fasziniert: ich begann zu recherchieren, zu lesen. Ich verschlang Bücher, Blogs und Zeitschriftenartikel.

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Und ich tauchte tief ein in die Welt der ätherischen Öle, so tief, dass heute kein Tag vergeht, an dem ich meine Düfte nicht im Gebrauch habe. Nach wie vor herrscht in meinem Schlafzimmer der Zirbenduft. Im restlichen Haus und im Kinderzimmer wechseln die Düfte nun aber nach Stimmungslage und Tageszeit.

Wir sind allesamt auf den Riecher gekommen, könnte man sagen. Meine Kinder lieben es, sich abends Duftmischungen in ihre Diffuser neben dem Bett gemeinsam mit mir zu mischen. Gerade fange ich an, Kosmetik selbst herzustellen und die ätherischen Öle auch in meiner Küche und in meinem Alltag einzusetzen.

Nachdem ich in der Vergangenheit recht wahllos meine Öle eingekauft habe (Etikett sieht schön aus, steht irgendwas von echt und Öl drauf), habe ich mittlerweile herausgefunden, dass es himmelhohe Unterschiede in der Qualität gibt. Mit dieser Erkenntnis ging für mich auch die Suche nach hochwertigen Herstellern los, denn die Qualität ist wirklich das A und O, beim Einsatz von ätherischen Ölen.

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Gerne werde ich euch in Zukunft meine zwei, drei liebsten Firmen vorstellen, die mich mit ihren Düften wirklich verzaubert haben, denn ich finde es ganz wichtig, dass man Händler erfährt, die mit wirklich hochwertigen Ölen arbeiten. Heute möchte ich euch die Firma feeling – Zauber der Düfte vorstellen. Die österreichische Firma handelt mit absolut naturreinen, wunderbar duftenden Ölen. Zwei ihrer Öle habe ich heute in ein Badezimmer-DIY gepackt und ich kann euch eines verraten: seitdem möchten meine Kinder am Liebsten jeden Tag in die Badewanne hüpfen.

Weil ich so absolut, so restlos begeistert von der Wirkung von ätherischen Ölen bin, möchte ich euch auf dem Blog gerne mitnehmen auf meine duftige Reise und werde euch in Zukunft neben den gewohnten Rezepten, DIY-Ideen und Basteltipps auch Lieblingsideen rund um ätherische Öle vorstellen.

Schreibt mir doch gerne in einem Kommentar, ob euch das Thema interessiert und vor allem auch, was euch besonders gefallen würde. Rezepte? DIY-Ideen? Kosmetik?

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Mein erstes Duftrezept ist ein Cupcake. Ich dachte, dass das doch wunderbar zum Blogthema passt. Nur dass er dieses Mal eben nicht zum Anbeißen ist, sondern in die Badewanne wandern darf. Zudem eignet er sich auch noch herrlich zum Verschenken. Ehrlich: ich bin ja selbst fast versucht, hineinzubeißen. Inspiriert hat mich ein Beitrag, den ich vor Urzeiten einmal bei Schnin entdeckt habe und immer schon einmal ausprobieren wollte.

Sinnlich-duftende Badecupcakes

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Du brauchst:

für ca. 10 Stück

für die Böden:

100 g Natron *

50 g Zitronensäure *

25 g Milchpulver *

30 g Kakaobutter*

einige Tropfen Seifenfarbe *

5 Tropfen Neroli *

5 Tropfen Ylang-Ylang

Für die „Sahne“:

60 g Kakaobutter

12 g Kokosöl

40 g Natron

20 g Stärke

20 g Zitronensäure

20 g Milchpulver

5 Tropfen Neroli

5 Tropfen Ylang-Ylang

Optional: einige Tropfen Seifenfarbe

Deko: z. B. Nonpareilles oder getrocknete Blütenblätter wie Rosenblätter

So wird es gemacht:

Schritt 1: die Böden

Milchpulver, Natron und Zitronensäure sowie einige Tropfen Seifenfarbe miteinander vermischen.

Die Kakaobutter im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die ätherischen Öle einrühren und die Masse gut miteinander verkneten.

Die Masse sollte nicht mehr ganz krümelig sein und leicht formstabil sein.

10 Cupcakeförmchen bis zum Rand mit der Masse füllen und diese gut festdrücken.

Tipp: Ich verwende kleine Förmchen aus Silikon.

Eine Stunde auf der Heizung aushärten lassen. Tipp: Unter Umständen lässt man die Masse besser über Nacht aushärten, z. B. wenn sie etwas feuchter ist.

Schritt 2 die Cupcake-Sahne:

Kakaobutter und Kokosöl im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Achtet darauf, dass das Wasser nicht kocht. Die Öle einrühren.

Milchpulver, Natron, Stärke sowie Zitronensäure einrühren. Optional kann auch hier die Masse eingefärbt werden.

Alles gut miteinander vermischen.

Nun die Masse mit dem Handrührgerät kräftig aufschlagen, so dass eine schöne, formbare Konsistenz entsteht. Das kann einige Minuten dauern.

Anschließend die Masse in einen Spritzbeutel mit hübscher Spritztülle geben und auf die Böden jeweils einen Teil der Masse auftragen.

Nonpareilles oder Blütenblätter zur Verzierung darauf geben und noch einmal gut trocknen lassen. Bei mir war die Masse nach einer Stunde fest.

Tipps:

Bis zum Benutzen oder Verschenken sollten die Badecupcakes kühl gelagert werden.

Ich nutze dafür gerne Metalldosen, die ich im Keller deponiere. Auch ätherische Öle mögen es gerne kühl (nicht kalt) und dunkel. Da passt das ganz gut zusammen.

Ich habe anfangs ziemlich viel nach Zutaten gesucht. Bei amazon findet ihr vieles. Bestellt ihr dort über einen der Links, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass der Einkauf für euch teurer wird.

Auch bei feeling selbst findet ihr eine feine Auswahl an Zutaten.

Natron, Stärke, Kokosöl bekommt ihr auch in der Drogerie oder im Lebensmittelgeschäft.

Und an dieser Stelle sage ich es gerne noch einmal: das Wichtigste ist die Qualität der Öle. Bei Zitronensäure, Natron etc. könnt ihr nicht viel falsch machen. Aber achtet auf wirklich hochwertige Öle.

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Ylang-Ylang und Neroli sind beides sehr wertvolle Öle. Beiden wird nachgesagt, dass sie eine entspannende Stimmung verursachen, was ich für sehr passend für die Badecupcakes fand.

Ylang-Ylang ist zudem bekannt für seine sinnliche Wirkung. Neroli gilt als eines der ausgleichendsten Düften überhaupt. Es lässt Stress an einem abperlen und hilft beim Entspannen. Es ist ein stimmungsaufhellender Duft, der einen gut in seine eigene Mitte zurück bringt.

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Mehr Infos und natürlich auch die Öle findet ihr bei feeling, die mir für diesen Blogpost die Öle gesponsert haben und die ich euch absolut weiterempfehlen kann, was die Qualität der Öle betrifft.

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

Ich sende euch ein Lächeln.

Christine

Herrlich entspannend - Badecupcakes einfach selbst machen. DIY Idee für Wellness-Freunde. Perfekt für die Aromatherapie mit Neroli und Ylang Ylang Öl.

* Werbung: Wie immer könnt ihr davon ausgehen, dass ich euch auch in diesem Beitrag nur Produkte vorstelle, die mich absolut überzeugen und begeistern. Für die Badepralinen wurden mir Öle von der Firma feeling zur Verfügung gestellt, die ich testen durfte.

Und bei Links die zu amazon führen, handelt es sich wie immer um Affiliated Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn ihr über diese Links dort einkauft, ohne dass der Artikel für euch teurer wird.

Anti-Virus-Seife – Händewaschen leicht gemacht

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Mit Kindern Seifen machen

*Dieser Beitrag enthält Werbung.

Die Mamas unter euch kennen das nicht erst seit dem Corona-Virus: „Hast du die Hände gewaschen?“ gehört zu den Sätzen, die in unserem alltäglichen Sprachgebrauch eher häufiger vorkommen. Nun gerade bekommen auch die Kinder es von allen Seiten zu hören: Hände waschen, auf Hygiene achten, Vorsichtig sein.

Am Wochenende habe ich mir überlegt, mit den Kindern Seifen zu machen, die sie so toll finden, dass sie von sich auch öfter ans Händewaschen denken.

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Wir haben gemeinsam eine Anti-Virus-Seife hergestellt. Total einfach und die Kinder sind so begeistert, dass ich sie erstmals bremsen muss, sich nicht ständig die Hände zu waschen. Wow, so kann es gehen.

Auf unserer Lesenische hat mein Freund Ret auch einen wirklich tollen Buchtipp für alle, die das Thema Virus mit Kindern besprechen wollen: Willi Virus. Ihr findet dort auch eine Bastelvorlage, wie man Viren fürs Fenster basteln kann und ein Erkältungsquiz gibt es auch. Die Geschichte, die von Willi, einem Schnupfenvirus, erzählt wird, erklärt ganz wunderbar wie sich Viren übertragen und wie der Mensch dabei mithelfen kann.

Ich mag die Geschichte total gerne und zu unserer Anti-Virus-Seife passt sie perfekt.

Anti-Virus-Seife

Wir haben unsere Seife Anti-Virus-Seife genannt, weil Händewaschen per se ja bereits wunderbar ist, um Bakterien und Viren in Schach zu halten. Außerdem haben wir ätherische Öle als Duftstoffe in die Seife gegeben, die bekannt für ihre antivirale Eigenschaft ist.

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Denn seit ich für mich den Zirbenlüfter entdeckt habe der bei uns im Dauerbetrieb ist, habe ich eines festgestellt: ich war seitdem nicht mehr erkältet. Klar, hin und wieder war ich etwas angeschlagen und früher oder später wird mich auch mit Sicherheit der ein oder andere Infekt einholen. Aber generell sind wir hier so gesund durch das letzte Jahr gekommen, wie ich das seit die Kinder auf der Welt sind noch nicht erlebt habe.

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Und das hat mich wirklich nachdenklich gemacht. Ich habe angefangen viel über ätherische Öle nachzulesen, habe begonnen Blogs zu folgen, die sich mit der Wirksamkeit ätherischer Öle beschäftigen. Zwei davon kann ich euch besonders ans Herz legen, weil sie sehr fundiert und genau Wissen weitergeben: Eliane Zimmermann schreibt auf aromapraxis wunderbare Beiträge und Margareta betreibt den wundervollen Blog aroma1mal1.

Antivirale Wirkung von ätherischen Ölen

Bei meinen Recherchen bin ich immer wieder auf Öle gestoßen, die besonders wirksam gegen Viren und Bakterien sind. Ich habe Studien gelesen, in denen beschrieben wird, dass manche Öle in Kliniken getestet wurden und man festgestellt hat, dass die Raumluft weniger Keime aufweist, wenn diese Öle in der Luft verteilt wurden.

Und so haben wir neben dem Zirbenöl, das für mich der Einstieg in die Welt der Aromatherapie war, angefangen auch andere Öle im Diffuser zu vernebeln.

Für unsere Anti-Virus-Seife haben wir das Zirbenöl benutzt und dazu noch andere Öle, die besonders antivirale Wirkungen haben: Cajeput und Ravintsara zum Beispiel, die ich mittlerweile immer dann nutze, wenn ich merke, dass eine Erkältung am Aufkommen ist.

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Der Bastelbub hat sich eine Mischung aus Lavendel und Zirbe gemacht, das Backfräulein hat Zirbe mit Zitrone verwendet. Und jeder dieser Mischungen haben wir dann noch zwei, drei Tropfen der oben genannten Öle hinzugefügt. Die Kinder sind total stolz auf ihre Anti-Virus-Mischungen.

Gerne zeige ich euch, wie ihr die Anti-Virus-Seife ruckzuck herstellen könnt. Die Kinder hatten sich eine Silikonform ausgesucht, die ich vor Kurzem geschenkt bekommen habe, so dass unsere Seifen im Edelstein-Look daher kommen.

Anti-Virus-Seife herstellen

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Du brauchst:

eine Silikonform (wir haben diese)

Glycerinseife

Lebensmittelfarbe (da nehmen wir immer Wilton, superergiebig und stark färbend)

ätherische Öle mit besonders starken antiviralen Eigenschaften z. B. Ravintsara, Cajeput, Zitrusöle, Nadelöle, Lavendel (Achtet hier wirklich absolut auf Qualität! Primavera oder feeling sind beispielsweise Firmen die ich euch absolut ans Herz legen kann. Mein Zirbenöl habe ich von diesem Hersteller.)

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Optional (mit Kindern Pflicht): Glitzer

So wird es gemacht:

Schneidet von der Glycerinseife einige Stück ab und schmelzt sie in der Mikrowelle (Vorsicht! Das geht sehr schnell. Also die ganze Zeit im Auge behalten.)

Mit einem Zahnstocher wird die Masse dann mit etwas Lebensmittelfarbe eingefärbt. Soll die Seife glitzern, fügt ihr etwas Glitzerpulver hinzu.

Nun gebt ihr einige Tropfen der ätherischen Öle zur Seife. Bei der Dosierung kommt es immer darauf an, wie viel Seifenmasse ihr zum einen verwendet und welche Öle ihr im Einsatz habt.

Margareta hat eine sehr schöne Übersicht auf ihrem Blog zum Thema Verdünnen der Öle.

Wir haben für eine Füllung der Edelsteinform 3 Tropfen Ravintsara und Cajeput genommen und dann mit jeweils 3 Tropfen Lavendel und Zirbe oder Zitrone und Zirbe aufgefüllt, hatten also insgesamt ca. 12 Tropfen. Zirka, weil meistens ein, zwei Tropfen mehr von den Kindern in die Mischung gegeben wurden.

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

Die flüssige Seifenmasse wird dann in die Silikonform gestellt und festwerden lassen. Das ging bei uns sehr schnell, da es draußen kalt war und die Seifen nach einer halben Stunde bereits fest waren.

Nun werden hier also eifrig die Hände gewaschen mit unserer neuen Anti-Virus-Seife und ihr werdet in Zukunft mit Sicherheit an der ein oder anderen Stelle noch etwas mehr über ätherische Öle lesen.

Oh, und eine weitere Seifenidee mit getrockneten Blüten habe ich hier noch für euch.

Ich sende euch ein Lächeln.

Christine

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen

*Affiliated Links: Wenn du über einen Link der zu amazon führt, dort einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass der Artikel dadurch für dich teurer wird.

Anti-Virus-Seife mit Kindern herstellen