Kategorie: Verschiedene Dinge

Blogevent: Märchenzeit! Backen, (Vor)Lesen, Glücklich sein

Banner Märchen quer

Märchenzeit bei den Little Red Temptations

Backen – (Vor)Lesen – Glücklich sein

Achtung! Verlängerung bis zum 07. Dezember!!!

Unter diesem Motto steht unser Märchenblogevent.
Backen macht uns glücklich, Märchen (und allgemein) vorlesen auch. Warum also nicht zwei wunderbare Glücklichmacher miteinander verbinden? Aus diesem Gedanken heraus ist dieses Märchenevent entstanden.
Märchen inspirieren. In ihnen verstecken sich Hexen, magische Gegenstände, Ritter und Prinzessinnen und vielleicht auch die ein oder andere Backidee.
Denn wir wollen eure Fantasie ein wenig kitzeln. Welche süßen Leckereien fallen euch ein, wenn ihr an Märchen denkt? Vielleicht denkt ihr bei Schneewittchen an einen Apfelkuchen, bei Rapunzel fällt euch ein Hefezopf ein und bei Dornröschen Rosensirup? Bei Sterntaler denkt ihr vielleicht an Zimtsterne und Blaubeerkuchen gibt es bei Blaubart…
Wir sind uns sicher, dass sich die tollsten Rezepte in Märchen verbergen und wollen mit euch gemeinsam auf Spurensuche gehen.
Doch wir wollen noch mehr! Neben eurer Backidee möchten wir euch bitten, jemandem ein Märchen vorzulesen und ihm damit ein wenig Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. Das können die eigenen Kinder sein, der Partner, das kann eine Vorlesestunde im Altenheim oder Kindergarten sein.
Vielleicht könnt ihr eure gebackene Märchenidee dann auch gemeinsam vernaschen?
Eben: Backen – (Vor)Lesen – Glücklich sein. Denn ein Märchen auf eine solche Art und Weise geschenkt zu bekommen, wird glücklich machen! Da sind wir uns ganz sicher!
Wollt ihr bei unserer Märchenzeit dabei sein? Sendet uns eure Rezeptideen, Fotos von euren Backideen, Vorleseaktionen zu. Wenn ihr einen Blog habt, könnt ihr euren Beitrag zur Aktion über die Kommentarfunktion zu uns verlinken! Banner zum Einbinden auf eurer Seite findet ihr unter dem Blogbeitrag und natürlich freuen wir uns auch darüber, wenn ihr das Event teilt und Werbung für unsere Idee macht.

Wir wollen aus dem Event keinen Wettbewerb machen. Vielmehr soll einfach die Freude am Backen und Vorlesen im Mittelpunkt stehen.
Wir geben dem Event einen literarischen Rahmen und starten am Welttag des Buches (23. April) bis zum bundesweiten Vorlesetag am 21. November 2014) und werden in den nächsten Monaten immer wieder Ideen  vorstellen. (Achtung: Wir haben das Event bis Sonntag, 07. Dezember verlängert)

Ihr habt keinen eigenen Blog? Das macht gar nichts. Schreibt uns eure Idee und ein Foto von der Umsetzung und wir binden euren Beitrag auf unserer Seite ein.
Ihr wollt dabei sein? Schreibt uns an: christine_sinnwell@web.de Betreff: Märchenevent
Am Ende des Events werden wir dann alle Ideen und Aktionen noch einmal sammeln und vorstellen.

Auf Instagram sammeln wir unter dem Hashtag #märchenzeit ebenfalls Bilder zur Aktion.

Außerdem gibt es eine ganz besondere Aktion: wir suchen zur Zeit nach Sponsoren, die uns für jede Back-Vorleseaktion einen gewissen Beitrag spenden (eine Höchstgrenze kann dabei von den Sponsoren festgelegt werden). Das Geld, das dadurch zusammenkommt, möchten wir dem Kinder-Hospizdienst Saar spenden. Mit jeder Back-Vorleseaktion helft ihr also ein klein wenig mit, die Endsumme zu vergrößern!

700 € haben wir durch die beiden  ersten Sponsor dabei schon sicher, die wir dem Kinder-Hospizdienst überreichen können.

Wer den Kinder-Hospizdienst  Saar mit einer Spende unterstützen möchte, kann unter dem Stichwort „Märchenzeit“ direkt  auf das Konto des Kinder-Hospizdienstes spenden:

Sparkasse Saarbrücken, Kto 717 017 · BLZ 590 501 01
IBAN: DE77 5905 0101 0000 7170 17, SWIFT-BIC: SAKSDE55XXX

Bitte schreibt mir in einer Mail, wenn ihr spendet, damit ich euch in unsere Spenderliste aufnehmen kann.

Viele märchenhafte Preise gibt es während des Eventszeitraums immer wieder bei kleineren Aktionen zu gewinnen.

Auch unter allen Einsendungen werden wir am Ende Gewinne verlosen. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!

Was ihr gewinnen könnt und wer unsere Sponsoren sind, erfahrt ihr unter den Buttons. Diese dürft ihr sehr gerne auf euren Seiten einbauen und verlinken. Wir sind ganz verliebt in die Logos und danken an dieser Stelle Melina, von Melina´s süßes Leben, die uns diese wundervollen Logos gezaubert hat. An dieser Stelle vielen lieben Dank noch einmal!

banner Märchen Hoch

 <a href=“http://wp.me/p3hUXU-yT“><img class=“size-medium wp-image-2164 aligncenter“ src=“http://littleredtemptations.files.wordpress.com/2014/03/banner-mc3a4rchen-hoch.jpg?w=252″ alt=“banner Märchen Hoch“ width=“252″ height=“300″ /></a>

Banner Märchen quer

<a href=“http://wp.me/p3hUXU-yT“><img class=“size-medium wp-image-2165 aligncenter“ src=“http://littleredtemptations.files.wordpress.com/2014/03/banner-mc3a4rchen-quer.jpg?w=300″ alt=“Banner Märchen quer“ width=“300″ height=“102″ /></a>

Und nun zu unseren Sponsoren und den Gewinnen:

Casa di Falcone

Wer gerne verpackt und einen Hang zu schönen Dingen hat, kommt an der Casa die Falcone nicht vorbei. Zudem betreibt Anna Falcone einen unglaublich schönen Blog, auf dem sie tolle Ideen vorstellt und leckere Rezepte posted. Für unser Event stellt sie euch einen 25 €-Gutschein zur Verfügung.

header_title

www.casa-di-falcone.de

rheinbags

Bei rheinbags vorbeizuschauen, kann gefährlich sein, denn ganz schnell hat man ganz ganz viele tolle Sachen im virtuellen Einkaufskorb. Für euch haben wir einen 10 €-Gutschein zu verlosen und da lassen sich ganz schnell ganz wunderbare Dinge finden.

Logo_rheinbags.de_mit

www.rheinbags.de

Principessa´s

Daniela von Principessa´s haben wir euch hier schon einmal vorgestellt. Eine solch leckere Macaron-Probierpackung wie wir sie verkosten durften, könnt auch ihr nun gewinnen. Und wir können euch sagen: sie waren soooo lecker!

www.principessas.de

Silikomart

silikomart_logo

Von Silikomart bekommen wir im Mai eine Überraschung zugeschickt. Wir sind gespannt, was es wird! Ihr auch?

http://www.silikomart.com/home_silikomart_de.html

Kaiser-Backform

Kaiser-Logo_2D_4C

www.kaiser-backform.de

Wer kennt sie nicht, die Kaiser-Backformen? Bekannt, bewährt und einfach klasse sind die Produkte, die Kaiser herstellt. Auch in unseren Küchen findet sich so einiges aus ihrem Sortiment.

Die Firma Kaiser hat für euch ein hübsches Paket zusammengestellt. Ihr bekommt eine digitale Küchenwaage, einen Küchentimer und eine tolle Backform.

1-DSC_1327

www.facebook.com/KaiserBackform

Städter

Die Firma Städter hat jede Menge tolle Artikel im Program. So manches davon haben wir auch bei uns im Backeinsatz und sind begeistert. Auch die vielen Ausstechformen haben es uns richtig angetan. Für euch hat Städter ein ganz tolles Paket gepackt:

Eine Macaron/Whoopie-Pie-Backmatte, eine Whoopie-Pie-Backmischung, ein Macaron-Starter-Set sowie ein Sahnefix Himbeere könnt ihr gewinnen. Da lassen sich ganz leicht kleine Köstlichkeiten zaubern!

städter

2-DSC_1329

http://www.staedter.de/promotion.asp?id=2&lang=de

Hans Freitag Waffelfabrik

Die Waffelfabrik stellt uns fünf tolle Geschenksets ihrer Lesekekse zur Verfügung. Ein Foto davon gibt es hier in Kürze. Hier aber schon mal der Link zu den Lesekeksen.

Vielen lieben Dank an unsere Sponsoren! Wir sind begeistert, was wir alles verlosen dürfen!

Dieses Blogevent ist mit unserer Lese- und Schreibwerkstatt ganz stark verwoben. Denn auch dort haben wir viele Wochen die Welt der Märchen erkundet und dort, beim Vorlesen und Eintauchen in diese fantastische Welt voller Zauber und Geheimnis ist auch die Idee dieses Blogevents geboren worden.

Kindern (und überhaupt Menschen) vorzulesen ist eine der schönsten Arten, wie man ihnen ein wenig Zeit und Aufmerksamkeit schenken kann. Und mit unseren Leseclubs möchten wir die Welt da vielleicht ein klitzekleines Stück verbessern. Manchmal ist es vielleicht eine Vorlesestunde, die für den Zuhörer das Tageshighlight ausmacht.

Deshalb würde es uns sehr freuen, wenn wir auf diesem Weg ein wenig Freude in die Welt hinaustragen können.

Das Lächeln das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Und wenn der ein oder andere seine Freude am Vorlesen entdeckt hat, können wir ihm nur das Netzwerk Vorlesen der Stiftung Lesen empfehlen. Hier werden immer ehrenamtliche Vorleser gesucht, die gerne Menschen Zeit und Geschichten schenken.

Königlicher Besuch auf unserem Blog – Daniela von Principessa´s bringt Macarons mit

8-DSC_9819

ChristinebloggtWer dem Blog schon länger folgt weiß, dass mein Herz ganz dolle für die kleinen, runden Verführer aus Frankreich schlägt. Macarons! Hmmm… der Name zergeht mir förmlich auf der Zunge und die Macarons tun es dann auch tatsächlich.

Gar nicht so einfach sind sie in der Herstellung und haben schon in manchen Küchen für Zornes- und Verzweiflungstaten gesorgt.
Bis man das perfekte Macaron in den Händen hält, können mehrere Anläufe benötigt werden. Eigene Versuche von mir findet ihr hier und hier und hier.
Aber nicht nur wir lieben die köstlichen Teilchen. Eine liebe Mail erreichte uns vor ein paar Wochen von Daniela. Diese ist der Versuchung der bunten Häppchen auch erlegen und das so total, dass sie sogar ihren Beruf wechselte und nun professionell die Menschen macaronisiert.
Wo sie das macht? In München, leider zu weit weg von unserem schönen, kleinen Saarland um ihr spontan mal einen Besuch abzustatten. Das würde ich nämlich direkt tun, wenn sie ein klein wenig näher bei mir wäre.
Wie es dazu gekommen ist, dass Daniela zur Macaron-Prinzessin geworden ist? Wir haben sie gefragt und hier könnt ihr lesen, was sie uns über sich und ihre Idee verraten hat:

7-DSC_9817

9-DSC_9820

„Ich schmeiss alles hin und werd Prinzessin…“. Das ist mein Motto und bei mir Programm. 😊
Ich hatte wirklich einen guten Job und viel Geld mit relativ wenig Arbeit verdient (das ich dann auch wieder genauso schnell ausgegeben hatte…). Dafür musste ich mich aber auch täglich vielem Druck und negativen Menschen stellen.

Das wollte und konnte ich auch nicht mehr. Darum habe ich einen Versüßungsplan entwickelt, denn Zucker macht bekanntlich glücklich und wer genießen kann, muss zwangsläufig einen tollen Charakter haben.
Und weil alles zum Besten geschieht, kamen dann die Macarons irgendwann zu mir. Anfangs konnte ich den Süßen ehrlich gesagt nicht wirklich viel abgewinnen, erst als ich immer mehr und mehr über sie erfahren habe (u.a. dass sie ursprünglich aus Italien kommen und ich halbe Südtirolerin bin) und immer mehr „Juwelen der Patisserie“ getestet habe, bin ich ihnen verfallen! Und jetzt liebe ich Sie!!!!

Daher habe ich Principessa’s handgemachte Macarons schon in bis zu 41 Geschmacksrichtungen und immer wieder neue Kreationen (Macaronpralinen, Riesenmacaron…).

2-DSC_9803

 

Steffi und ich durften dann eine Packung der Macarons für euch testen und wir waren uns danach absolut einig, dass die Macarons einfach sündig lecker sind. Die Schalen schön kross, die Fülllungen schmelzend-zart.

3-DSC_9805

Während Steffi Schokolade bevorzugt, habe ich den Rosenmacaron in mein Herz geschlossen. Der schmeckt nicht nur fantastisch-lecker sondern sieht mit den Rosenblüten und der weißen Schokolade obendrauf auch einfach nur wunderbar und edel aus. Aber auch die fruchtigen Sorten fanden wir klasse. Die Macarons enthalten übrigens nur natürliche Farbstoffe und sind frei von Konservierungsstoffen. Glutenfrei sind sie, kalorienarm und zwei Monate haltbar. Wow! Da musste ich also gar kein schlechtes Gewissen haben, dass die Packung so ruckizucki alle war. 6-DSC_9816

4-DSC_9812

5-DSC_9814

Übrigens: wer aus München stammt oder einmal Daniela in ihrem Laden besuchen möchte, darf beim Kauf gerne „Little Red Temptations“ sagen. Denn dann gibt es einen Macaron gratis für euch.

 

Liebe Daniela, wir danken dir recht herzlich und freuen uns sehr schon vorab verraten zu dürfen, dass es bald bei unserem Blogevent (startet in Kürze) eine tolle Box voll mit deinen wunderbaren Macarons zu gewinnen gibt. Seid gespannt, was wir für euch vorbereitet haben!

Warum es manchmal gar nicht so schlimm ist, wenn man keine Ordnung hält: Schokoladenbecher mit Erdbeersahne

4-DSC_9780

2-DSC_9770Christinebloggt

In irgendeiner Zeitschrift habe ich vor Kurzem diese leckeren Erdbeerbecher gesehen. Es war Liebe auf den ersten Blick und ich musste direkt an Kirmeseis denken. Dieses wunderbare Sahneeis, das man immer an dem Eisstand auf der Kirmes bekommt. Oh, ich liebe es. Da werde ich direkt wieder zum kleinen Kind und bekomme leuchtende Augen. Karussellfahren war nie das Wichtigste. Das Sahneeis und dann noch ein paar Lose kaufen, die die Oma immer großzügig spendiert hat. Für eingesetzte 5 Mark bekam man dann am Ende einen Plastikring im Wert von 10 Pfennigen und glücklich war man.

Nun besagtes Rezept hat mich also direkt in meine Kindheit entführt und ich wollte die Becher auch gleich mal nachmachen. Beim nächsten Einkauf habe ich mir also vorsichtshalber schon einmal die kleinen Waffelbecher gekauft um die Becher bei Gelegenheit nachzumachen. Aber dann! Auf der Suche nach dem Rezept musste ich feststellen, dass die Zeitschrift irgendwie verschwunden war. Ich suchte alles ab. Die Plätze, wo ein Rezeptheft sinnvollerweise hingehört. Nix! Die Plätze, an die ein Rezeptheft nicht gehört, aber durchaus in Ungedanken abgelegt werden könnte. Nix! Und schließlich so ziemlich das ganze Haus. Ja, ihr kennt die Antwort. Nix! Das Heft war weg, das Bild der Sahnebecher vor Augen aber nicht. Also habe ich einfach wild drauflos experimentiert und mir die Becher zusammengebastelt.

Fazit: Es ist manchmal gar nicht so schlimm, keine Ordnung zu haben. Denn sonst wäre dieses Rezept ja nicht entstanden. Und es ist wirklich lecker geworden.

Ihr habt Lust bekommen, es nachzumachen? Dann bekommt ihr hier doch direkt einmal das Rezept dazu.

Für 16 Eistüten und vier Dessertgläser:

Kuchen:

75 g Zartbitterschokolade

2 Eier

25 g Zucker

1 Vanillezucker

40 g Butter

65 g Mehl

25 g Mandeln, gemahlen

1 TL Backpulver

 

Heizt den Backofen auf 180°C Umluft vor. Fettet eine kleine Kastenform gut ein.

Schmelzt die Schokolade vorsichtig über dem Wasserbad und lasst sie auf Zimmertemperatur abkühlen.

Vermischt Mehl, Mandeln und Backpulver miteinander.

Verrührt die Eier mit dem Zucker und der Butter zu einer schaumigen Masse. Gebt die Schokolade dazu und fügt dann die Mehl-Mandelmischung zu.

Gebt die Teigmischung in die Kastenform und backt den Kuchen ca. 20 – 30 Minuten lang. Jeder Ofen backt anders, macht also nach 20 Minuten einfach einmal die Stäbchenprobe.

Lasst den Kuchen vollkommen auskühlen und zerbröselt ihn dann.

Die Krümel füllt ihr nun in die Eiswaffeln.

Die übrigen Krümel habe ich mit der Crememasse zusätzlich in vier Dessertgläser gefüllt und als Schichtdessert serviert. (Ansonsten dürften es ca. 24 Eiswaffeln werden).

Dann bereitet ihr das Topping zu.

1-DSC_9768

Für das Topping:

250 ml Rama Cremefine zum Schlagen (kühl)

1 P Vanillezucker

2-3 EL Erdbeersirup (hier geht es zum Rezept)

So geht es:

Schlagt die Cremefine in einem Rührgerät steif, dabei lasst ihr den Vanillezucker einrieseln. Wer mag, kann auch noch ein halbes Päckchen Sahnesteif unterheben, aber ich finde die Sahne wird auch so schon schön fest. Unter die steife Masse hebt ihr drei Eßlöffel Erdbeersirup. Stellt die Creme noch einmal kalt.

3-DSC_9774

Die Creme füllt ihr in eine Spritztülle mit Sternaufsatz. Auf die Krümel spritz ihr nun einen ordentlichen Berg Sahne. Fertig! Wer mag, kann die Sahnebecher auch noch ein wenig dekorieren. Lecker ist z. B. kleingehackte Yogurette, frische Erdbeeren, Schokostreusel oder geschmolzene Schokolade.

Ich habe die Becher vor Kurzem in einer anderen Variante ausprobiert. Die werde ich auch demnächst verraten.

Und weil jedes Bloggerherz sich über Kommentare freut: verratet mir doch mal, ob es eine Leckerei gibt, die euch in eure Kindheit zurück versetzt!

 

Gewinner unseres Give-Aways und der Grund, warum wir so spät an sind

Mann o Mann, jetzt schulden wir (genauer gesagt ich – Christine -, denn ich wollte die Auslosung vornehmen) euch schon über eine Woche die Gewinner unseres 1.000-Däumchen-Give-Aways. Aber ich kann euch sagen: bei uns war Land unter! Genauer gesagt: Land unter Büchern, denn Steffi und ich hatten alle Hände voll mit einem ganz besonderen Großereignis zu tun.

Wer unserem Blog regelmäßig folgt, hat vielleicht das ein oder andere Mal schon einmal ein von der Lese- und Schreibwerkstatt gehört. Das ist Steffis und mein großes Projekt, in dem wir seit fast neun Jahren Kinder und Jugendliche für die Welt der Geschichten und Bücher begeistern wollen. Jede Woche investieren wir reichlich Freizeit, um unseren Leseratten ein buntes Programm zu bieten und sie zum Lesen und Schreiben zu animieren. Wenn ihr neugierig seid, was wir da so machen, schaut mal auf unserem neuen Blog der Lesenische vorbei.

Ein bis zweimal im Jahr haben wir dann ein gigantisches Projekt: den Bücherflohmarkt. Wir suchen im Vorfeld Buchspender, also Menschen die uns Bücher spenden. Tausende von Büchern kommen so zusammen, die wir dann zu jeweils fünzig Cent verkaufen. Kuchen gibt es, Kaffee, ein Kinderprogramm. Und von dem Erlös können wir dann viele Leseprojekte durchführen. Lesenächte, Autorenlesungen und vieles mehr. Seit ein paar Jahren haben wir mit unseren Leseratten zudem ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen: Bücher helfen! Das bedeutet, dass wir einen Teil des Erlöses spenden, z. B. an den Kinder-Hospizdienst.

3

So erfahren die Kinder, dass sie selbst ganz leicht anderen Menschen helfen können und wir denken, dass das eine ganz wichtige und gute Erfahrung ist. An dem Bücherflohmarkt besetzen sie auch die Kassen, sie bauen den Flohmarkt auf, verkaufen Getränke etc. Hunderte von Menschen kommen dann an diesem Tag zu uns und decken sich mit Lesestoff ein und wir können danach den Kindern jede Menge Buchwünsche erfüllen.

Tja, und genau dieser Bücherflohmarkt fand am vergangenen Sonntag statt und die Woche(n)  vorher haben wir jede freie Minute in die Vorbereitung gesteckt. Und wenn man zwei kleine Kinder zuhause hat, bleibt eh irgendwie nie so wirklich viel Zeit vom Tag übrig.

1Wir hoffen also sehr, dass ihr uns die Verspätung nachseht! Jetzt wollen wir aber die Gewinnerin bekannt geben. Ihr habt ja wirklich lange genug warten müssen!

Trommelwirbel für…

Kerstin He

Herzlichen Glückwunsch, liebe Kerstin. Bitte melde dich bei mir (Christine) und schreib mir deine Adresse an christine_sinnwell@web.de

Euch allen sagen wir nur: nicht traurig sein, wir bereiten gerade ein Blogevent vor, das bestimmt richtig schön wird. Seid gespannt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

Machts gut!

Christine und Steffi