Kategorie: Verschiedene Dinge

Ein Tipp fürs Bücherregal: Annik Wecker – Geschenke aus meiner Küche

ChristinebloggtEs gibt Bücher, die nimmt man in die Hand, schlägt sie auf und weiß dass man sie nie mehr wieder hergeben möchte. So ging es mir, als ich zum ersten Mal „Geschenke aus meiner Küche“ in der Hand hielt. Das im Dorling Kindersley-Verlag erschienene Buch stammt von Annik Wecker und ist voll mit wunderbaren kleinen und großen Rezeptvorschlägen.

Geschenke aus meiner Küche

Optisch sehr ansprechend sind die vielen Fotos, die ein Sammelsurium an Verpackungsideen enthalten. 200 Ideen, was man in der Küche an Geschenken zaubern kann, finden sich in dem Buch versammelt. Eingeteilt ist diese Ideenvielfalt in folgende Kategorien:

Für Naschkatzen

Für besondere Anlässe

Für kleine und große Kinder

Für Genießer

In letzter Minute

Darüber hinaus finden sich zwei Kapitel dazu, wie man richtig einpackt und einige Arbeitstechniken werden noch einmal gesondert erklärt.

Aus dem Buch habe ich schon einiges ausprobiert und fand die Beschreibungen immer sehr gut. Zu jedem Rezept finden sich Angaben darüber, ob es einfach oder kompliziert ist, welche Menge es ergibt, aber auch welche Haltbarkeit zu beachten ist. Varianten und Tipps runden die Rezepte ab.

Als kleine Zugabe gibt es in jedem Buch ein paar hübsche Etiketten, mit denen man ein paar Geschenke direkt auch schon aufhübschen kann.

Kauft euch das Buch, wenn ihr selbstgemachte Geschenke mögt. Und dann stöbert und stöbert und stöbert! Mein Buch hat mittlerweile so viele Markierungen an den Seiten, wie es nur ganz wenige meiner Back- und Kochbücher haben.

Neuland – Meine ersten Motivtorten

Steffibloggt

Vor längerem habe ich mich mit Fondantwerkzeug ausgestattet. Lange habe ich nicht an Fondanttorten ran getraut, doch dann hatte Christines Küchenhelferin Geburtstag und mir blieb nichts anderes mehr übrig.

Seit dem habe ich schon ein paar Motivtorten gebacken und möchte sie euch gerne zeigen.

Das war die erste:

Pirattorte

Diese Torte kennt ihr ja schon.

Dann wurde diese Torte zum 18. Geburtstag einer Leseratte gebacken. Darunter verbirgt sich ein versenkter Kirschkuchen.

Natascha

Diese Torte wurde zum 7. Geburtstag eines Luigi-Fans gebacken. Darunter steckt ein Schokoladen-Schachbrettkuchen.

Luigi

Diese Torte ist für eine Freundin gebacken worden. Sonnenstrahl-Citrus-Kuchen aus der Baking Heaven!

aNNIKA

Und die letzten beiden Torten wurden für einen einjährigen Geburtstag gebacken.

Die erste ist ein Biskuit mit Vanillecreme und Erdbeeren und der zweite ist ebenfalls ein Schokoladen-Schachbrettkuchen.

fINN

Finn2

 

So langsam finde ich mich in das Thema „Motivtorten“ ein. Es klappt immer besser und ich hoffe euch bald noch mehr tolle Torten zeigen zu können.

Eure Steffi

10.000 Klicks auf dem Blog

Wow, in den letzten Tagen haben wir ja bereits gemerkt, dass wir uns trotz Sommerhitze und Ferienzeit der 10.000er Grenze nähern. Und nun haben wir sie doch tatsächlich überschritten:

10000KlicksKleinAls wir Mitte März mit unserem Blog begonnen haben, wussten wir gar nicht wo die Reise hingeht. Wir haben einfach mal drauflos geschrieben, gebackt, fotografiert… Dass sich daraus aber eine solche Leidenschaft und Freude entwickeln würde, hätten wir nie gedacht. Und das liegt zu einem großen Teil an euch.

An euren Kommentaren und Anmerkungen, an den Däumchen auf facebook, die uns sagen dass wir den Blog nicht nur für uns schreiben sondern dass wir ihn mit euch teilen.  Es liegt daran, wie schnell man andere tolle Blogs entdeckt, die einen inspirieren und denen man mit Spannung folgt.

In den letzten Monaten haben wir wahnsinnig viel ausprobiert und herumexperimentiert. Wir hoffen, euch gefällt die Vielfalt der Rezepte die dabei heraus gekommen ist.

Wir haben noch ganz viel vor und freuen uns, dass ihr uns und unseren Blog dabei begleitet.

Und – das verraten wir schon einmal – ganz, ganz bald starten wir unser erstes eigenes Blogevent. Wir sind schon ganz aufgeregt und hoffen, dass wir euch auch damit begeistern können. Mit tollen Preisen, die wir am Liebsten alle selbst behalten würden!

Vielen Dank, dass ihr unserem Blog so viel Aufmerksamkeit schenkt!

Christine und Steffi

Fingerfoodwoche und ein kleines Give-Away

Wir freuen uns. Zum ersten Mal liegt eine Themenwoche vor uns. Eine Woche lang posten wir jeden Tag ein neues Fingerfood-Rezept für euch. Wir sind ja absolute Liebhaber der kleinen Leckereien. Dabei ist es uns eigentlich egal ob herzhaft oder süß. Hauptsache lecker! Wie sieht es denn bei euch aus, mögt ihr fingerfood? Habt ihr tolle Rezepte? Gerne dürft ihr eure fingerfood-Rezepte unter diesem Beitrag mit Link einfügen. Erzählt uns von euren Lieblingsrezepten, ob ihr fingerfood nur gerne esst oder es auch selbst herstellt.

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und hoffen, wir können euch das ein oder andere Rezept ans Herz legen! Passend zur Themenwoche verlosen wir in diesem Zeitraum auch ein kleines Buch mit leckeren Rezepten. Neugierig, was ihr tun müsst um zu gewinnen? Ein kleiner Tipp: Wir freuen uns immer sehr über Kommentare!

Christine und Steffi

Give-Away-Fingerfood

Sandkuchen extra krümelig – oder Urlaubsgrüße vom Brombachsee

ChristinebloggtZwei Wochen lang bleibt mein Ofen kalt. Denn seit einer Woche ist Faulenzen und Urlauben angesagt. Und da meine kleine Küchenhelferin E. und ich das „Backen“ ja dann doch nicht so ganz lassen können, gibt es hier für euch einen kleinen Urlaubsgruß. Einen extrem krümeligen Sandkuchen. Mit viel Liebe und noch mehr Spaß gebacken. Ganz ohne Ofen, nur mit Solarenergie: besonders umweltfreundlich!

Was ihr braucht:

einen Strand (ein großer Sandkasten tut es auch)

ein paar Muffinförmchen und eine kleine Schippe

Steine, Stöcke, Muscheln zum Dekorieren

und etwas Wasser, damit euer Teig auch die richtige Konsistenz bekommt

So geht es:

Der Sand wird mit dem Wasser zu einer matschigen Pampe verrührt. Hierzu könnt ihr ruhig die Hände nehmen und einmal gut durchkneten. In die Förmchen füllen und einmal bei 25-30° C umdrehen. Förmchen vorsichtig entfernen. Nach Herzenslust verzieren.

Solltet ihr den Kuchen essen wollen, dann am Besten eine große Flasche Wasser bereit stellen. Es könnte etwas knackig im Mund werden.

In diesem Sinne sende ich euch viele Urlaubsgrüße!

Christine

Sandkuchen