Kategorie: Verschiedene Dinge

Wisst ihr noch? Raider heißt jetzt Twix

ChristinebloggtBei dem diesjährigen „Post aus meiner Küche“ war das Thema ja „Kindheitserinnerungen“. Ich habe euch ja schon geschrieben, dass ich tief in meinen Erinnerungen gekramt habe. Aber mit das erste, was mir tatsächlich eingefallen ist, war dieser Werbeslogan: Raider heißt jetzt Twix – sonst ändert sich nix. Selten hat sich ein Satz so tief in meinen Gehirnwindungen festgesetzt wie dieser. Ich wünschte, manche Matheformel wäre nur annähernd so gut von meinem Gehirn abgespeichert worden! Aber Twix hat ja auch nie so trocken geschmeckt, wie es diese Formeln waren!

Auf der Suche nach einem Rezept, um die leckeren Riegelchen nachzubacken, bin ich auf der Seite von Jeanny fündig geworden: Zucker, Zimt und Liebe. Ein wenig habe ich noch abgeändert und so sind meine ersten twixähnlichen Riegel entstanden. Ein Teil ist mittlerweile bei meiner Tauschpartnerin gelandet, der andere Teil in den Bäuchen meiner Lieben und die Arbeitskollegen meines Mannes haben auch noch ein paar abgekommen. Bald werde ich diese leckeren Kalorienbomben bestimmt noch einmal backen.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachbacken

ChristineTwixRaider

Post aus meiner Küche – Teil 2

SteffibloggtSo ihr Lieben,

Nun möchte ich euch mein Paket von Post aus meiner Küche vorstellen. Ich habe zum ersten Mal bei dieser tollen Aktion mitgemacht. Die Idee, die dahinter steckt, wurde euch bereits vorgestellt und ich war sofort hin und weg.

Wie Christine bereits gesagt hat, war das Thema „Kindheitserinnerungen“. Ich musste wirklich lange überlegen, was ich machen könnte, aber eine Idee kam mir sofort:

Lutschermuscheln! Ich habe sie als Kind geliebt und mir auch welche selbst gemacht. Diese Idee teilten Christine und ich. Zufall.

Dann bekam ich meine Tauschpartnerin und stellte fest, dass wir fast dasselbe Alter haben und sie ebenfalls das erste Mal mitmachte. So fiel es mir schon viel leichter ein schönes Paket zusammen zu stellen.

image_1364582689310372 Die zweite Idee, die mir direkt kam, war der Mamorkuchen, den mein Papa früher immer gebacken hat. Also wurde auch dieser gewählt (natürlich als Kuchen im Glas, so wusste ich, dass er sein Ziel frisch erreicht).

Und was ich als Kind noch liebte und heute noch sehr mag, ist Brause. Und so landete auch diese im Paket für meine Tauschpartnerin. Und wer mochte es nicht? Nutella. Diese habe ich zum ersten Mal selbst gemacht und sie ist wirklich lecker. Zum Schluss habe ich mich entschieden noch Marsriegel zu machen.

Die Rezepte werde ich euch noch nach und nach vorstellen.

Und nun möchte ich euch noch das Paket zeigen, das ich bekommen habe:

image_1364295863533687

In dem Paket waren wirkliche Leckerein. Auch ein Geburtstagskuchen war dabei (und der war wirklich sehr sehr lecker). Zudem gab es kleine Schokotäfelchen, Doppelplätzchen, die auch meinem Freund sehr gut schmecken und eine schöne Karte.

Hiermit möchte ich mich auch bei der lieben Claudia bedanken, die mir dieses tolle Paket zusammen gestellt hat.

Eure Steffi

Post aus meiner Küche

ChristinebloggtZum ersten Mal haben wir Little Red Temptations bei „Post aus meiner Küche“ mitgemacht. Die Idee: Menschen aus ganz Deutschland (und auch darüber hinaus) lassen sich zu einem bestimmten Thema inspirieren, in ihren Küchen etwas Leckeres zu zaubern und dieses dann auf die Reise zu ihrem Tauschpartner zu schicken. DPostausmeinerKücheie Partner werden durch Zufall ausgelost.

Dieses Mal hieß das Thema „Kindheitserinnerungen“. Nachdem ich ein paar Tage lang gegrübelt hatte, was denn da so aus meiner Erinnerung auftaucht, habe ich mich für folgende Dinge entschieden: selbsthergestelltes Brausepulver, Nußecken wie meine Mama sie seit eh und je backt, selbstgemachte Twix-Riegel (damals hießen die ja noch Raider), Nutella und die kleinen Lutschermuscheln. Die Rezepte werde ich euch in Kürze posten. Hier aber schon einmal ein Foto von dem Päckchen, das ich auf die Reise geschickt habe und eines, von dem Päckchen, das ich heute erhalten habe. Danke an Steffi von Baking and Cooking with Love. Du hast mir eine große Freude gemacht.

Seid ihr auf den Geschmack gekommen und wollt selbst einmal bei dem Austausch dabei sein? Schaut einfach auf „Post aus meiner Küche „, alles weitere zu der tollen Idee findet ihr dort!

Christine PostausmeinerKücheSteffi

Kleine Sünden – nicht nur in Rot

Wir freuen uns. Ein eigener Blog. Nachdem wir zwei Hobbyküchenfeen in den vergangenen Wochen so viele wunderbare Food-Blogs im Web entdeckt haben, wollen wir nun auch euch ein wenig Einblick in unsere Küchen geben. Wir kochen, backen, dekorieren gerne und möchten unsere Ideen ab jetzt mit euch teilen.

Unser Name sagt es schon: vor allem die kleinen Kaloriensünden und Hüftgoldbeschenker haben es uns angetan. Kleine Cake-Pops, Cupcakes, Fingerfood, Whoopie Pies, Macarons und vieles mehr begeistern uns und unsere Lieben. Und in Zukunft hoffentlich auch euch.

Viel Spaß auf unserer Seite wünschen euch

Christine und Steffi