Melonenpizza und Melonensticks

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

Mit Melonenpizza Geburtstag feiern

Jedes Jahr aufs Neue stelle ich mir Anfang Juli die Frage, wo die Zeit da nur immer wieder hinrennt. Denn dann wird meine Tochter, mein Backfräulein, ein Jahr älter. In diesem Jahr nun schon sieben Jahre und damit habe ich bald ein Schulkind. Da stehen Veränderungen ins Haus!

Aus dem Kleinkind, das mit mir auf dem Blog schon so unzählige Rezepte gebacken hat, ist ein junges Mädchen geworden. Mein Backfräulein ist sie wie eh und je.

Nichts lässt einen das Vergehen der Zeit so absolut erkennen, wie das Größerwerden der Kinder. Zu sehen, wie aus einem kleinen, komplett von dir abhängigen Säugling ein eigenständiger Mensch wird, mit Interessen, Vorlieben, Hoffnungen: das ist ein unglaublich schöner Prozess.

Wie spannend ist es festzustellen, welche Persönlichkeit sich im Laufe der Zeit entfaltet und welche Neigungen oder auch Abneigungen sich entwicklen. Was hat das Kind von dir? Was hat es von Papa? Wo stecken Oma und Opa drin und wo ist da etwas, das neu ist und noch nie in der Familie war?

Meine Tochter hat die Backleidenschaft ebenso von mir geerbt, wie die Liebe zum Basteln und Kreativsein, zum Malen, zum Geschichtenerfinden und natürlich auch zu den Büchern. Meinem Mann verdankt sie mit Sicherheit ihre Musikalität, denn da kann ich aufrichtig sagen, dass von meiner Seite da nicht viel zu holen war und von meinen Eltern auch nicht.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass unsere Familie im Ganzen immer ein wenig so klingt, wie eine Versammlung streunender Katzen die nachts den Mond anheult. Motto: nicht schön muss es sein, sondern laut. Und einstimmen kann jeder, wann er will. So sind unsere Geburtstagsständchen nicht unbedingt die musikalisch wertvollsten, werden aber aus tiefstem Herzen und mit voller Kehle gesungen geschmettert.

Der musikalische Mann bekommt regelmäßig die Krise wenn er diverse Instrumente für uns spielt und wir den Einsatz doch jedes Mal grandios vergeigen. Ja, vergeigen können wir, wenn das auch zur Musikalität zählt.

Doch weg von schiefen Tönen, hin zum Geburtstagskind. Gefragt nach Kuchenwünschen, kam in diesem Jahr neben der obligatorischen Buttercremetorte von Oma Anne: „Ich will was mit Melone.“

Gerade aus Spanien zurück gekommen, stecken da bestimmt noch die Erinnerungen an die Melonen von spanischen Märkten in dem Backfräulein, die wir immer auf der Terasse der Finca gegessen hatten.

 

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Aber einfach klein geschnittene Melone ist ja jetzt nicht so der Partybringer. Bei Pinterest hatte ich vor Ewigkeiten einmal eine Melonenpizza entdeckt und ehrlich gesagt schon längst wieder vergessen. Auf dem sehr süßen Blog Mama Kreativ habe ich dann gerade ganz frisch die Idee der Melonenpizza wieder entdeckt und direkt Melone auf den Einkaufszettel geschrieben.

Um eine Melonenpizza zu machen, braucht ihr lediglich die Melone in dicke Scheiben zu schneiden und diese wiederum wie Kuchenstücke einzuteilen. Wir haben Erdbeerjoghurt darauf verteilt, Blaubeeren und Bergpfirsische darüber gestreut. Beim nächsten Mal werde ich noch „Parmesan“  in Form von weißer, geraspelter Schokolade darüber streuen.

Bei dem Belag ist es wie bei Pizza: erlaubt ist, was schmeckt.

Die Melonenpizza kam bei den Kindern wahnsinnig gut an und war ratzifatzi aufgegessen.

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Zudem hatten wir sehr spontan auch noch aus den restlichen Blaubeeren und ein paar ausgestochenen Melonenstücken Melonenspieße gemacht. Das sind kleine Küchenspielereien die nicht viel Zeit kosten, auf der Kaffeetafel aber (gerade bei Kindern) gleich Begeisterung auslösen können.

Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.
Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.

Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.

Und bei knackigen 32° C kommt nicht nur Kindern jede Erfrischung recht. Deshalb haben wir abends das Fest auch mit großer Wasserbombenschlacht und dem intensiven Einsatz des Gartenschlauchs ausklingen lassen.

Habt ihr ein paar coole Erfrischungstipps für den Sommer?

Ich sende euch ein Lächeln!

Christine

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenspieße
Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenspieße
Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

Urlaub mit Kindern – TIC TAC TOE aus Strandgut

TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

Zurück aus dem Urlaub

Drei wundervolle Urlaubswochen liegen gerade hinter uns. Unter der Sonne Spaniens haben wir für drei Wochen eine Finca gemietet und entspannt. Zum letzten Mal konnten wir die Vorsaison ausnutzen, denn mein Backfräulein wird in wenigen Wochen ein Schulkind sein. Dieses Jahr haben wir also noch einmal all die vorsaisonalen Vorteile ausgenutzt, angefangen mit bezahlbaren Preisen was Flug und Logis angeht, bis hin zu weniger Betrieb an Stränden, in Zoos und Restaurants.

Zum ersten Mal waren wir als Familie drei Wochen am Stück weg und diese dritte Woche, die macht schon etwas aus. Wir sind so richtig im Urlaub angekommen und waren alle so tiefenentspannt. Soll ich euch demnächst ein wenig mehr über die drei Wochen erzählen und euch mit in die sonnige Großregion Alicantes nehmen?

Ihr wisst ja, dass meine Kinder und ich äußerst sammelwütigfreudig veranlagt sind. Und so hat ein Tag am Strand auch schon ausgereicht, dass diverse Muscheln und Steine in unsere Taschen gewandert sind (von den Massen an Sand in Schuhen, Kleidern und Handtüchern ganz zu schweigen).

Zuhause angekommen stehen wir dann immer vor der Überlegung, was wir mit unseren Urlaubssouvenirs anstellen. Muscheln und Steine lassen sich ja herrlich verbasteln. Vor zwei Jahren hatten wir unser Strandgut genutzt, um einen Ozean in der Flasche zu bauen. Das ist nach wie vor immer noch ein Highlight im Kinderzimmer und (das verrate ich euch vorab) wird auch im neuen Bastelbuch von mir drin sein. Die Freude, die meine Kinder mit ihrem Ozean haben, wollte ich auf jeden Fall in dem Buch weitergeben. Da der Ozean aber noch vorhanden ist und wir zudem eine ganze Menge an Steinen und Muscheln mitgebracht haben, denken wir uns nun weitere kleine Bastelideen aus.

Heute haben wir Muscheln und Steine vergoldet und daraus dann TIC TAC TOE Spiele gemacht. Das ist eigentlich eine ganz praktische Idee, denn so liegen die Sachen nicht einfach nur irgendwo in der Wohnung sondern werden auch noch zum Spielen genutzt. Vergoldet sind die Muscheln und Steine aber auch so ein schöner Blickfang, wenn man sie nur als Deko nutzen möchte.

Für jedes Kind haben wir ein Spielfeld gemalt. Mein Vorschulkind konnte da direkt schon üben mit dem Lineal umzugehen. Die Spielfelder haben wir laminiert, damit wir sie auch draußen gut nutzen können und nicht ständig neue Felder brauchen.

TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

Tic Tac Toe im Garten

Und dann konnte es losgehen und wir begannen Runde um Runde zu spielen. Der Regen hat heute endlich aufgehört. Wir haben am Wochenende ja einen richtigen Temperaturschock bekommen, als wir aus dem sonnigen Süden ins verregnete Saarland zurück gekommen sind. TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

Für die Schultüte: ein Tic Tac Toe für die Pause

Und weil bei uns alles so langsam auf Schulstart steht, habe ich für diejenigen von euch, die ebenfalls noch auf der Suche nach Inhalt für die Schultüte sind (für Tipps bin ich euch äußerst dankbar), folgende Idee:

Verpackt das Spiel in ein kleines Organzasäckchen und schenkt es eurem Kind als Pausenspiel. Denn Tic Tac Toe nimmt keinen Platz und kein Gewicht im Ranzen weg und ist doch eine süße Spielidee für die Schulpausen.

Idee für die Schultüte: homemade Tic Tac Toe

Ich werde jetzt noch die ein oder andere Runde mit meinen Muschelsammlern spielen.

Euch sende ich wie immer ein Lächlen zu!

Christine

TIC TAC TOE mit Strandgut - Muscheln und Steinen - Kleines DIY

 

Merken

Merken

Kleines DIY: Glücksschweine als Geldgeschenk

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Segen und Fluch der Geldgeschenke

Geld zu verschenken setzt mich manchmal ganz schön unter Druck. Einerseits ist es die schnellste und einfachste Methode ein Geschenk zu machen. Andererseits ist es natürlich auch recht unpersönlich. So rein nen Geldschein in ne Karte legen, finde ich immer ein wenig schlicht. Gerade wenn es dann ein Geldgeschenk für Kinder werden soll, tue ich mich besonders schwer einfach nur den Schein zu überreichen. Allerdings kann ich auch gut verstehen, dass Kinderzimmer oft schon voll gestopft mit einem Sammelsurium an Spielsachen sind und unterstütze auch gerne, wenn dann etwas Größeres von dem Geld angeschafft werden soll. Deshalb habe ich mir heute einfach einmal überlegt, wie ich das Ganze ein wenig aufpimpen kann.

Bei Pinterest habe ich eine Anleitung gefunden, wie man 10-Euro-Scheine zu Schweinen falten kann. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung findet ihr auf Geschenke24. Schweine sind ja perfekt für Geburtstage, denn Glück wünschen wir dem Geburtstagskind in der Regel ja immer. Aus einem Smoothie-Becher habe ich mit etwas Stroh einen kleinen Schweinestall gebaut, in den die fertigen Ferkelchen dann gezogen sind.

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Ausgestattet mit Masking Tape und ein wenig Bastelschnickschnack von SU, habe ich den Becher dann noch schnell ein klein wenig aufgewertet. Und fast schon fertig. Meine Tochter hat in der Zeit ein von mir gestempeltes Schwein aquarelliert, welches wir dann noch oben auf den Deckel geklebt haben. Eine kleine Schweingefigur aus Plastik ist sicherlich aber auch sehr süß.

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Geburtstagskarte mit Glücksschweinen

Eine passende Karte habe ich gemeinsam mit meinem Back- und Bastelfräulein Elisa (das am Samstag tatsächlich schon 7! Jahre alt wird) gebastelt. Schweinische Geburtstagsgrüße sozusagen. Und schon waren wir bereit für den Geburtstag. Bei so viel Schwein kann das neue Lebensjahr für das Geburtstagskind dann doch eigentlich nur noch glücklich werden.  Schweine von Stampin Up als Geburtstagskarte   Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

Das Thema „Glücklich sein“ beschäftigt mich gedanklich sehr oft und auch mit meinen Kindern und meinen Leseratten in der Lese- und Schreibwerkstatt denke ich immer wieder über das Glück nach. Dabei finde ich es sehr wichtig, dass Kinder sich bewusst sind, dass Glück nichts mit materiellen Dingen zu tun haben muss und dass jeden Tag ganz viele Momente darauf warten, als glücklich erkannt zu werden. Ein sehr schönes Zitat passend zum Glück habe ich für euch herausgesucht:

Wie sieht das bei euch aus? Seid ihr eher Glückssucher oder wartet ihr einfach darauf, dass das Glück ganz von alleine im Alltag zu euch kommt?

Ich sende euch ein Lächeln!

Christine

Geldgeschenk - Gefaltete Geldscheine als Schweine mit Verpackung

.

Merken

Merken

Merken

Meine 5 besten Sommerrezepte

die fünf besten Sommerrezepte

Meine 5 besten Sommerrezepte

die fünf besten Sommerrezepte

Auf dem eigenen Blog zu stöbern, wenn man hungrig ist, kann spontan zu neuen Beiträgen führen. Während ich mit knurrendem Magen vor dem Rechner sitze und ein leichtes Sommerrezept am Suchen war, ist mir aufgefallen, wie irre viele Rezepte sich auf dem Blog doch mittlerweile tummeln. Im Laufe der Jahre hat sich eine schöne Sammlung meiner Lieblingsrezepte hier angesammelt. Und da ich ja dazu neige, Rezepte zu verlegen, verlieren oder zu verschludern, bin ich mehr wie froh, dass ich sie alle hier an Ort und Stelle gesammelt habe.

Es ist Sommer, es ist heiß und nicht wenige klagen zur Zeit schwer über die tropischen Saharawinde. Ein kühler Ort wäre für manchen ein dankbarer Zufluchtsort und deshalb nehme ich euch jetzt einfach einmal mit auf einen kleinen sommerlichen Spaziergang durch die Archivtiefen des Blogs. Stellt euch einfach vor, ihr befindet euch in einem kühlen Archiv, so ca. zehn Meter unter der Erde. OK, vielleicht ein wenig staubig hier, denn manche der alten Beiträge liegen schon ein Weilchen zurück. Umso besser, wenn sie nun einmal entstaubt werden.

Kommen wir zu meinen 5 besten Sommerrezepten:

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte ist diese fruchtige Tomatenquiche. Und manche Freundin hat sich dieses Rezept schon längst von mir geben lassen, weil sie  schnell zubereitet ist und dann auch noch total lecker ist. Mit dieser Quiche könnt ihr bei euren Gästen einfach nur für Begeisterung sorgen.

Fruchtige Tomatenquiche

Fruchtige Blätterteigtarte

Cookies gehen bei mir während des ganzen Jahres. Während ich selbst besonders die süßen Varianten mag und diese auch gerne einmal mit Frucht oder Schokolade, liebt mein Mann die herzhaften Varianten. Für ihn habe ich dieses Rezept ausprobiert.

Mediterrane Cookies mit Gruyere-Käse

Perfekt für den Sommer: mediterrane Cookies

Du magst es gerne kühl? Auf der Suche nach Abkühlung kann ich dir diese eiskalten Gugl empfehlen. Frozen Yogurt in Gugl-Form. Ich mache ja sehr oft und sehr gerne Gugl. In Eisform machen sie ganz besonders viel daher. Und für den Sommer kannst du sie wunderbar und mundgerecht zubereiten. Wenn der kleine Naschhunger kommt, kannst du dir schnell eins oder zwei oder alle aus dem Tiefkühlfach nehmen.

Blaubeer-Eiskonfekt

Sommerliches Eiskonfekt mit frischen Blaubeeren in Guglform

Cool ist auch dieses Törtchen. Mein Sohn hat beim Blogstöbern auf meinem Schoß gesessen und direkt verkündet, dass er zu seinem diesjährigen Geburtstag unbedingt ein Eistörtchen braucht. Den Gefallen werde ich ihm natürlich gerne machen. Nun muss ich überlegen, wie ich sein Dinomotto dabei umsetze. Vielleicht erfinde ich ein Eistörtchen in Form eines Vulkans? Und aus Keksen backe ich Dinos? Das hätte doch mal was!

Eistörtchen

fruchtiges Eistörtchen

Herzhafte Kleinigkeiten finde ich im Sommer perfekt. Gerade wenn die Tage sehr heiß sind, muss es nicht immer eine große Hauptmahlzeit sein. Oft snacken wir uns dann eher durch den Tag. Mit diesen Blätterteigsnacks verbinde ich zudem einen ganz  besonderen Tag. In dem Beitrag berichte ich euch von der Frankfurter Buchmesse 2016 und dem Erscheinen meines ersten Buches.

Herzhafte Blätterteigsnacks

Mit frischen Gartenkräutern zubereitete Blätterteigteilchen

Nun kennt ihr fünf meiner liebsten Sommerrezepte. Doch beim Stöbern sind mir natürlich noch viel mehr aufgefallen. Wenn ihr mögt, dann taucht doch selbst noch ein wenig in das Blogarchiv ein. Vielleicht endeckt ihr ja noch den ein oder anderen Schatz.

Für mich war das Hinabsteigen ins Blogarchiv eine kleine Zeitreise. Jeder Beitrag ist für mich mit Erinnerungen verbunden. Gleichzeitig sehe ich auch, wie sich der Blog verändert hat, wie Beiträge und Fotos im Laufe der Zeit Änderungen durchlaufen haben.

Ich sehe vor meinem inneren Auge die Kinder groß werden. Als ich mit dem Bloggen begonnen hatte, war ich zum zweiten Mal schwanger und nun wird mein Sohn bald vier. Ich erinnere mich an so viele Momente mit den Kindern in der Küche und stelle fest, wie viele kleine Momente und Einblicke in meinen Alltag ich im Laufe der Jahre mit euch geteilt habe.

Gibt es denn einen Lieblingsbeitrag, ein Lieblingsrezept auf dem Blog, welches euch besonders gut gefällt?

Ich sende euch ein Lächeln!

Christine

 

Flammkuchen mit Seranoschinken

Flammkuchen mit Seranoschinken - Das perfekte Rezept für den Sommer

Flammkuchen mit Seranoschinken - Das perfekte Rezept für den Sommer

Her mit den Flammkuchen!

Sommer! Endlich! Kein Regen mehr! Keine Kälte! Sonne! Also: Raus aus dem Haus – und dann auch gleich wieder rein weil ihr frontal gegen die geballte Saharahitzewand vor eurer Wohnungstür knallt! Also schnell wieder im etwas kühleren aber immer noch backofenwarmen Inneren des Hauses/der Wohnung verschanzen. Ich muss dann immer an ein Zitat von Mark Twain denken:

Sommer ist die Zeit - Zitat von Mark Twain

Höre ich da jemanden über die derzeitige Hitzewelle jammern?Nee, oder? Denn neben den zugegeben knackig-heißen Tagen gibt es sie doch:

Diese wunderbaren, lauen Sommernächte die es uns ermöglichen ewig draußen zu sitzen und die Abende zu genießen. Das Auftauchen der ersten Sterne, das leise Zirpen der Zikaden. Kühler Roséwein für die Weinliebhaber (meinen Mann zum Beispiel) und erfrischenden selbstgemachten Eistee aus frischen Gartenkräutern für mich.

Kerzen an, Kinder ins Bett, alle Fenster aufreißen und die Wohnung etwas durchkühlen lassen.

Doch nicht erst die Nächte sind zum Genießen wie gemacht. Auch die Sommerabende verdienen es, dass wir ihnen die besten Seiten abgewinnen. Für das leichte Abendessen auf der Terrasse sind Flammkuchen doch perfekt geeignet.

Ich habe in diesem Jahr eine neue Variante für uns ausprobiert: Flammkuchen mit Seranoschinken und darauf frische Tomaten, Parmesan und karamellisierte Zwiebeln dazu. Wir waren so begeistert, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte. Viel Zeit für Fotos hatte ich nicht, denn kaum aus dem Ofen hat meine hungrige Familie drauf bestanden, dass ich die Kamera gleich wegpacken und dafür den Flammkuchen anschneiden muss.

Ach, die Familien von Foodbloggern sind aber auch manchmal nicht zu beneiden. Da wollen wir Blogger doch immer schnell noch ein, zwei, fünfzig Bilder schießen. Ich habe zumindest noch zwei schnelle Fotos für euch machen können. Dann war der Hunger der Kinder zu groß und ich musste Meuterei am Tisch fürchten, wenn ich nicht endlich das Essen frei gebe. Bestimmt hätte ich sonst noch ein wenig hübschere Fotos hinbekommen. So kann ich euch nur sagen: was so schnell verschlungen ist, muss einfach lecker gewesen sein. War er auch, der Flammkuchen mit Seranoschinken.

 

Flammkuchen mit Seranoschinken - Das perfekte Rezept für den Sommer

Flammkuchen mit Seranoschinken

Zutaten:

300 g Mehl

4 EL Öl

ca. 170 ml Wasser

1 – 2 TL Salz

20 g Parmesan

Für den Belag:

300 g Schmand

150 g Seranoschinken

einige Cocktailtomanten

50 g Parmesan

50 g Reibekäse

Salz, Pfeffer, Muskat

Für die karamellisierten Zwieben

1-2 EL Butter

1 weiße Zwiebel, mittlere Größe

1-2 EL Zucker

20 ml Sherry

Salz, Pfeffer

So wird es gemacht:

Backofen auf 160° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Mehl, Öl, Parmesan, Wasser und Salz werden zu einem Teig geknetet. Diesen teilt ihr in zwei bzw. drei Stücke und rollt sie zu wirklich hauchdünnen Fladen aus.

Die Fladen dick mit Schmand bestreuen und mit dem Seranoschinken belegen. Cocktailtomaten halbieren und mit der Innenseite nach oben auf den Fladen legen. Würzen und mit Käse bestreuen.

15 Minuten backen und danach mit den karamellisierten Zwiebeln bestreuen.

Karamellisierte Zwiebeln:

Eine große Zwiebel häuten und in feine Streifen schneiden. In einer gut beschichteten Pfanne Butter erhitzen und Zwiebeln hinzu geben und diese glasig dünsten. Mit Sherry ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hitze runter drehen und Zucker hinzugeben und die Zwiebeln unter ständigem Rühren goldgelb karamellisieren lassen.

 

Es gibt verschiedene Arten Zwiebeln zu karamellisieren. Hier findet ihr verschiedene Anleitungen.

Wenn ihr nun Lust auf Flammkuchen bekommen habt, dann kann ich euch noch ein weiteres Lieblingsrezept von mir empfehlen. Die Flammkuchen mit Lachs sind total lecker und ganz schnell zubereitet.

Mögt ihr denn Flammkuchen? Verratet mir doch eure Lieblingssorten!

Ich sende euch ein Lächeln.

Christine