Schlagwort: Cupcakes

Geschenke aus meiner Küche – Weihnachtscupcakes mit Marzipanschneemann

wintercupcakes7
wintercupcakes6
Christinebloggt
Vor einigen Tagen war ich zu Gast in dem Adventskalender von foods made with love. Dort habe ich ein „Geschenk aus meiner Küche“ vorgestellt, das ich euch Naschkatzen nun auch hier zeigen möchte. Habt ihr schon mal Cupcakes verschenkt? Ich finde, sie sind ein tolles Geschenk, wenn man irgendwo eingeladen ist. Sie lassen sich so vielseitig gestalten und sorgen beim Beschenkten immer für Freude.
Als ich diese mit meiner kleinen Backhelferin gemacht habe, hat unser ganzes Haus geduftet. Weihnachten lag ein wenig in der Luft, denn der Teig ist ein Gewürzkuchen und dementsprechend zog dann auch der Duft von Zimt und Nelken durch das Haus. Hmmmm!
Ihr bekommt heute übrigens eine wirklich üppige Fotostrecke mit geschenkt. Denn die Backhelferin E. durfte heute die Fotos aussuchen und ihr Fazit war: die sind alle so schön, die müssen wir alle nehmen. OK, liebe Backhelferin, wer so toll mithilft, bekommt auch eine Extraladung Fotos. (Sie ist nämlich ganz stolz, dass ihre Cupcakes jetzt im Computer zu sehen sind)
Dekoriert hat die Cupcakes übrigens tatsächlich die dreijährige Backhelferin. Ich war selbst ganz platt, wie toll sie das gemacht hat! Filigran wurde da jedes Sternchen und jedes Perlchen von ihr aufgelegt. Und mit gaaaanz viel Liebe gegessen. Zumindest das Topping. Den Cupcake hat sie nämlich mit mir geteilt. Also ich den Teig und sie das Topping.
           wintercupcakes10
Für 12 Cupcakes braucht ihr:
Für den Teig:
60 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
175 g Mehl
30 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
½ TL Nelken, gemahlen
½ TL Zimt, gemahlen
Eine Prise Muskatnuss, gemahlen
125 ml Milch
Für das Frosting:
100 g weiche Butter
250 g Puderzucker (gesiebt)
150 g zimmerwarme Mascarpone
Für die Deko:
Marzipan, etwas roten Fondant und kleine schwarze Zuckerkügelchen für den Schneemann
Zum Bestreuen: nach Belieben Glitzerzucker, Perlchen, Fondantsterne…
 
 wintercupcakes1
wintercupcakes
 wintercupcakes4
Und so geht es:
Gebt Papierförmchen in ein Muffinblech und heizt den Ofen auf 180° C Umluft vor.
Die Butter wird schaumig geschlagen. Dann gebt ihr den Zucker hinzu  und verrührt alles ordentlich mit dem Schneebesen des Handrührgerätes. Gebt nach und nach die Eier hinzu und rührt diese gründlich in den Teig ein.
Vermischt Mehl, Kakao, Backpulver und die Gewürze miteinander und hebt diese dann nach und nach unter den Teig. Gebt dann die Milch dazu.
Verteilt den Teig in den Förmchen und lasst sie ca. 25 Minuten backen. Nach dem völligen Auskühlen dekoriert ihr sie mit der Creme.
wintercupcakes2
 wintercupcakes8
wintercupcakes3
Und diese geht so:
Verrührt die Zutaten für das Frosting mit dem Schneebesen des Handrührgerätes auf höchster Stufe miteinander bis eine cremige und klümpchenfreie Masse entsteht. Stellt diese kalt, damit sie sich nachher gut aufspritzen lässt.
Gebt die Masse in einen Spritzbeutel und verziert die Cupcakes dann ganz nach Belieben.
Wir haben auf manche Cupcakes einen Marzipanschneeman gesetzt. Für diesen haben wir drei Kugeln gerollt und aneinandergedrückt. Aus rotem Fondant haben wir kleine Nasen geformt und dann den Mund, die Augen und Knöpfe mit kleinen Perlchen in das Marzipan gedrückt. Den Hut haben wir aus Geschenkpapier geformt.
wintercupcakes5
wintercupcakes9
Die Zuckersterne haben wir einen Tag vorher aus Fondant ausgestochen und trocknen lassen.
Perlchen und Glitzerzucker über die Cupcakes und dann vernaschen!
Das Frosting und das Rezept für den Teig habe ich beide in der aktuellen Cupcake Heaven (Ausgabe 7) gefunden und aus verschiedenen Rezepten zusammengesetzt.

Versuchungen in Rot: Die Einsendungen

Nun ist es also soweit. Wir dürfen euch die Einsendungen zu unserem ersten Blogevent „Versuchungen in Rot“ präsentieren. Und was haben wir gestaunt, wie vielseitig eure Ideen waren. Wir sind total begeistert, mit welcher Kreativität ihr unser Motto umgesetzt habt! Ehrlich gesagt sind wir auch ganz schön erleichtert, dass wir nun nicht die Entscheidung fällen müssen, wer unser Event gewonnen hat. Denn das dürft ihr nun tun. Ihr habt bis zum 22.09.2013 23:59Uhr Zeit, um uns eure 3 Favoriten zu nennen. Schickt uns dazu bitte ein Mail an mueller.steffi86@web.de in der ihr euren Namen und eure Nummer schreibt und dann die drei Nummern eurer Favoriten einfügt.

Beispiel: Nummer 30: Christine von Little Red Temptations: Meine Favoriten sind die 50, 63 und 70.

Euch selbst könnt ihr natürlich nicht wählen. Wer das Abstimmen vergisst, kann leider auch nicht gewinnen. Denkt also unbedingt daran, im oben genannten Zeitraum abzustimmen.

Die Auslosung des Sonderpreis erfolgt auch nach dem Abstimmzeitraum.

Wir sagen euch vielen, vielen Dank fürs Mitmachen. Ihr habt uns mit euren tollen Beiträgen ein unglaublich schönes erstes Blogevent bereitet!

Einseungen

Und hier sind die Beiträge:

1. „Little Red Temptations A la Pralinè Surprise“ von Tina J. von Pralinè Surprise

preline

2. „Marshmallow Blutorange“ von Lisa Cuisine

P8130040aaa

3. „LIEBE IST… – Erdbeertorte“ von Yvonne O.

liebe

4. „Pflaumenmus“ von Jessica B. von Be veggie – going vegan

einsendung4

5 „Red Vevelt Whoopie Pies“ von Babara M. von kleinundzuckersüß

einsendung5

6. „Bayern München Torte“ von Stephanie K. von Die Hobbykochbäcker

einsendung6

7. Red Velvet Cheesecake Brownies“ von Ilona M. von süssblog

Redvelvetcheescakebrownies1

8. „Joghurtwaffeln mit Johannisbeermarmelade“ von Janet F. von süß und köstlich

P1010460

9. „Johannisbeertarte“ von Yvonne E. von Experimente aus meiner Küche

P1290295

10. „KiBa-Kuchen mit Schoko-Crunch-Boden“ von Nicole H.

einsendung11

11. „Mozart-Wickeltorte“ von Nicole R. von süsskramtante

Einsendung12

12.“Himbeerkuchen“ von Melli von tomateninsel

Einsendung13

13. „Red Velvet Cake Pops“ von Mara H. von lifeisfullofgoodies

Einsendung14

14. „Red Velvet Cake“ von Neele von Spunkynelda

einsendung15

15. „Cupcake Heart“ von Helen E. von Helens art of cooking

Einsendung15

16. „Bread & Pudding mit Rosenzucker und Himbeeren“ von Stephanie J. von Meine Küchenschlacht

Einsendung16

17. „Red Velvet Kranz“ von Cornelia M. von moment in a jelly jar

Einsendung17

18. „Himbeer Macarons“ von Anne P. von Fräulein Peter in der Küche

Einsendung 18

19. „Liebe kommt von Innen“ von Mara W. von Maras kleine Backwelt

Einsendung 19

20. „Vanille-Snow White Sweeties“ von Julia von Julias sweet bakery

einsendung20

21. „Kleine poppige Versuchungen in rot“ von Melina S. von Melinas süßes Leben

Einsendung21

22. „Happy Birthday, Darling – Nutellakuchen mit Sommer on Top“ von Daniela D. von fabulousfood

Einsendung22

23. „Lovely Red Cake Pops“ von Bettina K. von homemade and baked

Einsendung23

24. „Zwetschgenlikör“ von Sonja B. von Amor&Kartoffelsack

Einsendung24

25. “ Angefrosteter Himbeerbisquit in Schokoeishörnchen mit Gold bestäubt“ von Sabine H. von Tortenwelt Viersen

einsendung25

26. „Schokoladen-Whoopies mit Himbeer-Sahnefüllung“ von Simone B. von Ofenlieblinge

Einsendung26

27. „Red Ombre Cake“ von Anna L.

Einsendung27

28. „Torte zum 18.Geburtstag“ von Michelle J.

Einsendung28

29. „Red Velvet Cupcakes“ von Maja K. von Maja`s little Bakery

Einsendung29

30. „Kokos-Erdbeer Kugeln“ von Matthias G. von Ein Keks für unterwegs

Einsendung30

31. „Pfirsich Crumble“ von Laura R. von Pfeffer, Zimt & Minze

Einsendung31

32. „Zitronengras Muffin mit Johannisbeer-Baiser-Topping“ von Stefanie S. von Baking & Cooking with Love

Einsendung32

33. „Kindskopf Cupcakes“ von Johanna G. von My tasty little beauties

Einsendung33

34. „Rosenmarmelade“ von Karin von Sinnesfreuden

  • Einsendung34

Den Frühling kann man auch schmecken – Cupcakes und Milchshake!

Steffibloggt

Endlich ist der Frühling da. Sonnenschein, Wärme, Balkonkästen bepflanzen und endlich nicht mehr frieren. Es ist einfach schön.

Kennt ihr das auch? Im Sonnenschein keine Lust auf Schokolade und dennoch könntet ihr einen leckeren Cupcake verputzen. Es muss ja auch nicht immer Schokolade sein. Ich zum Beispiel kann im Frühling im Laden nicht an Erdbeeren vorbei gehen. Also habe ich Anfang der Woche welche gekauft und leckere Frühlingscupcakes gebacken. Und ja sie waren wirklich lecker. Ich war selbst ganz überrascht.

Zutaten (für 12Cupcakes):

erdbeercupcakes

– 200g Zucker

– 200g Butter

– 4Eier

– abgeriebene Schale einer Biozitrone

– 1Pck Vanillinzucker

– 200g Mehl

– 1,5TL Backpulver

Creme:

– 150g Erdbeeren

– 200g Mascarpone

– 1Pck Vanillinzucker

– 200g Sahne

So geht’s:

Zucker, Butter, Vanillin und Eier mit dem Rührgerät zu einer cremigen Masse verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Zuckermasse rühren. Den Backofen auf 180Grad vorheitzen. Anschließend das Muffinblech mit 12Muffinförmchen auslegen und jede Form zur Hälfte mit dem Teig füllen. Das Ganze ca. 25min Backen (Stäbchentest).

Sind die Muffins goldbraun müssen erst kurz im Blech und anschließend auf dem Kuchegitter auskühlen.

Für die Creme die Sahne steif schlagen. Vanillinzucker unterrühren. Die fertig geschlagene Sahne nun unter die Mascarpone heben. Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und unter die Creme heben. Mit Hilfe eines Palettmessers (Streichmesser geht auch) die Creme auf die Muffins geben. erdbeercupcakes1 Ihr könnt die Muffins noch mit Minze oder Melisse garnieren.

Passend dazu gab es bei uns gestern leckere Milchshakes. Und da wir ja noch Erdbeeren im Haus hatten, wurde diese natürlich verwendet.

Zutaten für 2Personen: 540102_3119013791917_697707436_n

– 6 Erdbeeren (halbiert)

– 1 Kiwi (geschält und geviertelt)

– 3EL Zucker

– 0,5L Milch

Alle Zutaten in den Standmixer geben und 1min auf höchster Stufe mixen lassen. In Gläser (oder Milchfläschchen) füllen, Strohhalm rein und genießen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Steffi

Schinken-Käse-Muffins

SteffibloggtWie ihr vielleicht gesehen habt, wurden wir angefragt ein herzhaftes Muffinrezept, am Besten mit Käse und Schinken, zu erstellen. Also habe ich mein Lieblingsbrotrezept einfach umgewandelt und fertig waren die Käse-Schinken-Muffins bzw. Cupcakes auch fast schon.

herzhaft3-001

Zunächst gebt ihr Mehl, Gewürze, Kräuter, Backpulver und Milch in eine Schüssel und verknetet sie mit dem Knethaken.  Nun mischt ihr den gewürfelten Schinken unter. Legt euch aber vorher 10 Würfel zur Seite.

Die Mischung füllt ihr nun in die Muffinförmchen (1 EL Masse pro Muffin). In jeden Muffin drückt ihr einen Käsewürfel und garniert ihn mit den restlichen Schinkenstücken.

herzhaft1

Und ab in den Ofen. Ca. 10 Minuten auf 180Grad.

Wenn ihr einen Cupcake daraus machen wollt mischt ihr nun 100g Frischkäse mit 50g Schmand, füllt dies in einen Spritzbeutel und gebt einen guten Klecks auf die Muffins. Garnieren könnt ihr mit einem Blatt Basilikum.

herzhaft2

Ich habe manche Muffins auch aufgeschnitten und mit dem Frischkäse gefüllt. Das ist euch überlassen.  Ihr könnt die Muffins auch als Brötchen verwenden. Schmeckt auch sehr lecker.

herzhaft3

Variationen:

Ihr könnt auch 150g Käse reiben und unter den Teig mischen oder ihr gebt noch ein halbes Glas gewürfelte Oliven und getrocknete Tomaten dazu. Lasst eurer Fantasie freien Lauf.

Guten Appetit.

Eure Steffi