Schlagwort: Halloween

{Happy, Happy Halloween} Die besten Halloween-Party-Ideen

halloween

Rund um Halloween

Ach, was war das für ein Trubel: kleine Hexen, Vampire, ein kleiner Kürbis, und manche Gruselgestalt mehr tummelten sich am Wochenende auf der ersten Halloween-Party des Backfräuleins. Wie es zu der Party gekommen ist, habe ich euch hier schon einmal erzählt.

Nachdem ich also sehr überraschend zum Party-Ausrichter geworden bin, habe ich mich mächtig ins Zeug gelegt um ein tolles Fest für das beste Backfräulein der Welt zu organisieren. Spiele suchen und vorbereiten, Gruselbuffet zusammenstellen und natürlich auch die Deko basteln: an dieser Stelle kann ich euch verraten, dass mir in den letzten Wochen definitiv nicht langweilig geworden ist.

Aber mit etwas Zeit und einem gut gefüllten Ideenboard bei Pinterest kann eigentlich nichts schief gehen.

Und was soll ich euch sagen? Die Vorbereitungen haben sich absolut gelohnt, denn die Party war einfach toll! Und weil die kleinen Gruselwesen so viel Freude hatten, erzähle ich euch nun doch einmal ein wenig von dem, was es bei uns gab. Vielleicht braucht der ein oder andere von euch ja noch Ideen? Gleichzeitig habe ich eine feine Gedankenstütze fürs nächste Jahr, denn das Backfräulein hat schon verkündet, dass es eine Gruselparty nun jedes Jahr möchte.

Halloween-Party-Deko

Wir haben zwei große Spinnennetze gekauft und alle Möbel und Ecken mit Spinnennetzen überzogen und natürlich noch mit einigen Spinnen geschmückt.

Aus Butterbrotpapiertüten haben wir kleine Gespensterlichter gebastelt: dazu haben wir mit Edding Augen und Mund aufgemalt, Marmeladengläser reingestellt und Teelichter (wir hatten aus Sicherheitsgründen LEDs verwendet) angezündet.

Halloween Party: Bastelidee: kleine Gespenster aus Butterbrotpapier

Aus normalem weißem Din A 4 Papier haben wir Spiralgeister ausgeschnitten, die dann zarte Kreise gedreht haben.

Halloween-Gespenster aus Papier

Einweggummihandschuhe haben wir mit Süßigkeiten gefüllt. Jedes Kind durfte sich eine Geisterhand mitnehmen.

halloween

Aus Taschentüchern haben wir kleine Geister gebastelt, die dann durch den Raum gespannt an einer langen Schnur hingen. Und mit Stampin Up haben wir kleine Serviettenringe gebastelt:

Serviettenringe für die Halloweenparty

Halloween-Party-Spiele

Halloween-Bingo: Die Vorlagen für das Bingo-Spiel habe ich hier zum Gratisdownload für euch. Das Spiel machte uns allen total viel Freude. Wir haben Glasnuggets benutzt um die einzelnen Felder zu markieren.

Ein Bild findet ihr am Ende des Beitrags.

Dann gab es noch Hexen-Stopp-Tanz und da wirbelten nicht nur die kleinen Geister über die Tanzfläche. Auf die Klänge der Toccata, die mein Mann auf seinem Keyboard einspielte, tanzten die Partygäste ausgelassen über das Parket. Ach, wie war das herrlich. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den besten Ehemann von allen (an diesem Abend alias „Der verrückte Professor“). Es war so stimmungsvoll.

Ein kleines Halloweenquiz in der Art von 1, 2 oder 3 fragte dann das Wissen über Halloween bei den Kindern ab.

Dann hatten wir Malvorlagen vorbereitet und jeder konnte kleine Monster ausmalen und Gesichter zeichnen. Die Vorlage habe ich hier gefunden.

halloween

Ein wirklich lustiges Spiel habe ich bei wayfair gefunden: in der Art von Blinde Kuh mussten die Kinder hier einem Vampir die Zähne in den Mund kleben.

halloween

halloween Party Spiel: Pinn die Zähne des Vampirs

Auch ein kleines Halloween-Tabu gab es.

Und dann durfte sich jedes Kind auch noch eine kleine Fledermaus basteln, die dann mit Gummibärchen gefüllt wurde. Die Grundform ist die Pillowbox von Stampin Up, die ich sowas von liebe!

halloween

Halloween-Party-Rezepte

halloween

Zwei Leckereien muss ich euch auf den Bildern leider vorenthalten: meine wunderbare Freundin Mèlanie hat leckere Gruselfinger und Mumien gebacken. Und ich habe doch glatt versäumt sie für euch zu fotografieren. Aber ich verrate euch: sie waren sooo lecker. Und danke noch einmal an meine weltbeste Hexenfreundin und Aufräumfee Mèlanie und ihren Zombiemann Peter. Ihr seid die Besten!

Was gabe es noch:

Gespensterkekse und Vampire

Halloween Gespenster Kekse - Party Rezept Ideen

halloween

halloween

Spinnencookies

Halloween

Halloween Gruselkekse Kekse - Party Rezept Ideen - Spinnenkekse

Augenmuffins

halloween

halloween

Lebkuchenvampire

halloween

Gespensterschokolade (die ich nicht richtig temperiert habe)

halloween

Gespensterkacke

halloween

und Blut!

halloween

Ach das Blut (Kirschsirup): das war der absolute Hit bei allen. Die Kinder konnten sich die Spritzen mit dem Blut nehmen und in Sprite oder Wasser spritzen. Mein persönliches Abendhighlight war der Moment in dem mein Kleiner mit seinen zwei Jahren verzückt ausruft: „Blut ist soooo lecker!“

Heute Vormittag verkündete er dann direkt schon: „Julian will Blut trinken. Blut ist so gut.“ Ui!

halloween

Die Rezepte werde ich nach und nach verbloggen. Zumindest ist das der Vorsatz. Deshalb sagt mir einfach, wenn euch ein Rezept besonders interessiert. Dass das Buffet so schön halloweenig war, verdanke ich einem feinen Sponsoring von Sugar Queen ehemals rheinbags. Als ich noch relativ neu am Bloggen war und auf anderen Blogs die tollen Verpackungen, Strohhälme etc bewundert habe, bin ich auf den Shop aufmerksam geworden und habe dort einen großen Teil meiner ersten Grundausstattung an Papierstrohhälmen, Muffinförmchen, Verpackungsboxen und manchem mehr bestellt. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich euch heute die Strohhälme, die kleinen Cookiekisten und die Cupcake-Wrapper (unter denen sich passende Muffinförmchen verbergen) zeigen darf. Die Kinder waren vor allem von den Wrappern so begeistert, dass fast alle sie mit nach Hause genommen haben. Danke an dich, Silke!

So, und nun hat es sich ausgegruselt und das Fräulein B. legt sich gleich gemütlich auf das Sofa und vielleicht trinke ich noch eine Spritze voll Blut.

Gruseltastische Grüße

Christine

P.S.: Und solltet ihr tolle Ideen für Halloween haben: ich bin immer froh, über weitere Ideen. Nächstes Jahr wird es zum Beispiel noch ein Mumieneinwickeln geben. Also her mit Tipps und gerne auch Links dazu!

Ideen für deine Halloween Party: Halloween Rezept-Ideen, gruselige Basteltipps und Partyspiele rund um Halloween - jede Menge DIY und Rezeptideen findest du auf dem Blog

Merken

Merken

Halloween-Bingo zum Gratisdownload: perfekt um an Halloween mit Kindern zu spielen. Das kleine Partyspiel macht Freude und ist ganz einfach.

{Happy Halloween} Und plötzlich planst du eine Halloween-Party

  halloween

Dass du einen taktischen Fehler gemacht hast, merkst du nicht immer direkt. So ahnte ich nicht, dass ein unbedachter Kommentar den ich dem Backfräulein gegenüber machte, dazu führte, dass ich nun gerade eine Halloween-Party am Planen bin.

Doch von vorne. Gerade bin ich hin und weg, welche wundervollen Ideen zum Thema Halloween man auf Pinterest findet. Fleißig pinne ich mir Inspirationen an meine virtuelle Pinwand und schaue mir meine Halloween-Pinwand an, als das Backfräulein mir über die Schultern schaut: „Was machst du denn da?“ Ich erkläre ihr, dass ich mir lauter Ideen pinne, damit ich irgendwann mal eine tolle Halloweenparty für sie machen kann. Und für die Kindergarten-Halloween-Party will ich ja auch was Gruseliges backen. Das Backfräulein ist begeistert und studiert mit mir die gesammelten Ideen.

Auf der Heimfahrt vom Kindergarten am nächsten Tag strahlt mich meine Kleine an. „Mama, alle meine Freundinnen kommen.“ Ich: „Wohin?“ Backfräulein: „Na, auf meine Halloweenparty, die du für mich machst. Ich habe heute alle eingeladen.“ Upps. So war das nicht geplant, aber das Strahlen in ihren Augen hielt mich davon ab, ihr zu erklären, dass ich mit „Irgendwann mache ich dir eine Halloween-Party“ tatsächlich ein Irgendwann gemeint war.

halloween

Und so basteln wir nun die ersten Dekorationen, sammeln Ideen für „Süßes oder Saures“-Verpackungen und haben natürlich auch schon eine Einladung gewerkelt, die heute an alle Freundinnen und -freunde verteilt wurde.

halloween

halloween

Nun suchen wir nach Spielideen, Leckereien fürs Buffett und vielem mehr. Solltet ihr da Ideen haben, dürft ihr gerne Beiträge in den Kommentaren verlinken. Inspirationen kann man ja nie genug haben.

Inspiriert hat mich übrigens auch direkt schon eine Spielidee die Wayfair sich ausgedacht hat: ein Vampir, dem man in der Art von Blinde Kuh, das Gebiss an die richtige Stelle kleben muss. Diese Idee habe ich mit den Kindern meiner Lese- und Schreibwerkstatt schon gleich ausprobiert und wir waren begeistert. Die Vorlage und weitere Halloween-Ideen kann man sich auf der Seite kostenlos downloaden.

halloween

halloween

Die Stampin Upler unter euch haben bei meinen Bastelideen sicherlich schon das Halloween-Set erkannt und auch die kleine Geschenkschachtel aus dem neuen Katalog. In der nächsten Zeit werde ich euch noch ein paar weitere Ideen zeigen und natürlich wird es auch leckere und vor allem gruselige Rezepte geben.

Habt ihr in diesem Jahr spezielle Ideen für Halloween geplant?

Last but not least möchte ich euch noch eine ganz besondere Aktion ans Herz legen, welche ich mit Melina von Melina´s süsses Leben gerade mache:

Unsere Schokokuss und Zuckergruß-Tauschrunde steht nämlich unter dem Motto „Halloweengrusel“ und vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Lust bei der Runde mitzumachen? Wir würden uns sehr freuen!

HalloweenEvent

Süße oder in diesem Fall süßsaure Grüße

Christine

 

 

 

{Happy Halloween} Und plötzlich planst du eine Halloween-Party

  halloween

Dass du einen taktischen Fehler gemacht hast, merkst du nicht immer direkt. So ahnte ich nicht, dass ein unbedachter Kommentar den ich dem Backfräulein gegenüber machte, dazu führte, dass ich nun gerade eine Halloween-Party am Planen bin.

Doch von vorne. Gerade bin ich hin und weg, welche wundervollen Ideen zum Thema Halloween man auf Pinterest findet. Fleißig pinne ich mir Inspirationen an meine virtuelle Pinwand und schaue mir meine Halloween-Pinwand an, als das Backfräulein mir über die Schultern schaut: „Was machst du denn da?“ Ich erkläre ihr, dass ich mir lauter Ideen pinne, damit ich irgendwann mal eine tolle Halloweenparty für sie machen kann. Und für die Kindergarten-Halloween-Party will ich ja auch was Gruseliges backen. Das Backfräulein ist begeistert und studiert mit mir die gesammelten Ideen.

Auf der Heimfahrt vom Kindergarten am nächsten Tag strahlt mich meine Kleine an. „Mama, alle meine Freundinnen kommen.“ Ich: „Wohin?“ Backfräulein: „Na, auf meine Halloweenparty, die du für mich machst. Ich habe heute alle eingeladen.“ Upps. So war das nicht geplant, aber das Strahlen in ihren Augen hielt mich davon ab, ihr zu erklären, dass ich mit „Irgendwann mache ich dir eine Halloween-Party“ tatsächlich ein Irgendwann gemeint war.

halloween

Und so basteln wir nun die ersten Dekorationen, sammeln Ideen für „Süßes oder Saures“-Verpackungen und haben natürlich auch schon eine Einladung gewerkelt, die heute an alle Freundinnen und -freunde verteilt wurde.

halloween

halloween

Nun suchen wir nach Spielideen, Leckereien fürs Buffett und vielem mehr. Solltet ihr da Ideen haben, dürft ihr gerne Beiträge in den Kommentaren verlinken. Inspirationen kann man ja nie genug haben.

Inspiriert hat mich übrigens auch direkt schon eine Spielidee die Wayfair sich ausgedacht hat: ein Vampir, dem man in der Art von Blinde Kuh, das Gebiss an die richtige Stelle kleben muss. Diese Idee habe ich mit den Kindern meiner Lese- und Schreibwerkstatt schon gleich ausprobiert und wir waren begeistert. Die Vorlage und weitere Halloween-Ideen kann man sich auf der Seite kostenlos downloaden.

halloween

halloween

Die Stampin Upler unter euch haben bei meinen Bastelideen sicherlich schon das Halloween-Set erkannt und auch die kleine Geschenkschachtel aus dem neuen Katalog. In der nächsten Zeit werde ich euch noch ein paar weitere Ideen zeigen und natürlich wird es auch leckere und vor allem gruselige Rezepte geben.

Habt ihr in diesem Jahr spezielle Ideen für Halloween geplant?

Last but not least möchte ich euch noch eine ganz besondere Aktion ans Herz legen, welche ich mit Melina von Melina´s süsses Leben gerade mache:

Unsere Schokokuss und Zuckergruß-Tauschrunde steht nämlich unter dem Motto „Halloweengrusel“ und vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Lust bei der Runde mitzumachen? Wir würden uns sehr freuen!

HalloweenEvent

Süße oder in diesem Fall süßsaure Grüße

Christine

 

 

 

{Hexenhüte Part II} Happy happy Halloween

halloween kekse

Hexenhüte zu Halloween

Vor einigen Tagen habe ich euch ja schon meine erste Hexenhut-Variante vorgestellt. Nun an Halloween gibt es noch eine zweite Runde Hexenhüte. Dieses Mal in Keksform. Und soll ich euch was verraten? Sie sind wirklich gruselig – nämlich gruselig süß und ich muss gestehen, dass sie mir persönlich viel zu süß zum essen wären.

Fondant ist ja eh nicht so meines, aber das Backfräulein liebt es und wir nutzen es wie Knete und das macht uns beiden jede Menge Freude. Zudem möchte der zukünftige Backhelfer mittlerweile auch schon kräftig mitmischen und ein Stück Fondant essen ist besser wie Knete im Mund zu haben (ja, ich spreche aus der Praxis).

Wir haben also kräftig für die Gruselparty im Kindergarten ausgestochen und dekoriert und ich dachte, dass ein mürber nicht allzu süßer Keksteig gut unter die Fondantaufleger passen würde. Aber davon wollte das Backfräulein ja so absolut gar nix von wissen.

Marzipan sollte es sein. Fondant ist ja schon seeehr süß und dann noch Marzipan? Aber das Argument des Backfräuleins (es ist ja meine Gruselparty und wir Kinder wollen immer alles ganz süß) konnte ich nicht leugnen. Und so gibt es heute Hexenhüte Part II ganz nach Art des Backfräuleins.

Gleichzeitig möchte ich unsere Kategorie „Keks des Monats“ wiederbeleben, die wir kaum eingeführt – auch schon wieder haben einschlafen lassen.

Der Keks des Monats Oktober ist also der

Hexenhut-Keks

halloween kekse

Was ihr braucht ist in diesem Fall:

ca. 200 g Marzipan (wir hatten gelbes)

Oranger und schwarzer Fondant

Zudem einen Stern-, Hexenhut- und Kreisausstecher

So geht es:

Den Fondant dünn ausrollen. Ich rolle ihn auf etwas Stärke aus, damit er nicht so klebt.

Aus dem orangen und schwarzen Fondant abwechseln Kreise und Hüte ausstechen und diese farbversetzt aufsetzen. Also schwarzer Hut auf orangen Kreis und eben umgekehrt. Sterne in beiden Farben ausstechen und für die Hüte aus kleinen Fondantstückchen Hutschärpen formen.

Dann rollt ihr das Marzipan aus (man kann auch noch etwas Puderzucker unterkneten), und stecht aus diesem ebenfalls Kreise aus. Die Fondantaufleger befeuchtet ihr nun ganz leicht mit Wasser und drückt diese dann auf die Marzipankreise. Natürlich kann man auch Nutella als Klebeschicht einbauen aber das wäre dann wirklich so teuflisch süß, dass selbst die größten Zuckerschnuten die Hüte verschmähen würden.

halloween kekse

Beim Backen haben wir dann auch gleich richtig viel Lust auf eine Hexengeschichte zum Vorlesen bekommen und das haben wir dann im Anschluss auch getan. Ab aufs Sofa, eingekuschelt in die Decke und die Geschichten von der kleinen Hexe Lisbeth gelesen, die Lieve Baeten so zauberhaft zum Leben erweckt hat. Wir haben sämtliche Teile der Bilderbuchreihe und ich kann euch diese unglaublich schönen Geschichten nur empfehlen, wenn ihr kleine Hexen daheim habt, die sich gerne vorlesen lassen. Und das natürlich nicht nur an Halloween.

Da ich ja immer auf der Suche nach schönen Kinderbüchern bin, verratet mir doch, ob ihr auch ein Buch empfehlen könnt, in dem Gespenster, Hexen, Geister und andere Zauberwesen drin vorkommen.

Die süßesten Grüße

Christine

Merken

{Zauberhafte Leckereien} Hexenhüte und Zaubertrank

hexenhüte

Halloween naht und das merkt man auch im Foodbloggerland. Täglich sehe ich die tollsten Beiträge in denen sich Geister, Kürbisse, Hexen und sonstige Spukwesen tummeln. Was da an Ideen zu sehen ist, haut mich jedes Mal fast um. Geht es euch auch so?

Durch meine kleine Tochter rückt Halloween auch für mich viel stärker ins Zentrum. Denn im Kindergarten gibt es eine Gruselparty und seit Jahren beobachte ich, dass am Halloweenabend die Zahl der klingelnden Kinder bei uns steigt. Im vergangenen Jahr durfte das Backfräulein dann in der Nachbarschaft zum ersten Mal auch selbst klingeln gehen.

hexenhüte

Also schon fast selbstverständlich, dass in der heimischen Küche auch in diesem Jahr zauberhafte Leckereien Einzug gehalten haben. Und meine beste Teefreundin Ilona vom Süßblog hat dann auch noch ein wundervolles Blogevent ins Leben gerufen. Ehrensache, dass ich mir da auch einen Beitrag dazu habe einfallen lassen.

In der Sweet Dreams habe ich Hexenhutcupcakes gefunden, die diesem Beitrag als Grundidee dienen. Nur ohne Cupcakes.

      hexenhüte

Einmal stellen wir sie für die Kindergarten-Gruselparty her. Die Premiere feierten sie aber bei einer ganz besonderen Märchenzeit. Denn passend zu unserem eigenen Blogevent durfte sich das Backfräulein Freundinnen einladen und ein Märchen aussuchen, zu dem wir einen Mittag gestaltet haben.

Zauberhafte Leckereien  zauberhafte leckereien

Unsere Einladungen deuten das Motto schon an. Dazu bastelten wir Hexenhüte, die wir mit Masking Tape und Glitzerkleber verzierten. Die Einladung rollten wir ein und einen Besen bastelten wir aus Schaschlikspieß und etwas Tonpapier. Ein kleines Tütchen mit Süßigkeiten daran. Na, wer kann sich das Märchenmotto schon denken?

hexengeburtstag

Hänsel und Gretel war ihr Wunsch und so hörten vier kleine Hexen erst aufmerksam das Märchen um anschließend dann mit ihren Mamas Hexenhäuschen und die Hexenhüte zu basteln. Im Vorfeld haben wir Zaubertränke für jede Hexe hergestellt.

zaubertrank

Die Idee für die Gläser habe ich auf Ninas kleinem Foodblog gesehen und etwas abgewandelt. Dazu habe ich Milchflaschen mit zwei Augen beklebt. Aus schwarzem Tonkarton haben wir Hüte gebastelt durch die wir die Strohälme gesteckt haben. Etwas künstliche Spinnweben darauf, eine kleine Spinne hinein und untendrunter Glitzerkleber (ohne den geht bei uns zur Zeit gerade gar nix). Etwas Brause Zauberpulver hinein, Sprudel dazu und los ging das Geblubbere.

zaubertrank

Frisch gestärkt ging es dann ans Hexenhut-Herstellen.

hexenhüte

Dafür braucht ihr:

Eiswaffeln

Schokokekse (Prinzenrolle)

Zuckerdeko nach Geschmack

Nutella

Etwas schwarzen und orangen Fondant

Wer mag kann auch aus Fondant Sterne ausstechen

Und so geht es:

hexenhüte

Löst eine Kekshälfte von dem Schokokeks. Die Hälfte mit der Schokolade darauf wird kurz in der Mikrowelle angewärmt.

Ist die Schokolade weich, drückt ihr die Eiswaffel hinein und verteilt die Schokolade bis zum Rand des Kekses. Die Eiswaffel wiederum wird mit Nutella eingestrichen.

Unten herum formt ihr aus schwarzem Fondant ein schmales Band. Aus organgem Fondant wird eine Schnalle gebastelt.

Der übrige Hut kann nun nach Herzenslust dekoriert werden.

Unsere kleinen Hexen hatten sehr viel Freude daran. Und auch als Last Minute Idee sind diese Hüte gut geeignet.

hexenhüte

Und nun wünsche ich euch ein happy happy Halloween! Habt ihr euch mit Süßkram gegen die kleinen Gespenster schon eingedeckt?

Die süßesten Grüße

Christine

zauberhafte-Leckereien

Merken