Schlagwort: Mascarpone

Ja ist denn heut schon Weihnachten? In diesen Gugln küssen sich Äpfel, Mandeln und Marzipan

Heute ist Jule bei uns zu Gast und hat uns leckere Gugl mitgebracht. Wie klingen Äpfel, Marzipan und Mandeln? Na, wem wird da auch direkt schon weihnachtlich-warm ums Herz? Und geben wir es zu, sooo lange ist es ja nun nicht mehr hin bis Weihnachten. Auf ihrem Blog Jules Backstube  hat Jule noch viel mehr Rezepte für euch, die entdeckt werden wollen. Besucht sie doch einmal. Auch auf facebook könnt ihr ihr folgen: Jules Backstube

Vielen Dank, dass du bei uns als Gastbloggerin warst. In der Weihnachtszeit werde ich deine Gugl sicherlich nachbacken!

Ich liebe es wenn es Richtung Weihnachten geht und alles nach Weihnachtsstimmung duftet und aussieht. Ich habe hier das erste mal mit Mascapone gearbeitet und war total begeistert von. Mandeln, Marzipan und Apfel harmonieren richtig gut zusammen und so treffen sie sich in diesem kleinen köstlichenTeig:

JulesGugl

Weihnachtsgugl

225g Mehl

100g Zucker

150g Marzipan

150g Mascapone

2 Eier

2 TL Backpulver

3 EL Öl

40g gehackte Mandeln

1 Apfel

1 Prise Salz

Sind so 3-4   kleine Silikonmatten von dergugl.

JulesGugl1

1. Backofen bei 170°C und Ober-/Unterhitze erhitzen.

2. Eier, Zucker, Salz, Öl verquierlen. Rohmarzipan in kleinen Stücken in die Masse geben und die gehackten Mandeln hinzugeben. Mehl, Backpulver, Mascapone zugeben und alles gut verrühren. Den Apfel waschen, klein schneiden und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel unter die Masse heben.

3. In eine Muffinblech 12 Papierförmchen legen und diese mit der Masse gleichmässig füllen. Im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen.

4. Kurz abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Minigugl

Schnell und lecker – Erdbeertiramisu im Glas

Steffibloggt

 

Es ist soweit: Meine Erdbeeren im Garten sind reif und ich kann fast täglich ernten. Mein Freund  mag sehr gerne Tiramisu und so haben wir uns gemeinsam überlegt ab und an ein schnelles Erdbeertiramisu im Glas zu machen.

30 (2)

Und so gehts:

Für zwei Gläser mischt du 150g Naturjoghurt, 150g Mascarpone und ein Päckchen Vanillinzucker. Außerdem kochst du eine

Tasse Espresso auf. Und nun wird im Glas geschichtet.

1. Ein Löffelbiskuit pro Schicht und Glas.

2. Diesen betreufelt ihr mit einem Teelöffel Espresso.

3. Als nächstes gebt ihr zwei Esslöffel der Creme darauf und zum Schluss

4. ca. große Erdbeeren in Scheiben geschnitten.

Diesen Vorgang wiederholt ihr noch einmal.

Das Tiramisu stellt ihr noch für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank!

Fertig ist ein schnelles leckeres Dessert.

Lasst es euch schmecken.

Sahneschnittchen – Himbeerkuchen mit Mascarpone

Steffibloggt

Muttertag ist ja schon ein Weilchen her und ich habe euch dazu schon ein paar Rezepte vorgestellt. Diesen Kuchen habe ich gemeinsam mit einer Freundin für ihre Mutter gebacken. Diese mag Himbeeren sehr gerne6. In einer Zeitschrift habe ich dieses Rezept gefunden und etwas auf unseren Geschmack angepasst. Also haben wir uns getroffen, die Schürzen angezogen und losgelegt. Und das könnt ihr jetzt auch, denn so gehts:

Zutaten:

– 200g Butter

– 350g Zucker

– Bittermandelaroma

– 4 Eier

– 125g Mehl

– 150g gemahlene Mandeln

– 2EL Kakao

– 2TL Backpulver

– 5EL Milch

– 200g Nuss-Nugat

– 200ml Sahne

– 2Pck Sahnesteif

– 500g Magerquark

– 250g Mascarpone

Backofen auf 180Grad vorheizen. Butter, 250g Zucker und einige Tropfen Bittermandelaroma cremig schlagen.2 Eier einzeln unterrühren. Mehl, Mandeln, Kakao und Backpulver mischen. Mehlmischung mit der Milch in den Teig rühren.

Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes  Backblech streichen.3 Auf der mittleren Schiene ca. 40Min backen (Stäbchentest). Herausnehmen und abkühlen lassen.

Nuss-Nugat über dem Wasserbad verflüssigen und auf dem abgekühlten Boden verteilen.

Inzwischen Sahne mit Sahnesteif und 2EL Zucker steif schlagen.

Quark mit Mascarpone und 100g Zucker glatt rühren. Sahne und Himbeeren (50g zur Dekoration bei Seite stellen)  unterheben und auf dem Boden verstreichen.

Der Kuchen muss jetzt 2Std. kühl gestellt werden.

Nun könnt ihr nach Lust und Laune dekorieren. Wir haben zu den Himbeeren noch Schokoblumen und Schokoraspel zur Dekoration verwendet.

9 Wir wünschen euch viel Spaß und guten Hunger.

Blaubeer-Tiramisu mit Holunder-Crumble

    ChristinebloggtWenn ich momentan einkaufen gehe, wundere ich mich fast, dass es noch Blaubeeren gibt. Miss Blueberrymuffins Blogevent begeistert ja zur Zeit so viele, dass die kleinen blauen Beeren schon fast restlos ausverkauft sein müssen. Auch mich hat ihr Aufruf, etwas mit Blaubeeren zu zaubern, inspiriert: Zu einem Blaubeer-Tiramisu mit Holunder-Crumble. BlaubeerzeitBanner1Das Rezept hat heute seine Premiere gefeiert und ich muss sagen, dass ich es in Zukunft bestimmt noch öfter machen werde. Und passend zu diesem sommerlichen Dessert kam heute Mittag sogar kurz die Sonne heraus. Da hieß es nur noch: ran an die Löffel, genießen und die Seele baumeln lassen. Aber ich bin sicher, auch ohne Sonne hätte es uns auch ganz prima geschmeckt!blaubeer

Ihr braucht:

150 g Blaubeeren

Für die Creme:

250 g Mascarpone

100 g Naturjoghurt

1 EL Zitronensaft

2 EL Zucker

1 P Vanillezucker

50 ml Holunderblütensirup

Für die Streusel:blaubeer1

150 g Mehl

150 g Zucker

60 g Butter (kühlschrankkalt)

60 g gemahlene Mandeln

So wird das Tiramisu zubereitet:

Die Beeren werden gewaschen.

Mascarpone, Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft mit dem Handrührer cremig rühren.

Die Zutaten für die Streusel zügig verkneten und die bröselige Masse auf ein Backblech streichen. Ca. 15-20 Minuten im Ofen bei 180° Umluft backen (die Brösel sollten leicht bräunlich werden). Auskühlen lassen.

blaubeer3In vier Gläsern (ich habe die Gelegenheit genutzt und endlich die wunderschönen Mason-Gläser eingeweiht) wird das Tiramisu aufgeschichtet. Erst kommt eine Schicht von den Bröseln. Diese werden mit dem Holunderblütensirup beträufelt. Dann kommt eine Schicht Creme, eine Schicht Beeren. Das Ganze wird noch einmal wiederholt. Ganz zuoberst sind die Beeren.

Nach Belieben können die Gläser noch garniert werden, z. B. mit Melissenblättern, Beerenspießchen…blaubeer4

Bis zum Verzehr kalt stellen.

Kleiner Tipp: den Holunderblütensirup kann man beispielsweise auch durch Orangenlikör ersetzen.

Den Frühling kann man auch schmecken – Cupcakes und Milchshake!

Steffibloggt

Endlich ist der Frühling da. Sonnenschein, Wärme, Balkonkästen bepflanzen und endlich nicht mehr frieren. Es ist einfach schön.

Kennt ihr das auch? Im Sonnenschein keine Lust auf Schokolade und dennoch könntet ihr einen leckeren Cupcake verputzen. Es muss ja auch nicht immer Schokolade sein. Ich zum Beispiel kann im Frühling im Laden nicht an Erdbeeren vorbei gehen. Also habe ich Anfang der Woche welche gekauft und leckere Frühlingscupcakes gebacken. Und ja sie waren wirklich lecker. Ich war selbst ganz überrascht.

Zutaten (für 12Cupcakes):

erdbeercupcakes

– 200g Zucker

– 200g Butter

– 4Eier

– abgeriebene Schale einer Biozitrone

– 1Pck Vanillinzucker

– 200g Mehl

– 1,5TL Backpulver

Creme:

– 150g Erdbeeren

– 200g Mascarpone

– 1Pck Vanillinzucker

– 200g Sahne

So geht’s:

Zucker, Butter, Vanillin und Eier mit dem Rührgerät zu einer cremigen Masse verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Zuckermasse rühren. Den Backofen auf 180Grad vorheitzen. Anschließend das Muffinblech mit 12Muffinförmchen auslegen und jede Form zur Hälfte mit dem Teig füllen. Das Ganze ca. 25min Backen (Stäbchentest).

Sind die Muffins goldbraun müssen erst kurz im Blech und anschließend auf dem Kuchegitter auskühlen.

Für die Creme die Sahne steif schlagen. Vanillinzucker unterrühren. Die fertig geschlagene Sahne nun unter die Mascarpone heben. Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und unter die Creme heben. Mit Hilfe eines Palettmessers (Streichmesser geht auch) die Creme auf die Muffins geben. erdbeercupcakes1 Ihr könnt die Muffins noch mit Minze oder Melisse garnieren.

Passend dazu gab es bei uns gestern leckere Milchshakes. Und da wir ja noch Erdbeeren im Haus hatten, wurde diese natürlich verwendet.

Zutaten für 2Personen: 540102_3119013791917_697707436_n

– 6 Erdbeeren (halbiert)

– 1 Kiwi (geschält und geviertelt)

– 3EL Zucker

– 0,5L Milch

Alle Zutaten in den Standmixer geben und 1min auf höchster Stufe mixen lassen. In Gläser (oder Milchfläschchen) füllen, Strohhalm rein und genießen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Steffi