Kategorie: Kuchen und Torten

{Frühlingsrezepte mit dem Hobbybäcker} Zupfkuchen zum Muttertag

Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig.

*Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ein Hoch auf meine Freundinnen

Ehrlich: was wäre das Leben ohne Freunde? Neben meiner Familie sind meine Freundinnen meine allerwichtigsten Menschen in diesem Leben. Und was bin ich so glücklich, dass es so viele wunderbare Menschen in meinem Umfeld gibt.

Die vier langjährigsten Freundschaften meines Lebens habe ich mit drei ganz besonderen Mädels. Kennen gelernt haben wir uns alle vor vielen vielen Jahren als wir in der Jugendpflege aktiv als Betreuerinnen im Kinderferienprogramm waren. Gemeinsam haben wir an den Wochenenden Fortbildungen besucht und irgendwo gleich gemerkt, dass das mit uns vier etwas Besonders ist und einfach gut passt.

Mittlerweile ist die Hälfte von uns verheiratet, die Hälfte von uns hat Kinder und die andere Hälfte von uns erwartet gerade Kinder. Stand gehalten hat unsere Freundschaft bisher allen räumlichen oder zeitlichen Trennungen. Wenn wir zusammen sind, ist es einfach immer schön.

Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig.

Vor einigen Tagen haben wir Candygirls (ja, wir haben uns sogar irgendwann mal einen Namen gegeben) uns in der Glückskleeformation zu viert endlich wieder einmal alle komplett getroffen. Das Wetter sonnig genug um draußen zu sitzen, Tee gekocht und leckeren Kuchen auf dem Tisch.  Oh, und der Kuchen war so was von lecker. Mitgebracht von Candygirl Caro hat er mein Herz gleich erobert und das von meinen Kindern gerade mit.

Feine Rezepte sind im little. red. temptations.-Haus stets willkommen und so habe ich den Kuchen heute gleich selbst gebacken um ihn morgen meinem Bruder zum Geburtstag mitzubringen.Gleichzeitig probe ich schon einmal für Muttertag, denn ich denke mit den schokoladigen Herzchen darauf, wäre es doch ein perfekter Kuchen für die Kaffeetafel am Muttertag.

Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig.

Außerdem kann man den Zupfkuchen ganz wunderbar bereits einen Tag vorher backen. Solltet ihr also bereits auf der Suche nach einer Idee für den Muttertag sein, dann merkt euch doch gerne das Rezept. Aber auch für den Alltag kann ich euch den Kuchen sehr empfehlen. Von Caro stammt zudem der Tipp, dass sich der Kuchen perfekt einfrieren lässt. Kurz wieder in der Mikrowelle oder im Ofen aufgewärmt und er schmeckt gleich wieder wie frisch gebacken.

Bei uns waren allerdings keine nennenswerten Einfrierreste mehr übrig.

Endlich eine Aluminiumform

Ich habe beim Backen gleich zwei Premieren gehabt: nicht nur, dass ich noch nie einen Zupfkuchen gebacken habe, nein ich habe auch zum ersten Mal in einer Aluminiumform gebacken. Schon oft habe ich gelesen, dass Aluminiumformen viele Vorteile mit sich bringen und deshalb habe ich eine solche Form schon länger auf meiner Wunschliste.

Für die Aktion „Frühlingsrezepte mit dem Hobbybäcker“ habe ich mir etwas aus dem schönen Sortiment aussuchen können und beim Entdecken des Schnittenblechs hat mein Herz gleich ein wenig schneller geschlagen. Gleichzeitig hat mir eine eckige Form in meinem nicht kleinen Kuchenformsortiment noch gefehlt. Für mich also perfekt um Aluminium zu testen und gleichzeitig in Zukunft auch auf eine rechteckige Backform zugreifen zu können.

Und an dieser Stelle habe ich gleich einmal eine Frage in die Runde für die aluminiumbackblecherprobten Mitleser. Ich habe in der Anleitung (ja, für Alubleche gibt es Anleitungen) gelesen, dass man das Blech erst bei 220° C einbrennen muss. Aber warum?

Mein Mann ist ja Chemiker und von ihm habe ich dann direkt die fachliche Info bekommen, dass reines Aluminium eine Oxidschicht hat und dass es dadurch geschützt ist. Deshalb würde mich tatsächlich interessieren, warum man das Blech dann erst einbrennen muss. Ich vermute wegen der Beschichtung? Sollte jemand Licht in mein Dunkel bringen können: gerne!

Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig.

Doch zurück zu dem wahnsinnig leckeren Kuchen, den ich in besagter Form gebacken habe: der ist so lecker geworden, dass ich euch das Rezept gerne weitergebe. Meine Freundin hatte es ursprünglich von Chefkoch, hat dann aber ein zwei Kleinigkeiten daran geändert und ich habe dann an ihrer Variante auch noch mal zwei drei Änderungen vorgenommen.

Zupfkuchen zum Muttertag

Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig.

(für eine 26er Springform oder ein Schnittenblech (30 mal 20)

Zutaten für den Teig

300 g Mehl

30 g Backkakao

2 TL Backpulver (ich persönlich nehme nur Weinsteinbackpulver)

1 P Vanillezucker (nicht Vanillinzucker!)

1/4 Tonkabohne, gerieben

1 Ei

150 g Butter

Für die Füllung

250 g Butter

250 g Magerquark

250 g Speisequark

150 g brauner Zucker

3 Eier

1 P Vanillepuddingpulver

1/4 Tonkabohne gerieben

So wird es gemacht:

Für den Teig Mehl, Kakao und Backpulver miteinander vermischen, dann die restlichen Zutaten dazu geben und alles zu einem Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie einschlagen und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung Butter im Topf zerlassen und wieder abkühlen lassen. Alle Zutaten für die Füllung mit den Schneebesen einer Küchenmaschine oder eines Handrührgerätes einige Minuten lang aufschlagen, bis die Masse schön cremig ist.

2/3 des Teigs zerbrösen und in die Form geben. Die Brösel zu einem Boden festdrücken und ca. 3 cm Rand hochziehen. Die Füllung auf dem Teig verteilen. Das letzte Teigdrittel ausrollen und kleine Herzen ausstechen. Diese vorsichtig auf die Füllung legen.

Im Ofen bei 170° C Umluft für ca. 50-60 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.

Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig. Beim Schneiden in Stücke habe ich mir dann überlegt, dass man die Stücke auch schön in Szene setzen kann, indem man einzelne Kuchenstücke mit Backpapier umwickelt und mit etwas Garn dran fixiert. Vielleicht noch ein kleines Herz mit einem lieben Spruch dran: da hätte man doch ein supersüßes Kuchen-Goodie.  Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig. Nach dem ersten Test meines neuen Schnittenblechs kann ich euch verraten, dass mir nun tausend weitere Ideen im Kopf herumspuken. Ich bin wirklich begeistert von dem Blech und auch von der Form. Ich glaube demnächst backe ich darin ein fluffiges Foccacia. Da habe ich schon länger überlegt, wie ich es schön in Form backen kann. Mit dieser Rechteckform kann ich mir da sehr gut ein schönes Ergebnis vorstellen. Habt ihr eine Lieblingsbackform? Ich mag zum Beispiel auch eine Tarteform sehr gerne, die ich vor allem für Beerentartes immer gerne nutze.

Beim Hobbybäcker-Versand habe ich mir auch noch sehr süße Zuckerblumen bestellt (persönlicher Tipp: stöbert auf der Seite auf jeden Fall mal in den Dekorationen für Backwaren – da gibt es soooo süße Sachen!) und die werde ich demnächst auch noch zum Einsatz bringen. Mein Kopf schwirrt vor Ideen! Die Blumen musste ich allerdings erst einmal verstecken, denn nachdem mein Sohn sie entdeckt hatte, wollte er sich damit gleich ein Eis dekorieren.

Muttertag kann kommen und das nächste Candygirls-Treffen auch! Wer weiß, was es da wieder an süßen Inspirationen zum Backen geben wird? Eingangs habe ich es ja schon gesagt, wie wertvoll ich Freundschaft empfinde. Ein wundervolles Zitat dazu habe ich kürzlich gefunden:

Zitat über Freundschaft

Neben dem ganzen Backen habe ich dann aber auch noch schnell die Zeit gefunden, um eine Karte für meinen Bruder zu basteln. Eine Schüttelkarte, bei der jede Menge Glitzer hinter den Buchstaben in Bewegung geräte, wenn man die Karte bewegt.

Eine Schüttelkarte zum Geburtstag mit den großen Buchstaben von Stampin Up

Eine Schüttelkarte zum Geburtstag mit den großen Buchstaben von Stampin Up

Backen und Basteln haben für mich gemeinsam, dass man so viel Liebe in seine Werke stecken kann. Ich stelle mir beim Arbeiten gerne schon vor, wie sehr sich die Menschen freuen, für die die Sachen gedacht sind. Und gleichzeitig denke ich dann oft, dass es so wahnsinnig einfach sein kann, einem anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Die kleinen Gesten sind es ja oft, die unseren Alltag so wunderbar versüssen können! Und vielleicht fällt euch beim Lesen des Beitrags ja spontan ein Mensch ein, der so ein kleines Alltags-Versüßen einmal wieder gebrauchen könnte?

Ich sende euch ein Lächeln!

Christine

*Kooperationen gehe ich immer wieder gerne ein, wenn sie zu meinem Blog passen. Als Leser könnt ihr euch sicher sein, dass ihr aber stets meine ehrliche Meinung hier lest, die unabhängig von einer Kooperation geschrieben ist.

Pin it!
Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig.

Backidee zum Muttertag: russischer Zupfkuchen mit Herzen. Einfaches Rezept mit ausgestochenen Herzen im Teig.

Der einfachste und saftigste Zitronenkuchen

Zitronenkuchen vom Blech: dieses Rezept ist supereinfach, superlecker und herrlich saftig und fruchtig. Wir lieben dieses Zitronenkuchenrezept total.

Einfach mal einfach machen

Einfach mal einfach machen – so lautet mein Motto für dieses fast noch unbeschriebene Jahr. Ich gehe es locker an. Feste Vorsätze habe ich schon vor Jahren abgeschafft nachdem ich irgendwann einmal festgestellt habe, dass es immer die gleichen halbherzigen Themen waren, die wahrscheinlich jeder Zweite genauso unmotiviert wie ich mit durch das Jahr geschleppt hat: gesünder Essen, mehr Sport und so weiter.

Also wenn ich mir mehr Schokolade essen und mehr Bücher kaufen vornehmen würde – ich bin sicher: ich würde meine Vorsätze so was von locker einhalten.

Aber das Schöne am Nichtvorsatz ist, dass ich mich auch niemals schlecht fühlen muss weil ich mein Ziel nicht erreicht habe. Das heißt nicht, dass ich keine Ziele habe, aber die sind anders gesetzt und weniger verbindlich.

Zitronenkuchen vom Blech: dieses Rezept ist supereinfach, superlecker und herrlich saftig und fruchtig. Wir lieben dieses Zitronenkuchenrezept total.

Im Hier und Jetzt leben, glücklich sein, viel Zeit mit den Kindern (und natürlich dem besten Ehemann von allen) verbringen und es mir einfach machen.

Das im Hier und Jetzt leben zeigen mir meine Kinder ja am besten und ich habe vor, mir von ihnen eine  Scheibe Gelassenheit abzuschneiden. Mein Backfräulein ist ja so ziemlich der tiefenentspannteste Mensch den ich kenne. Sie lebt Achtsamkeit praktisch, was morgens beim Fertigmachen für Schule und Kindergarten für mich dann allerdings schon mal in Stress ausarten kann. Ich glaube innerlich ist sie von einem allgegenwärtigen Ommmmm erfüllt, das sie relaxt durch den Tag gehen lässt.

Wie viele Menschen zahlen viel Geld für Kurse, die sie in diesen Zustand kommen lassen? Und wenn ich meinen Backhelfer auf der Couch herumturnen sehe, in allen möglichen Positionen denke ich auch häufiger darüber nach, dass ich sehr viele seiner spielerischen Verrenkungen im Yoga wieder mühselig erlerne. Vielleicht sollte ich ihn mir da auch zum Lehrmeister nehmen.

Für euch habe ich heute einen tiefenentspannten Zitronenkuchen. So einfach und schnell zubereitet, dass ihr danach noch ganz viel Zeit zum Entspannen habt. Für ein gutes Buch, eine Tasse Tee oder was immer euch gut tut.

Backen mit Kindern

Backen mit zwei helfersfreudigen Kindern per se hat ja nicht immer eine grundsätzlich entspannende Wirkung auf uns Mütter. Manchmal habe ich beim Backen das Gefühl gar nicht genug Hände zu haben um alles gleichzeitig irgendwie festzuhalten, richtig abzuwiegen und ja darauf zu achten, dass nicht einer aus Versehen mehr machen durfte wie der andere. Und teilt drei Eier mal gleichmäßig unter zwei Kindern auf (wir teilen dann immer Mama, Backfräulein, Backhelfer – dann klappt das).

Wie die Küche danach aussieht – davon sprechen wir am besten gar nicht. Doch zurück zum Zitronenkuchen.

In unserem Freundeskreis gilt dieser Zitronenkuchen nur als der leckereste Zitronenkuchen der Welt. Das Rezept habe ich von meiner Mama, die es wiederum von einer Freundin hat. Glück verdoppelt sich ja bekanntlich wenn man es teilt und sauer macht lustig und so.

Zitronenkuchen vom Blech: dieses Rezept ist supereinfach, superlecker und herrlich saftig und fruchtig. Wir lieben dieses Zitronenkuchenrezept total.

Zitronenkuchen vom Blech: dieses Rezept ist supereinfach, superlecker und herrlich saftig und fruchtig. Wir lieben dieses Zitronenkuchenrezept total.

Ich verspreche euch: wer saftigen, zarten Zitronenkuchen liebt, der wird hier sein persönliches Glücksrezept gefunden haben! Ehrlich! Wir alle wollen ihn bei keiner Feier mehr vermissen. Und das Beste: Ihr könnt ihn wunderbar locker zwei Tage vorher backen. Das finde ich bei der Planung von Feiern immer sehr wichtig, denn so kann mein einige Rezepte (dazu zählen auch die besten Nussecken der Welt) einige Tage vorher zubereiten und hat am Tag vor dem Fest ein gutes Stück weniger Arbeit. Oh, und wenn ihr Zitronen liebt, dann empfehle ich euch auf jeden Fall mal noch auf meinen anderen zitrusfrischen Rezepten zu stöbern.

Zitronenkuchen

Zitronenkuchen vom Blech: dieses Rezept ist supereinfach, superlecker und herrlich saftig und fruchtig. Wir lieben dieses Zitronenkuchenrezept total.

Zutaten für ein großes Blech

350 g Butter (weich)

350 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker oder einige Umdrehungen aus der Vanillemühle

6 Eier

Abrieb von zwei Biozitronen

350 g Mehl

3 EL Backpulver

2 EL Zitronensaft

Für den Guss:

250 g Puderzucker, gesiebt

4-5 EL Zitronensaft

evt. Zuckerdeko

So wird es gemacht:

Heizt den Ofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus.

Rührt die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät cremig. Nacheinander rührt ihr die Eier ein. Fügt den Zitronenschalenabrieb und Zitronensaft hinzu.

Mehl und Backpulver vermischen und kurz unter den Teig rühren.

Teig auf das Backblech streichen und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen bis der Kuchen leicht braun wird.

Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Tipp: wer es besonders zitronig mag, sticht den ofenwarmen Kuchen mehrmals mit der Gabel ein und tränkt ihn mit einigen Teelöffeln Zitronensaft.

Aus einigen Eßlöffeln Zitronensaft und dem Puderzucker einen Zuckerguss herstellen und den Kuchen damit bestreichen. Wer mag, dekoriert mit Zuckerstreuseln.

Variante: wer Kokos mag, kann auch Kokosstreusel auf den Zuckerguss streuen.

Zitronenkuchen vom Blech: dieses Rezept ist supereinfach, superlecker und herrlich saftig und fruchtig. Wir lieben dieses Zitronenkuchenrezept total.

Zitronenkuchen vom Blech: dieses Rezept ist supereinfach, superlecker und herrlich saftig und fruchtig. Wir lieben dieses Zitronenkuchenrezept total.

Mit diesem frischen Zitronenkuchen starte ich das Blogjahr und ich kann euch sagen: ich habe sooooo viele Ideen für dieses Jahr. Wer dem Blog regelmäßig folgt hat gerade im letzten Jahr gemerkt, dass sich die Richtung vom reinen Foodblog weg entwickelt hat, hin zu viel mehr DIY-Ideen und anderen kreativen Beiträgen. Das wird auch in diesem Jahr den Schwerpunkt ausmachen, aber auch eine neue Blogreihe wird euch über das Jahr immer wieder begleiten und ich bin schon soooo gespannt, wie euch diese neue Reihe gefallen wird. Mehr dazu im Beitrag am kommenden Sonntag.

Verratet ihr mir, was euch an Themen auf little. red. temptations. besonders interessiert oder über was ihr gerne mehr lesen würdet?

Ich sende euch ein Lächeln.

Christine

Ach, und einen Spruch muss ich am Ende auch noch raushauen:

Passend zum Zitat habe ich den weltbesten Zitronenkuchen auf dem Blog.

Zitronenkuchen vom Blech: dieses Rezept ist supereinfach, superlecker und herrlich saftig und fruchtig. Wir lieben dieses Zitronenkuchenrezept total.

Dino-Party! Kindergeburtstag für einen vierjährigen Dinosaurier-Fan*

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dino-Party auf dem Blog und ein kleines Dino-Give-Away!

Vier Jahre alt ist er nun: der Bastelbub, der Backhelfer und der wunderbare Dinoforscher J. Und wow, was war das für eine Dino-Party. Wir haben die Dinos losgelassen und eine ordentliche Party für den Neuvierjährigen veranstaltet.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Die Wunschliste an Spiel-, Back- und Bastelideen war im Vorfeld lang. Ein kleiner Tipp an dieser Stelle. Sieh dir niemals mit deinem Kind deine Pinterest-Sammlung von Kindergeburtstagsideen an.
Während ich zeigen wollte, was alles möglich wäre, ging der Dinofreund davon aus, dass alles möglich wäre.

„Ja, das will ich. Und die Dinokekse auch, und auch Luftballons mit Dino und Dinoeier aus Eis und…!“ Ich kann verraten, dass ich im Vorfeld bereits manches gesammelt hatte und die to-do-Liste wuchs schnell ins Unermessliche. Manch eigene Idee kam auch noch dazu und schon steckten wir mittendrin: in den Vorbereitungen für die Dinoparty.

Wenn ich ein Fest plane, gehe ich in der Regel immer so vor:

  • allgemeine Ideen sammeln: das ist anfangs eine bunte Sammlung aus Rezepten, Bastelideen und Spielen.
  • Überlegen, was sich wann machen lässt: aus dieser Sammlung filtere ich Sachen heraus, die ich gut im Vorfeld machen kann, damit ich direkt vor der Party nicht erschlagen werde. In diesem Fall haben wir beispielsweise die Pinata schon ein Weilchen vorab gemacht, die Dinokekse lassen sich locker eine Woche vorbereiten, die Einladungen müssen sowieso vorher fertig sein.
  • Aufgaben verteilen: dann fange ich an zu schauen, wer von meinen Freundinnen und von meiner Familie mir zum Buffett etwas beisteuert. So machen wir das immer gegenseitig und jeder hat am eigenen Fest direkt weniger Arbeit und helfende Hände ebenfalls.
  • Spiele auswählen: Bei der Auswahl achte ich darauf, dass ich ruhigere Angebote habe (malen, basteln oder in diesem Fall: Ausgrabung), dass ich Spiele habe, die im Notfall auch drinnen funktionieren, dass ich das Alter der Gäste erreiche (in diesem Jahr 3 bis 10 Jahre), und dass ich immer zwei, drei spontane Spiele im Hinterkopf habe, die ich variieren kann.

Der ganze Rest ergibt sich dann meist so nebenher. Dazwischen kommen mir meist noch ein paar Ideen und dann ist der Geburtstag meist auch schon da. Für diesen Geburtstag habe ich mich beim moses-Verlag mit großartigen Dinosaurier-Artikeln eingedeckt. Ich selbst liebe den moses-Verlag schon seit Jahren und wir haben schon sehr oft kleine Mitbringsel für Kinder gekauft und auch in unseren Kinderzimmern findet sich manches aus dem Sortiment. Da gibt es beispielsweise auch großartige Kleinigkeiten für Naturentdecker. Für die Dino-Party haben wir ein ganz tolles Dino-Paket zur Verfügung gestellt bekommen und die kleinen Gäste – allen voran das Geburtstagskind – waren total begeistert. Was haben da die Augen geleuchtet! An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an moses für den sehr freundlichen Kontakt, ihr habt mit dem Dinopaket die Party gerockt! Ob Dinomasken, Stifte, Pflaster oder Leuchtsticker: wir waren im Dino-Rausch! Und erst die Ausgrabungssets!

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Das Dinosaurier-Motto fand ich persönlich ganz besonders klasse. Auch mich selbst haben als Kind die riesigen Echsen total fasziniert. Dass etwas so Großes einmal den Planeten bevölkert hat.
Heute fasziniert mich ein ganz anderer Aspekt, nämlich der Zeitraum in dem die Dinosaurier es geschafft haben, die Erde zu bewohnen, ohne das Ökosystem zu schädigen oder sich die Lebensgrundlage zu nehmen. Über 165 Millionen Jahre haben diese Wesen auf unserem Planeten leben können. Die Ursprünge des Menschen liegen dagegen bei ca. 2 Millionen Jahren und in der kurzen Zeit des „modernen Menschen“ haben wir da schon ganz schönen Schaden angerichtet. In nachdenklichen Momenten zweifle ich gerne ob wir einen ähnlichen Zeitraum auf diesem Planeten ausfüllen werden und komme da sehr ins Grübeln.

Für meine Partygäste standen solch tiefsinnigen Gedanken dann natürlich weniger im Raum und das ist ja auch richtig so. Denn auf einer Dino-Party soll es ausschließlich im Spaß gehen und den hatten wir alle reichlich.

Aber wisst ihr was? Ich nehme euch einfach einmal mit auf die Reise zu den gigantischen Echsen.

Dino-Spiele

Beim Farnfressen haben wir überall Wollestücke in Bäume und an Sträucher befestigt, die dann von den Gästen gesucht werden mussten. Das Spiel kommt dir bekannt vor? Am Märchengeburtstag hatten wir es als „Rapunzel hat ihr Haar verloren“ gespielt und es hat meinem Sohn so gut gefallen, dass wir es umfunktioniert haben. Kleine Variante: Alle Fäden haben wir dann aneinandergelegt und geschaut, ob wir die Länge von einem Brontosaurus damit legen können (das zeigt auch schön die gigantische Größe der Dinos).

Das Dosenwerfen haben wir mit Fleischfressern gestaltet, die abgeworfen werden mussten und ein weiteres Wurfspiel war „Füttere den T-Rex„. Hier haben wir im Vorfeld einen riesigen Dino aus Pappkarton gestaltet in dessen Maul dann Bonbons geworfen werden mussten.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Fütter den T-Rex! Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

1,2 oder 3 haben wir mit Dinofragen gespielt und das Wissen der kleinen Dinoforscher abgefragt. Solltest du die Fragen brauchen, kann ich dir gerne per Mail ein PDF senden. Wer sein Wissen gleich schon testen mag:

Deine Punkte:  

Ranking:  

Ganz großartig fanden alle die Dinos aus Eis. Dazu haben wir im Vorfeld einen kleinen Dino in einen Luftballon gepackt und etwas Wasser eingefüllt. Über Nacht in den Gefrierschrank und dann die Luftballons ablösen – fertig waren die persönlichen Glücksbringer für jeden. Ausgestattet mit einem Hammer durften die Kinder ihren Dino dann aus dem Eis befreien. Ein großer Spaß und ich war so dankbar für den herrlichen Spätsommertag, der es uns erlaubt hatte, im Garten zu feiern. Die Idee für die Eis-Dinos habe ich übrigens bei Lisa auf ihrem wundervollen Blog Mama Kreativ gefunden.

Dinoeier aus Eis - Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Ein fixes Dino-Memory haben wir im Vorfeld auch noch gebastelt.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Das Highlight nach so viel Action war dann aber die Ausgrabung. Wir haben verschiedene Ausgrabungssets von moses bekommen und alle Kinder bekamen ein Ei oder eine Platte mit Fossilien. Und dann: Stille. Zehn andächtige, tiefenentspannte Dinoforscher saßen auf der Wiese und meißelten begeistert an ihren Ausgrabungsgegenständen. Unglaublich! Die Sets haben alle komplett begeistert und ich gestehe, am Liebsten hätte ich auch ein Ei bearbeitet.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Kreative Dinosaurier-Basteleien

Nicht nur die Einladung hat uns im Vorfeld kreativ werden lassen. Hier habe ich mein ganzes Stempelsammelsurium von Stampin Up so richtig zum Einsatz gebracht. Das Dinoset liebt mein Sohn heiß und innig und hat es oft im Einsatz.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Mit meinem Backfräulein habe ich eine Pinata in Form eines Dino-Eis gebastelt. Unzählige Lagen Zeitungspapier haben wir hier verklebt und oben ein kleines Loch zum Befüllen mit Süßigkeiten gelassen. Abwechselnd durften dann alle einmal mit einem Stock auf das Ei einschlagen bis es dann seinen süßen Inhalt freigegeben hat.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dazu gab es Kratzbilder die man machen konnte. Zu den Masken sind wir gar nicht mehr gekommen. Die haben wir einige Tage später dann noch gebastelt.

Für die Kinder hatten wir unter anderem diese kleinen Dinoeier im Reagenzglas vorbereitet. Die Gästetüten enthielten aber auch allerlei Dinomäßiges vom moses-Verlag. Vor allem die Dinopflaster haben es manchem Partygast total angetan.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Auf Pinterest hatten wir einige Varianten von Luftballons gesehen, die zu Dinos gestaltet wurden. Da haben wir einfach ohne Vorlage drauflos gewerkelt.

Luftballondinos - Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dinoluftballons - Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

In den Sommerferien haben wir zum Zeitvertreib aus einem riesigen Karton „Dinolandia“ gebaut und dazu aus Pappkarton Steckdinos gebastelt. Einige der Pappdinos hatten überlebt und durften das Buffett verzieren.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Rezeptideen rund um die Dino-Party

Die Dinotorte stammte wie immer von meiner Freundin Steffi. Was bin ich froh, dass sie mir immer so wunderbare Motivtorten für die Geburtstage der Kinder gestaltet.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Meine Freundin Melanie ist mittlerweile schon bekannt für die leckeresten Käsekekse der Welt – dieses Mal dann in Dino-Optik.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Wir haben im Vorfeld Dinokekse vorbereitet. Das Rezept findest du hier. Dieses Mal haben wir einfach noch kleine Perlchen außen herum dekoriert.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Eine zweite Variante sah so aus:

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Einen Stegosaurierkuchen haben wir aus einem einfachen Rührkuchen hergestellt.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Kleine Sandwiches haben wir einfach aus Toast ausgestochen und mit Käse und Wurst belegt.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Aus Gugln wurden Mini-Vulkane und aus den weltbesten Nussecken haben wir einfach Stegosaurierplatten gemacht.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Meine Schwägerin macht mir immer so klasse Rohkostkrokodile. Die sorgten dann für einige Vitamine auf dem Tisch.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Aus Schaumgummi fand ich dann noch Krokodile, die dazu kamen und kleine Malteserkugeln wurden zu Meteoriten. Und Überraschungseier lagen als Dinoeier im Nest bereit.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Kleiner Tipp fürs Abendessen: in der Tiefkühltheke habe ich Dino-Schnitzel entdeckt. Zusammen mit Kroketten (Meteoriteneinschläge) war das dann grade das Abendessen. Noch etwas Lava (Ketchup) dazu und fertig.

Give-Away

Ein geniales Dinopaket für große und kleine Dinofans verlose ich unter meinen Bloglesern. Bis zum 05.11.2017 kannst du mir in einem Kommentar verraten, was dich an Dinosauriern begeistert oder für wen du das Paket gerne gewinnen würdest. Du kannst mir aber auch gerne verraten, welche der Dino-Party-Ideen dir persönlich am Besten gefällt. Unter allen Antworten verlose ich ein Paket und versende es innerhalb von Deutschland.

Im Paket enthalten ist ein Dino-Maskenbuch, ein kleiner Dino, Dinoeier, Dinopflaster, ein Bleistift und eines der total genialen Ausgrabungssets.

Dinoparty! Die besten Ideen für eine gelungene Dino-Party: Rezepte, Bastelideen, Spiele rund um den Dino-Kindergeburtstag. Finde hier alles für einen rundum gelungenen Dino-Geburtstag

Und weißt du was mich schon fast ein wenig traurig macht? Für dieses Jahr bin ich durch mit den Kindergeburtstagen. Schon schwirren in unseren Köpfen aber zahlreiche Ideen für die nächsten Party-Mottos. 2018 kann kommen!

Ich sende dir ein erdbebenerschütterndes RoooaaaR!

Christine

* Gesponserter Beitrag: In diesem Beitrag findet ihr jede Menge tolle Dinoartikel vom moses-Verlag. Diese Artikel wurden mir zur Verfügung gestellt. Natürlich findet ihr aber meine absolut unbeeinflusste Meinung zu allem vor.

Das Gewinnspiel ist beendet und das Dino-Paket hat Sigrun gewonnen. Bitte melde dich bei mir und teile mir deine Adresse mit!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Melonenpizza und Melonensticks

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

Mit Melonenpizza Geburtstag feiern

Jedes Jahr aufs Neue stelle ich mir Anfang Juli die Frage, wo die Zeit da nur immer wieder hinrennt. Denn dann wird meine Tochter, mein Backfräulein, ein Jahr älter. In diesem Jahr nun schon sieben Jahre und damit habe ich bald ein Schulkind. Da stehen Veränderungen ins Haus!

Aus dem Kleinkind, das mit mir auf dem Blog schon so unzählige Rezepte gebacken hat, ist ein junges Mädchen geworden. Mein Backfräulein ist sie wie eh und je.

Nichts lässt einen das Vergehen der Zeit so absolut erkennen, wie das Größerwerden der Kinder. Zu sehen, wie aus einem kleinen, komplett von dir abhängigen Säugling ein eigenständiger Mensch wird, mit Interessen, Vorlieben, Hoffnungen: das ist ein unglaublich schöner Prozess.

Wie spannend ist es festzustellen, welche Persönlichkeit sich im Laufe der Zeit entfaltet und welche Neigungen oder auch Abneigungen sich entwicklen. Was hat das Kind von dir? Was hat es von Papa? Wo stecken Oma und Opa drin und wo ist da etwas, das neu ist und noch nie in der Familie war?

Meine Tochter hat die Backleidenschaft ebenso von mir geerbt, wie die Liebe zum Basteln und Kreativsein, zum Malen, zum Geschichtenerfinden und natürlich auch zu den Büchern. Meinem Mann verdankt sie mit Sicherheit ihre Musikalität, denn da kann ich aufrichtig sagen, dass von meiner Seite da nicht viel zu holen war und von meinen Eltern auch nicht.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass unsere Familie im Ganzen immer ein wenig so klingt, wie eine Versammlung streunender Katzen die nachts den Mond anheult. Motto: nicht schön muss es sein, sondern laut. Und einstimmen kann jeder, wann er will. So sind unsere Geburtstagsständchen nicht unbedingt die musikalisch wertvollsten, werden aber aus tiefstem Herzen und mit voller Kehle gesungen geschmettert.

Der musikalische Mann bekommt regelmäßig die Krise wenn er diverse Instrumente für uns spielt und wir den Einsatz doch jedes Mal grandios vergeigen. Ja, vergeigen können wir, wenn das auch zur Musikalität zählt.

Doch weg von schiefen Tönen, hin zum Geburtstagskind. Gefragt nach Kuchenwünschen, kam in diesem Jahr neben der obligatorischen Buttercremetorte von Oma Anne: „Ich will was mit Melone.“

Gerade aus Spanien zurück gekommen, stecken da bestimmt noch die Erinnerungen an die Melonen von spanischen Märkten in dem Backfräulein, die wir immer auf der Terasse der Finca gegessen hatten.

 

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Aber einfach klein geschnittene Melone ist ja jetzt nicht so der Partybringer. Bei Pinterest hatte ich vor Ewigkeiten einmal eine Melonenpizza entdeckt und ehrlich gesagt schon längst wieder vergessen. Auf dem sehr süßen Blog Mama Kreativ habe ich dann gerade ganz frisch die Idee der Melonenpizza wieder entdeckt und direkt Melone auf den Einkaufszettel geschrieben.

Um eine Melonenpizza zu machen, braucht ihr lediglich die Melone in dicke Scheiben zu schneiden und diese wiederum wie Kuchenstücke einzuteilen. Wir haben Erdbeerjoghurt darauf verteilt, Blaubeeren und Bergpfirsische darüber gestreut. Beim nächsten Mal werde ich noch „Parmesan“  in Form von weißer, geraspelter Schokolade darüber streuen.

Bei dem Belag ist es wie bei Pizza: erlaubt ist, was schmeckt.

Die Melonenpizza kam bei den Kindern wahnsinnig gut an und war ratzifatzi aufgegessen.

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Ein frischer Sommersnack ist diese Melonenpizza. Hier geht es zum Rezept.

Zudem hatten wir sehr spontan auch noch aus den restlichen Blaubeeren und ein paar ausgestochenen Melonenstücken Melonenspieße gemacht. Das sind kleine Küchenspielereien die nicht viel Zeit kosten, auf der Kaffeetafel aber (gerade bei Kindern) gleich Begeisterung auslösen können.

Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.
Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.

Ein frischer Sommersnack sind diese Fruchtspieße.

Und bei knackigen 32° C kommt nicht nur Kindern jede Erfrischung recht. Deshalb haben wir abends das Fest auch mit großer Wasserbombenschlacht und dem intensiven Einsatz des Gartenschlauchs ausklingen lassen.

Habt ihr ein paar coole Erfrischungstipps für den Sommer?

Ich sende euch ein Lächeln!

Christine

Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenspieße
Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenspieße
Erfrischung für den Sommer: fruchtige Melonenpizza

{Happy Birthday Little Red Temptations!} Dazu ein Give Away und perfekte Schokoladenbrownies

glutenfreie schokoladige Brownies

supersaftige schokoladenbrownies

Vier Jahre Little Red Temptations

Da schaue ich doch vor einigen Tagen auf dem Blog vorbei und da sehe ich einen WordPress-Nachricht: Herzlichen Glückwunsch zum vierten Bloggeburtstag. Was?! Vier Jahre? Bloggeburtstag? Hatte ich ehrlich gesagt vollkommen verschwitzt und staune seitdem: können das tatsächlich schon vier Jahre sein seit dem ersten (zugegeben recht bescheidenen) Blogbeitrag?

Wenn ich auf diese vier Jahre zurückblicke, dann kann ich nur sagen, dass der Blog mir ganz schön ans Herz gewachsen ist und ich hoffe natürlich dem ein oder anderen Leser da draußen bereitet das Lesen der Beiträge auch ein wenig Freude oder zaubert euch manchmal ein Lächeln ins Gesicht. Doch zurück zum Geburtstagsthema!

Der März ist nicht nur der Geburtstag von Little Red Temptations, auch ein paar sehr liebe Freundinnen von mir haben im März Geburtstag. Deshalb widme ich das Bloggeburtstagstörtchen nicht nur den vier Bloggerjahren, sondern konnte es auch ganz praktisch heute mit auf die Party meiner Freundin nehmen (An dieser Stelle noch einmal viele liebe Geburtstagsgrüße an dich, Mélanie). Dort wurde dann auch direkt getestet ob es lecker genug zum Verbloggen ist. Und ja, das Urteil lautete „zum Bloggen frei gegeben“.

Glutenfreie Schokoladenbrownies

glutenfreie Schokoladenbrownies

glutenfreie schokoladige Brownies

Wenn ihr schon immer auf der Suche nach Brownies gewesen seid, die zart auf der Zunge schmelzen und dabei herrlich schokoladig schmecken, dann hätte ich hier eine äußerst feine Variante für euch, vom Backfräulein liebevoll mit reichlich Schoko und noch mehr Blüten verziert.

Angelehnt habe ich das Rezept an meine Rentierbrownies, die ich einfach ein wenig abgewandelt habe.

Glutenfreie Schokoladenbrownies

(für zwei kleine 15er Springformen)

125 g Butter

100 g Zartbitterkuvertüre

50 g Vollmilchkuvertüre

100 g brauner Zucker

100 g gemahlene Mandeln

1 TL Backpulver

3 Eier

einige Umdrehungen mit einer Vanillemühle oder Mark einer Vanilleschote

50 g backstabile Schokotropfen

Für die Dekoration:

100 g geschmolzene Kuvertüre

etwas Raspelschokolade

optional andere Deko wie Esspapierblüten

schokoladenbrownies

So wird es gemacht:

Heizt den Ofen auf 150° C Umluft vor und fettet zwei kleine Springformen (oder eine große) mit etwas Butter (ich schwenke die gefetteten Formen noch einmal in Semmelbrösel).

Hackt die Kuvertüre  und schmelzt sie zusammen mit der Butter vorsichtig über dem Wasserbad. Nun aromatisiert ihr mit Vanille.

Ist alles geschmolzenen, nehmt ihr die Schokolade vom Herd und gebt den Zucker dazu. Rührt ihn gut unter. Mandeln und Backpulver vermischen und ebenfalls unter die Mischung rühren.

Nun rührt ihr nacheinander die Eier in die Masse, hebt zum Schluss die Schokotropfen unter und füllt den Teig in die Formen.

Ca. 30 Minuten im Ofen backen. Der Teig darf ruhig noch klebrig sein.

Dann aus dem Ofen nehmen und vollständig in der Form auskühlen lassen.

Schokolade schmelzen und über die Brownies streichen und mit Schokolade (und optional Esspapierblüten) verzieren.

Statt runden Springformen könnt ihr die Brownies natürlich auch einfach in einer rechteckigen Form backen und anschließend in Rechtecke geschnitten servieren.

Tipp: etwas Sahne oder Vanilleeis runden den Schokoladengeschmack perfekt ab.

Hier habt ihr die PDF-Druckversion des Rezeptes:

Glutenfreie Schokoladenbrownies

Geburtstagsglas und kleines Katzen-Verpackungs-DIY

Neben den Brownies gab es natürlich noch ein richtiges Geschenk. Weil Mélanie eine fast genau so große Katzenfreundin ist, wie mein gar nicht mehr so kleines Backfräulein gab es für sie eine süße Katzentasse, die ich ganz katzengerecht verpackt hatte.

katzenverpackung

Zusätzlich habe ich noch ein Geburtstagsglas gepackt mit allerlei was man am Geburtstag so braucht: Luftballons und Luftschlangen, Kerzen, einem kleinen Schnaps zum Anstoßen, etwas Schokolade für die süßen Momente die so ein neues Lebensjahr für einen bereit hält und einem Beruhigungstee wenn das Jahr dann doch zu rasant werden soll.

geburtstagsglas2

geburtstagsglas

geburstagsglas1

Den Ideen mit was man solch ein Glas füllen kann, sind dabei natürlich keine Grenzen gesetzt. Und weil Mélanie nicht die einzige Märzgeburtstagsfreundin von mir ist, habe ich das Glas gleich zweimal gepackt und sende meiner wunderbaren Verena ebenfalls noch ein paar virtuelle Geburtstagsgrüße zu.

Schnell noch eine kleine Wimpelkette aus Masking Tape und Garn gebastelt und fertig ist so ein Geburtstagsglas. Karte dazu, fertig.

butterfly card stampin up

Schmetterlingskarte

Give-Away – Ein kleines Überraschungspaket für euch

Ja und als ich so ultimativ am Backen und Verpacken war, bin ich so richtig in den Geschenkerausch gekommen und habe mir überlegt, dass ich einem von euch auch gerne eine Freude machen möchte. Deshalb verlose ich unter allen Kommentaren unter diesem Post, die bis zum 26.03.2017 eingehen ein Überraschungspaket im Wert von ca. 30 €. (Der Gewinn wird innerhalb von Deutschland versendet)

Dabei hat der Gewinner die Wahl zwischen Backen oder Basteln oder Beides. Das heißt der Inhalt wird auf eure Interessen angepasst, je nachdem was euch selbst mehr interessieren würde.

Gleichzeitig würde mich dazu folgendes interessieren: die ersten Jahre lang war der Blog ja fast ein reiner Backblog. Doch das Leben ändert sich, die Interessen verändern sich und mit dem Heranwachsen der Kinder kommen auch ganz andere Themen auf. So nimmt neben dem Backen auch das Basteln in unserem Haus immer mehr Platz ein (vom dritten B – den Büchern – gar nicht zu sprechen, aber darüber blogge ich ja auf der Lesenische). Nun wird es auch immer häufiger kreativ, mit Karten und Verpackungen, aber auch DIY-Ideen wie Badepralinen oder selbstgemachten Wachsmalstiften . Aber wie gefällt euch denn dieser Mix? Welche Themen interessieren euch besonders? Wovon würdet ihr vielleicht gerne auch mehr hier finden?

Ich bin gespannt auf euer Feedback und freue mich auf die nächsten Jahre mit euch!

Ich sende euch ein Lächeln!

Christine

Ach, und ein kleines Zitat habe ich noch für euch, gleichzeitig ist es auch der Titel eines sehr netten Jugendbuches.

Das Leben ist kurz - iss den Nachtisch zuerst!

geburtstagsglas

 

 

Merken

Merken

Merken